Inhalt anspringen
Bibliothek

Über 600 neue E-Books im Bestand der Bibliothek - ausgewählt von den Nutzer*innen

Veröffentlicht

Wurde ein Titel für mehr als 5 Minuten am Stück online gelesen oder durchgeblättert, löste das automatisch einen Kauf durch die Bibliothek aus.

Schon seit vielen Jahren baut die Bibliothek ihr Angebot an digitaler Literatur immer weiter aus. Seit Anfang 2021 profitiert sie dabei auch von der Initiative „E-Books.NRW“, in deren Rahmen das Landesministerium für Kultur und Wissenschaft den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen Sondermittel für die Beschaffung von E-Books zur Verfügung stellt. Nun sind durch eine besondere Aktion 665 neue Titel über die Plattform E-Book Central hinzugekommen.

Der Clou: Die Nutzer*innen konnten entscheiden, welche Titel aus dem Paket letztendlich auf Dauer angeschafft wurden. Wie das umgesetzt wurde? Ganz einfach - die Plattform registrierte das Nutzungsverhalten in Bezug auf die einzelnen E-Books aus einem insgesamt rund 40.000 Titel umfassenden Paket. Vertreten waren darin Werke, die in den Jahren 2020 bis 2023 in verschiedenen Verlagen erschienen waren. Wurde ein Titel für mehr als 5 Minuten am Stück online gelesen oder durchgeblättert, löste das automatisch einen Kauf durch die Bibliothek aus. Gleiches galt für Titel, die heruntergeladen wurden. Die Nutzer*innen merkten davon bei der Recherche und Lektüre nichts. In der bibliothekarischen Fachsprache nennt man das „Demand-Driven Acquisition“ oder kurz DDA.

Aktion war ein voller Erfolg

„Auf diese Weise konnten wir Studierende und Beschäftigte der FH direkt und nach ihren Literaturbedürfnissen für Studium und Lehre am Ausbau unseres E-Book-Bestandes beteiligen“, erklärt Christiane Brammer, Bibliothekarin im E-Book-Team der Bibliothek. Die Aktion lief vom 4. Juni bis einschließlich 9. November 2023. Nach Ablauf dieses Zeitraums stehen nun die 665 Titel, die nach den genannten Kriterien genutzt wurden, dauerhaft für alle Nutzer*innen zur Verfügung. Auf alle neuen E-Books kann bequem über die Literatursuchmaschine RiO zugegriffen werden. Inhaltlich ist für alle Fachbereiche etwas dabei.

Eine Besonderheit gab es bei Werken, die die vorab festgelegte Preisgrenze von 150 Euro überstiegen. Bei diesen wurde kein automatischer Kauf ausgelöst, aber interessierte Nutzer*innen konnten nach einer Lesezeit von 5 Minuten die Anschaffung bei der Bibliothek anfragen. Auch von dieser Möglichkeit machten viele Nutzer*innen Gebrauch. Einige ihrer Wünsche konnte die Bibliothek erfüllen, viele betroffene E-Books waren auch schon über andere Wege verfügbar. In seltenen Fällen wurden zu hochpreisige oder zu spezielle Titel angefragt, die dann leider nicht angeschafft werden konnten. Da die Aktion in erster Linie den FH-Angehörigen zu Gute kommen sollte, wurden auch Wünsche von externen Nutzer*innen abgelehnt.

Christiane Brammer zieht ein positives Feedback zu dieser nachfrageorientierten Art der Bestandserweiterung: „Die Aktion ermöglichte es, dass Studierende und Beschäftigte aller Fachbereiche profitieren konnten. Es wurden fast täglich Titel zum Kauf ausgewählt. Aus unserer Sicht war die Aktion sehr erfolgreich.“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)