Inhalt anspringen

News der FH Dortmund

Suche

Sprache

Fachbereich Design

Kinofest Lünen zeigt Beiträge von FH-Studierenden

Veröffentlicht

Studierende am Fachbereich Design entwickelten in einem Seminar ihre Trailer-Ideen für das Kinofest Lünen.

Das 33. Kinofest Lünen hat nicht nur mehrere Filme von Studierenden der Fachhochschule Dortmund im Programm. Auch der offizielle Trailer des renommierten Festivals ist dieses Mal ein studentischer Beitrag aus dem Fachbereich Design der FH.

Als symbolische Figur begleitet die Blumenfrau Lüdia das Kinofest Lünen schon seit Jahren und wird als Publikumspreis in Form einer Miniatur-Statue vergeben. So farbenfroh und dynamisch wie in diesem Jahr ist die Lüdia aber bislang wohl noch nie auf der Leinwand erschienen. Vor jedem Film, der vom 29. November bis 3. Dezember 2023 beim Kinofest Lünen läuft, ist der Beitrag „COLORS“ von FH-Studentin Ronit Winkler zu sehen. „Der spielerisch-bunte Animationstrailer steht für Vielfalt und damit für ein vielseitiges Programm“, sagt Festivalleiterin Sonja Hofmann. Der Trailer lasse die Lüdia zum 33. Geburtstag „perfekt erstrahlen“.

Offizieller Kinofest-Trailer von FH-Studentin Ronit Winkler

Den Film-Nachwuchs aus der Region zu fördern, darum geht es sowohl der Festivalleiterin als auch Oliver Schwabe und Sandra Hacker, die beide eine Professur für Film an der Fachhochschule Dortmund innehaben. Anlässlich des Kino-Festivals hatten Studierende bei ihnen am Fachbereich Design im Sommersemester 2023 erstmals die Möglichkeit, exklusiv den Trailer zu gestalten. „Bei der Entwicklung der Idee waren die Studierenden weitestgehend frei, die einzige Vorgabe war die Länge von circa einer Minute“, berichtet Oliver Schwabe. Eingebunden war neben dem Studiengang Film auch der Studiengang Objekt- und Raumdesign unter der Leitung von Prof. Anne-Kathrin Schulz. Die Festivalleitung wählte am Ende unter neun erarbeiteten Vorschlägen den Trailer für das 33. Kinofest aus – und entschied sich für den Beitrag der gebürtigen Dortmunderin Ronit Winkler.

Ein weiterer im Seminar entstandener Trailer kommt beim diesjährigen Branchenschwerpunkt „Künstliche Intelligenz in der Filmproduktion“ zum Einsatz: „Traumwelten“ von Jan Klingenberg, Vico Vincent Wiese, Sarah Allweyer und Sara Kemmann.

Programm mit FH-Filmen

Das Herzstück der Kooperation zwischen dem Kinofest Lünen und der Fachhochschule Dortmund ist die Präsentation zahlreicher aktueller Filme von Studierenden in einem eigenen, kuratierten Programmschwerpunkt, die einen Einblick in die vielseitigen Produktionen ermöglichen, die an der Fachhochschule Dortmund jedes Jahr entstehen.

Hintergrund zu den beteiligten Studiengängen

Im Studiengang Film & Sound (Öffnet in einem neuen Tab)  an der FH Dortmund arbeiten Studierende aus den beiden Schwerpunkten Film und Sounddesign gemeinsam an Filmprojekten für unterschiedlichste Plattformen. Sie finden sich in Teams zusammen und planen und realisieren Filmprojekte, die fiktional, dokumentarisch oder experimentell sein können. Im Mittelpunkt steht dabei die Vermittlung von gestalterischen und technischen Grundlagen für die Filmproduktion und die Postproduktion und die Konzentration auf ein umfassendes Verständnis für audio-visuellen Storytelling.

Der Studiengang Objekt- und Raumdesign (Öffnet in einem neuen Tab)  widmet sich auf vielfältige Weise dem dreidimensionalen Erzählen – der Gestaltung dreidimensionaler Räume und Objekte, um sie zu Erlebnissen und Ereignissen für Shops, Messen, Interior Designs, Filme, Bühnen, Museen, Baukunst und öffentliche Räume zu machen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • FH Dortmund | Fachbereich Design