Inhalt anspringen

Robotik

Schnelle Fakten

Öffnungszeiten

Während der Praktikumszeiten sowie nach Absprache

Profil

Im Robotik-Labor des Fachbereichs Maschinenbau stehen in einer praxisnahe Lern- und Forschungsumgebung alle typischen Industrierobotertypen zur Verfügung. Hierzu gehören die klassischen Gelenkarm- und SCARA-Systeme, ein superschnelles Parallel-Robotersystem, zwei CoBOT-Systeme und ein vollständig autonomes mobiles Robotersystem (FTS). Da nicht nur Roboter, sondern auch die Materialflussorganisation in Produktionsanlagen eine elementare Funktion darstellen, wird durch ein Werkstückträger-Transportsystem als zentrale Einheit im Labor die Vernetzung einzelner voll- sowie teilintegrierter Roboterstationen praxisnah präsentiert. Ergänzt wird die Laborumgebung durch system- und roboterintegrierte Bildverarbeitungssysteme, die im Verbund mit den selbstentwickelten Handhabungslösungen und KI-Methoden zu „Intelligenten Robotik- Lösungen“ führen. Die hierfür benötigten Elektronik- und Sensorentwicklungen und die SPS-Steuerungstechnik werden ebenso wie der 3D-Druck für das Rapid-Prototyping im Labor eingesetzt.

Für die Prozessunterstützung und Roboterprogrammierung kommen vielfältige Steuerungs- und Software-Lösungen zu Einsatz. Unterstützend werden für die Simulation und digitale Entwicklungsprozesse CAD-Systeme und diverse Virtual- und Mixed- Reality – Systeme wie die Oculus-Rift-VR-Brille, die HTC-Vive und die HoloLens-Systeme in Forschung und Lehre genutzt. Die hierfür benötigten Technologien und Anwendungsfelder im Bereich der Entwicklung, Produktion und im Service sind daher weitere Lehr- und Forschungsschwerpunkte.

In dieser Laborumgebung mit 12 zusätzlichen Software-Entwicklungsplätzen (logoDIDACT-Netzwerk) findet auch der praktische Teil der Robotik und Automatisierungs-Ausbildung statt. Zusätzlich wird am Beispiel einer Fischertechnik-Prozessstraßensimulation die Kopplung der Roboter- und Handhabungssysteme mit modernen ERP-Systemen (u.a. SAP) im Kontext von Industrie-4.0 - und Cyber-Physical-Systems-Lösungen aufgezeigt und weiterentwickelt.

Durch die gute regionale Vernetzung und die sehr gute Zusammenarbeit mit den Unternehmen aus der Region sind die im Labor entwickelten Forschungs- und Entwicklungsprojekte sehr praxisorientiert ausgeprägt.

Das hier vorgesehene Video "Labor für Robotik" kann leider nicht dargestellt werden.

Ausstattung

Gelenkroboter // stationäre Roboter

  • 4x Sechs-Achs Roboter | Omron VIPER S650
  • 1x Sechs-Achs Roboter | Omron VIPER S850

SCARA Roboter // stationäre Roboter

  • 2x Vier-Achs Roboter | Omron e-Vario S600

Delta Roboter // stationäre Roboter

  • 1x Vier-Achs Roboter | Omron HORNET 565

Kollaborative Roboter // stationäre Roboter

  • 1x Sechs-Achs Roboter | Omron TM5-900

Autonome Roboter // mobile Roboter

  • 1x Selbstnavigierender Roboter | Omron LD-90

Weitere Automatisierungssysteme

  • 1x Transfersystem | Stein WTS 300 NT
  • 2x Zuführsystem | Omron AnyFeeder SX240
  • 4x Bildverarbeitung | Omron ACE Sight Vision

Sonstiges

  • 2x Mixed-Reality-Headset | Microsoft HoloLens
  • 4x VR-System | HTC Vive
  • 1x VR-System | Oculus Rift

Service & Angebot

Workshops

Im Rahmen der Workshops haben die Studierenden regelmäßig die Möglichkeit, das Thema Robotik & Automatisierungstechnik näher kennenzulernen und praxisnah anzuwenden.
Während der Workshops werden die theoretischen Grundlagen aus den Bereichen Robotik, Automatisierung & Pneumatik anhand von praktischen Anwendungen erläutert.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit eigene Handhabungsaufgaben mit Hilfe der vorhandenen Systeme umzusetzen.

Kontakt

Ansprechperson

Leitung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)