Inhalt anspringen

Gesamtsystem Integration

Teambeschreibung

Das Team Gesamtsystem Integration wurde im Sommersemester 2021 neu gegründet und besteht aus Studierenden des Masterstudiengangs Maschinenbau. Die Studierenden befinden sich im 1. oder 2. Fachsemester und werden von Herrn Prof. Dr. Matthias Müller bei Ihren Aufgaben betreut.

Arbeitspakete

Das Team behält den Überblick über das Gesamtfahrzeug. Zu den Aufgaben gehört das Zusammenführen der CAD-Dateien aus allen Teams in ein einziges CAD-Gesamtmodell. Um geometrische Überschneidungen in dem Modell zu vermeiden, ist eine ausreichende Kommunikation notwendig. Regelmäßige Besprechungen mit den jeweiligen Teams helfen dabei, Probleme schon im Vorfeld zu erkennen und zusammen mit den Kommilitonen eine Lösung zu finden.
Weitere Aufgaben sind das Überprüfen vorhandener Hardpoints. Dies sind Anbindungspunkte verschiedener Bauteile oder Baugruppen an das Chassis, welche nicht ohne Rücksprache geändert werden dürfen. Eine Excel-Tabelle mit den zugehörigen x-, y- und z-Koordinaten dient zur Dokumentation dieser Anbindungspunkte.
Des Weiteren macht sich das Team Gedanken zur Gesamtfunktion des Fahrzeugs und trifft schon im Vorfeld Überlegungen wie große Bauteile, von denen es noch keine Störkantenmodelle gibt, in das Gesamtfahrzeug integriert werden können.

Seit dem Wintersemester 2021/2022 kam die Schnittstelle für das Design der Karosserie hinzu. So werden von uns Zeichnungsvorlagen und Zeichnungen des Gesamtfahrzeugs bereitgestellt.

Was wurde bisher erreicht?

Es wurden alle CAD-Dateien, welche wir bisher von den Teams erhalten haben, nach Absprache in das Gesamtmodell integriert. Für Bauteile, welche noch nicht im CAD konstruiert wurden, haben wir zum Teil Störkantenmodelle erstellt und in das Gesamtfahrzeug integriert. Geometrische Überschneidungen konnten durch Kommunikation und Umpositionierung verschiedenster Bauteile vermieden werden. Zudem haben wir die Excel-Tabelle für die Hardpoints weiter gefüllt und die derzeitig verbauten Komponenten nachvollziehbar eingetragen. Des Weiteren haben wir Zeichnungsvorlagen sowie Zeichnungen des Gesamtfahrzeugs für die Designer der Karosserie bereitgestellt.

Ziele für die nächsten Semester

Die Ziele für die kommenden Semester sind unter anderem ein vollständiges CAD-Gesamtmodell des Nuevo 35 zu erarbeiten und die Liste der Hardpoints weiter zu vervollständigen und somit mehr Bauteilen eine feste Position zuzuweisen, da es derzeit noch viele Komponenten gibt, dessen Anbindungspunkte unklar sind. Zudem muss weiterhin eng mit dem Team Design und Rollout (Öffnet in einem neuen Tab)  zusammengearbeitet werden, um den Anforderungen der zukünftigen Karosserie gerecht zu werden.

Was habt ihr dazu gelernt?

„Ich habe gelernt, dass die Kommunikation ein sehr wichtiger Bestandteil von Projekten mit mehreren Teams ist, denn das Ausmaß eines Problems kann schon durch ein wenig Kommunikation signifikant verringert werden.“ T. Blömker
„Ich habe gelernt, mich besser ins Team einzufügen und mit anderen Teams zu kommunizieren und zu arbeiten.“ Z. El Moufakkir

 

Verantwortlicher Mentor

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)