Inhalt anspringen

Betriebswirtschaft für New Public Management - MBA, Verbundstudium

Schnelle Fakten

  • Fachbereich

  • Abschlussgrad

    Master of Business Administration (MBA)

  • Regelstudienzeit

    5 Semester

  • Semesterbeitrag

    1.650 €*

  • Unterrichtssprache

    Deutsch

  • Zulassung

    Zulassungsfrei

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Bewerbung EU-Staatsbürger

    26.04. 18:00 Uhr - 15.08.

Worum geht's?

Betriebswirtschaft für New Public Management beschäftigt sich mit Fragen wie

  • Wie können Reformideen in der öffentlichen Verwaltung oder in Non-Profit-Organisationen wirkungsvoll eingeführt werden?
  • Welche betriebswirtschaftlichen und sozialen Kompetenzen benötigen Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung oder in Non-Profit-Organisationen?
  • Wie können notwendige Veränderungsprozesse im öffentlichen Sektor angestoßen und nachhaltig implementiert werden?

Betriebswirtschaft für New Public Management ist einzigartig, weil

der Studiengang für zukünftige Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung oder in Non-Profit-Organisationen ein breites Spektrum an betriebswirtschaftlichen Fächern (siehe Modulhandbuch) anbietet, die auf die Bedürfnisse des New Public Management (NPM) zugeschnitten sind.

Betriebswirtschaft für New Public Management bietet Vertiefungen in den Bereichen:

  • Controlling
  • Human Resource Management
  • Projekt- und Change Management
  • E-Government

Zu wem passt's?

Wer diesen Studiengang studieren möchte, bringt mit:

Interesse an Innovationen und Reformideen im NPM.

…hat Spaß an:

selbstständigen Arbeiten sowie an Team- und Projektaufgaben.

…kämpft sich durch:

hochwertige Lerneinheiten im Selbstudium sowie interessante Lehrveranstaltungen im Präsenzstudium an der Fachhochschule Dortmund und per E-Learning über ILIAS in Chat-Veranstaltungen.

Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat,

  • arbeitet häufig als Führungskraft, z. B. Abteilungs- oder Dezernatsleitung und hat die Qualifikation für den höheren Dienst im öffentlichen Sektor.
  • macht einen Doktortitel und promoviert dafür an der Fachhochschule Dortmund in Kooperation mit einer Universität. Das Promotionskolleg unterstützt bei allen formalen, strukturellen und strategischen Fragen.

Was brauche ich?

Wer hilft mir?

*Hinweis: Für eingeschriebene Studierende (Immatrikulation vor WiSe 2021/22) bleibt der Gebührensatz von 1.300 Euro pro Semester bestehen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)