Inhalt anspringen

Informationen zum Vorpraktikum für den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit

Für die Aufnahme des Studiums der Sozialen Arbeit ist die Ableistung eines Praktikums im Umfang von 400 Stunden erforderlich. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Vorpraktikum, Kriterien für die Anerkennung sowie zur Anrechnung von berufspraktischen Erfahrungen oder abgeschlossenen Ausbildungen als Vorpraktikum.

Änderungen zum Sommersemester 2023

Die Regelungen für das Vorpraktikum zum Sommersemester 2023 wurden geändert. Am 24.01.2023 erfolgte zudem ein Update der Regelungen. Bitte beachten Sie die folgenden Informationen für Einschreibungen zum Sommersemester 2023.

Hinsichtlich Einschreibungen zum Wintersemester 2023/2024 arbeiten wir aktuell bereits an einer Überarbeitung der Regelungen.

Die Inhalte des Vorpraktikums (BA Soziale Arbeit)

Das Vorpraktikum für den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit muss einschlägig in einem sozialen Bereich absolviert werden. Die Inhalte des Vorpraktikums umfassen:

  • Einsicht in die Aufgabengebiete der Sozialen Arbeit;
  • vertieftes Kennenlernen mindestens eines Arbeitsfeldes;
  • Kennenlernen von Organisation und Funktion der Praktikumsstelle;
  • Kennenlernen von Mitteln und Methoden der Arbeit durch Übernahme kleinerer Teilaufgaben aus dem jeweiligen Praxisfeld;
  • dazu sollten auch Verwaltungsaufgaben gehören;
  • Teilnahme an Dienst- und Arbeitsbesprechungen.

Sie haben Fragen?

Das Praxisbüro des Fachbereichs Angewandte Sozialwissenschaften berät Studieninteressierte zum Thema Vorpraktikum.

Erläuterungen und Hinweise

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)