Inhalt anspringen

Studieren in Dortmund als Geflüchtete*r

Für Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten, die in ihrer Heimat nicht mehr mit einem Studium beginnen konnten oder es abbrechen mussten, bietet die Hochschule ein Unterstützungsangebot an.

Geflüchtete sind an der Fachhochschule Dortmund willkommen. Unser Angebot richtet sich an Geflüchtete, die in Deutschland studieren möchten und dies aufgrund Ihrer Zeugnisse aus dem Heimatland auch dürfen. Für diese Zielgruppe bietet die Fachhochschule Dortmund seit November 2015 Beratungsangebote und Deutschkurse an.

Ab 2020 gibt es in den Deutschkursen auch Plätze für internationale Studieninteressierte ohne Flüchtlingsstatus. Bitte beachten Sie auch unsere Stipendien für eingeschriebene internationale Studierende mit Fluchterfahrung.

Auf dieser Seite hier stellen wir aktuelle Informationen zu allen Angeboten unserer Hochschule bereit.

Bei allgemeinen Anfragen wenden Sie sich bitte an fhdohilftfh-dortmundde 

Portrait von Elisabeth Auinger __ Portrait of Elisabeth Auinger
Elisabeth Auinger
Telefax
  • 0231 91129795
Sprechzeiten

Mittwoch, Donnerstag und Freitag per E-Mail

Offene Videosprechstunde immer mittwochs von 11:00-12:00 Uhr unter:
https://fh-dortmund.webex.com/fh-dortmund-de/j.php?MTID=m4f5ed1ef696bba6c65d0165ddd942198
Passwort: FHDOhilft

Individuelle Terminvereinbarung für Video- oder Telefonberatung ist auf Anfrage per E-Mail möglich.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Matthias Kleinen / mail@matthiaskleinen.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)