Inhalt anspringen

Nachhaltigkeit (CSR)

Schnelle Fakten

CSR

Die Abkürzung CSR steht für „Corporate Social Responsiblity“ und bezieht sich auf die Verantwortung von Unternehmen und Organisationen für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. Diese Verantwortung umfasst ökologische, ökonomische und soziale Aspekte. Die Begriffe CSR und Nachhaltigkeit werden oftmals synonym verwendet, sind aber in ihrer Ausrichtung unterschiedlich. CSR ist als Konzept enger gefasst und bezeichnet den konkreten Beitrag, den Unternehmen oder Organisationen in ihrem Kontext zur globalen Nachhaltigkeit bzw. zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten.

Gesellschaftliche Verantwortung

Als Hochschule haben wir eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft. Zu den dabei relevanten Aufgaben und Themen zählen:

  • die Ausbildung von Studierenden
  • die Ausgestaltung der Lehre
  • die Auswahl der Forschungsprojekte
  • die Bedingungen der Arbeitswelt
  • das Miteinander von Hochschulangehörigen
  • das Wirken in die Region
  • der Umgang mit Ressourcen

Alle diese Aspekte stehen in Bezug zu gesellschaftlichen Bereichen und darüber hinaus in Zusammenhang mit den drei zentralen Themen Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel.

Mit dem Hochschulentwicklungsplan (HEP) (Öffnet in einem neuen Tab)  2020-25 greift die Fachhochschule Dortmund diese großen Themen auf und richtet sich in den kommenden Jahren weiter danach aus. Der HEP unterteilt sich in vier Bereiche:

  • Internationalisierung
  • Digitalisierung
  • Projektorientierung
  • Gesellschaftliche Verantwortung (übergeordneter Bereich)

In einem Prozess des Miteinanders wurden und werden Aktivitäten und Maßnahmen der Hochschule identifiziert und fortlaufend umgesetzt. Das CSR-Office ist aus einer der vielen Projektideen im Bereich der Gesellschaftlichen Verantwortung entstanden, es übernimmt die Koordinierung sämtlicher Projekte und Maßnahmen sowie die Kommunikation nach innen und außen rund um das Themenfeld Gesellschaftliche Verantwortung.

Dabei möchte das CSR-Office allen Mitgliedern der Fachhochschule Dortmund, ob Lehrenden, Studierenden oder Beschäftigten, die Mitwirkung an dem gesamten Prozess ermöglichen.


Das CSR-Team (v.l.): Alina Elfert, Sebastian Kreimer und Gabriele Kirschbaum

Aufgabenbereiche

Kontakt

Sebastian Kreimer: „Mit meiner Arbeit möchte ich erreichen, dass wir vom Wissen ins Handeln kommen. Meine persönliche Motivation ist dabei eine lebenswerte Zukunft für meine Kinder.“

Alina Elfert: „Die Klimakrise schreitet unausweichlich voran. Es ist an uns zu handeln und zwar JETZT! Jede*r Einzelne kann etwas bewirken und seinen*ihren Teil dazu beitragen, alles noch zum Guten zu wenden. Nur gemeinsam können wir es schaffen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, die FH auf dem Weg zu einer klimaneutralen Hochschule zu begleiten.“

Gabriele Kirschbaum: „Ich blicke auf ein sehr abwechslungsreiches Berufsleben zurück und freue mich sehr darüber, mich in den letzten Jahren meiner Berufstätigkeit mit dem überaus wichtigen Thema der Nachhaltigkeit und der CSR beschäftigen zu dürfen.“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)