Inhalt anspringen

FIS

Forschungsinformationssystem

Schnelle Fakten

Über das Projekt

Ein Forschungsinformationssystem für die Fachhochschule Dortmund

Forschungsinformation beinhaltet Angaben zu Forschungsaktivitäten und den Rahmenbedingungen, unter denen sie erbracht werden. Hierzu zählen z.B. Informationen zu Wissenschaftler*innen, Publikationen oder Projekte.

Das Forschungsinformationssystem HISinOne-RES soll nun unter Berücksichtigung des Kerndatensatzes-Forschung die verteilt vorgehaltenen Informationen aus Verwaltung und Wissenschaft zusammenführen um eine strukturierte Sicht auf die Forschungsaktivitäten und die damit zusammenhängenden Informationen möglich zu machen.

Der Kerndatensatz Forschung

Im Januar 2016 hat der Wissenschaftsrat als Empfehlung mit dem Kerndatensatz Forschung (KDSF) einen Standard veröffentlicht, mit dem eine einheitliche Basis geschaffen werden soll um Berichterstattungen von Forschungseinrichtungen vergleichen zu können.

Der Kerndatensatzforschung ist ein „Vorschlag, einige klar beschriebene Angaben zu Forschungsaktivitäten und deren Rahmenbedingungen, unter denen sie erbracht werden, in standardisierten Datenformaten vorzuhalten.“ (Wissenschaftsrat, Empfehlungen zur Spezifikation des Kerndatensatz Forschung, 22.01.2016).“

Der KDFS wird aus Aggregatdaten aus den folgenden sechs Bereichen gebildet:

  • Beschäftigte
  • Nachwuchsförderung
  • Drittmittel und Finanzen
  • Patente und Ausgründungen
  • Publikationen
  • Forschungsinfrastrukturen

Projektziele

Die Einführung des Systems wird auf wissenschaftlicher und verwaltungstechnischer Seite administrative Erleichterung schaffen, da es Informationen aus den verschiedenen Systemen zusammenbringt, in Teilbereichen aktuelle Insellösungen und manuelle Listenführung ablöst und Arbeitsabläufe weiter digitalisiert. So können die dann vorliegenden Informationen sowohl für die Außendarstellung (gekoppelt an unseren Webauftritt), als auch für Berichtspflichten und eventuell Steuerungsprozesse von Arbeitsabläufen genutzt werden.

Projektorganisation

Das Rektorat der Fachhochschule ist Projekt-Auftraggeber und zugleich oberstes entscheidungsführendes Organ.

Der Lenkungsausschuss ist hochkarätig und personell sehr umfangreich besetzt. Das ist dem Umstand geschuldet, dass das FIS- Projekt in nahezu alle Bereiche der Fachhochschule strahlt und Informationen aus den verschiedensten Systemen zusammenbringen soll. Somit soll sicher gestellt werden, dass alle Belange berücksichtigt werden und jeder Bereich von der Einführung eines Forschungsinformationssystems profitieren kann.

Die Projektleitung ist verantwortlich für die Überwachung des Projektes, wobei die konkrete Steuerung und Planung bei der Projektkoordination liegt. Diese ist somit auch erster Ansprechpartner für projektbezogene Themen und Fragen.

Auch das Projektteam ist relativ zahlreich, da aus jedem Bereich, aus dem der KDSF Informationen vorsieht mindestens eine Person die fachliche Kompetenz beisteuern soll. Je nach Projektphase bilden sich dann weitere Teilprojektteams, die zusätzlich die jeweiligen System- und/oder Datenexperten stellen.

CRIS.NRW - ein starker Partner an unserer Seite

Das Projekt wird gemeinsam mit der Landesinitiative CRIS.NRW umgesetzt. Diese bietet den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen einen Rundum-Service für die Themen Kerndatensatz Forschung und Forschungsinformationssystem.

CRIS.NRW gibt aber nicht nur Vorgaben und Anleitung zur Umsetzung, sondern fördert auch den Austausch der Hochschulen in NRW untereinander. Durch das Schaffen eines solchen Verbundes ergeben sich für die Hochschulen verschiedene Vorteile in den Bereichen:

  • Umsetzung (jeder profitiert von der Erfahrung anderer)
  • Finanzierung (vergünstigte Konditionen für Verbundmitglieder)
  • Betrieb (Bereitstellung/Wartung/Sicherheit durch CRIS.NRW, Support kann geteilt werden)

All dies spart Zeit und Ressourcen und ermöglicht uns eine relativ zeitnahe Umsetzung und Implementierung des Forschungsinformationssystems HISinOne-RES. Als eine der ersten Fachhochschulen in NRW planen wir ein GoLive zum Sommer des Jahres 2022!

Projektzeitrahmen

Als Projektvorbereitung wurde im Rahmen der FIS-Readiness - unter maßgeblicher Beteiligung von CRIS.NRW - im August 2017 an der Fachhochschule Dortmund (als eine der ersten Hochschulen in NRW) zunächst mit der IST-Stand-Erfassung begonnen. Der entsprechende Abschlussbericht wurde Ende 2017 in der Hochschule vorgestellt.

Nachdem in den Jahren 2018/19 an drei Universitäts-Pilothochschulen in NRW zusammen mit CRIS.NRW das Einführungsprojekt begonnen wurde, hat auch unsere Hochschule die Projektvorbereitungen Ende 2019 wieder aufgenommen. In 2020 konnte die Phase der FIS-Readiness mit den weiteren Schwerpunkten der Definition der Ziele und Aufbauroganistation abgeschlossen werden, so dass im Oktober 2020 das Projekt "Einführung des Forschungsinformationssystems HISinOne-RES starten konnte.

Kontakt & Team

Für alle Fragen zum Projekt stehen wir Ihnen gerne unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

it.projektmanagementfh-dortmundde 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)