Inhalt anspringen

„Can a robot write a symphony? Can a robot turn a canvas into a beautiful masterpiece?" – Ko-Kreativität und KI-Kunst 2024

Schnelle Fakten

  • Interne Autorenschaft

  • Veröffentlichung

    • 2024
  • Sammelband

    „Can a robot write a symphony? Can a robot turn a canvas into a beautiful masterpiece?" – Ko-Kreativität und KI-Kunst 2024

  • Art der Forschungsleistung

    Wissenschaftlicher Vortrag

  • Organisationseinheit

  • Fachgebiete

    • Allgemeine Kulturwissenschaft
    • Kunst , Kunstwissenschaft allgemein
    • Medienwissenschaft
  • Format

    Sonstige Forschungsleistung

Zitat

[1]P. Scorzin, „Can a robot write a symphony? Can a robot turn a canvas into a beautiful masterpiece?" – Ko-Kreativität und KI-Kunst 2024. 2024 [Online]. Available: https://www.uni-marburg.de/de/fb09/medienwissenschaft/aktuelles/news/nachrichten-2024/ringvorlesung-ki-und-medienumbrueche-der-kuenste

Abstract

Ringvorlesung im Sommersemester: KI und Medienumbrüche der Künste
Organisiert im Bachelor-Studiengang ‚Kunst, Musik und Medien: Organisation und Vermittlung‘ der Philipps-Universität Marburg von Prof. Dr. Angela Krewani und Dr. Kathrin Yacavone, Institut für Medienwissenschaft. Unterstützt mit QSL-Mitteln des Landes Hessen.

Termine: Montags 18.15-19.45 Uhr

Ort: Hörsaal 00A26, Deutschhausstraße 12, 35037 Marburg und online nach vorheriger Anmeldung: zellstudents.uni-marburgde

Beschreibung:
In nahezu allen Gebieten der Kunst hat die Künstliche Intelligenz (KI) inzwischen Einzug gehalten und Diskussionen zu diesen Veränderungen sind zu einem tonangebenden Thema im öffentlichen Raum geworden. Die Ringvorlesung im BA-Studiengang ‚Kunst Musik und Medien – Organisation und Vermittlung‘ widmet sich im Sommersemester 2024 der Fragestellung inwiefern sich die generativen KI-Algorithmen in den Bereichen Kunst, Musik, Literatur, Medien als Medienumbruch fassen lassen. Ausgehend von der These, dass sich durch KI traditionelle und stabile Konzepte in den Künsten verschieben, soll auf die strukturellen Veränderungen von KI aus interdisziplinärer Perspektive eingegangen werden. Dabei wird vor allem die Frage nach der Neujustierung medialer Referenzen gestellt werden. Eingeladen sind Medientheoretiker:innen und Medienpraktiker:innen aus der Informatik, der Kunstgeschichte, Medienwissenschaft und Musik, sowie den Bereichen Museum, Fotografie und Recht. Mit ihnen sollen die Dimensionen des Medienwandels kartiert und dementsprechend neue Praktiken des ästhetischen Handelns aufgezeigt werden. Studierenden und anderen Interessierten wird so ein hochaktuelles Thema durch ausgewiesene Expert:innen erschlossen.

Programm:
15.04.2024 Kathrin Yacavone (Philipps-Universität Marburg): Umbrüche der Bildmedien, von Analog bis KI
22.04.2024 Angela Krewani (Philipps-Universität Marburg): Kreativität in digitalen Kontexten
29.04.2024 Pamela C. Scorzin (FB Design der FH Dortmund): „Can a robot write a symphony? Can a robot turn a canvas into a beautiful masterpiece?" – Ko-Kreativität und KI-Kunst 2024
06.05.2024 Boris Eldagsen (Foto- und Videokünstler, Berlin): Fotografie vs Promptografie
13.05.2024 Roland Meyer (Ruhr-Universität Bochum): Plattformrealismus. Generative KI und visuelle Kultur
27.05.2024 Maren Burghard (Digitalkuratorin, Nürnberg): Machine Muse: KI-gestützte Kuratierungskunst
03.06.2024 Jenifer Becker (Universität Hildesheim): Kreatives Schreiben und Erzählen mit KI
10.06.2024 Peter Bell (Philipps-Universität Marburg): Maschinelles Sehen und Gestalten. KI für Kunstgeschichte und Popkultur
17.06.2024 François Schwamborn (Video- & Lichtkünstler, Saarbrücken): XR oder wie Digitale Kunst sich vom Bildschirm löst
24.06.2024 Grischka Petri (FIZ Karlsruhe / NFDI4Culture): Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues? Zur generativen KI und dem Recht
01.07.2024 Christian Banasik (Hochschule Düsseldorf): KI-Assistenz als Basis kompositorischer Strukturen
08.07.2024 Abschlussdiskussion

Offen für Studierende aller Fächer und Studiengänge, sowie für Interessierte innerhalb und außerhalb der Universität.

Schlagwörter

#KünstlicheIntelligenz #Medienwissenschaft #Kulturgeschichte

Erläuterungen und Hinweise

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)