Inhalt anspringen

Die Bibliothek der FH Dortmund

Bibliothek der FH Dortmund

Geräte-Ausleihe

Neben Medien verleiht die Bibliothek auch einige technische Geräte, die Studium, Lehre und Forschung an der FH Dortmund unterstützen sowie einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Hier finden Sie genauere Informationen zu diesen Angeboten.

Notebooks

Die Bibliothek stellt Studierenden der Fachhochschule Dortmund, die über kein eigenes Gerät verfügen, insgesamt 40 Notebooks zur Ausleihe zur Verfügung. Zehn dieser Geräte wurden vom AStA finanziert. Für die Ausleihe füllen Sie bitte das "Ausleih-Formular DELL-Notebooks PDF-Datei 56,91 kB " aus und geben Sie dieses bei der Abholung ab. Die Ausleihe und Rückgabe erfolgt an den Standorten Emil-Figge-Str. 44 und Sonnenstraße.

Die Leihfrist für die Notebooks beträgt 80 Öffnungstage. Sofern keine Vormerkung vorliegt, erfolgen zwei automatische Verlängerungen um je 20 Öffnungstage.

Hinweise

  • Wenn alle Notebooks entliehen sind, können Sie über RiO ein Gerät vormerken:
  • Beim Überziehen der vereinbarten Leihfrist fallen Fristüberschreitungsgebühren an.
  • Die Notebooks können nicht von einem Standort zum anderen bestellt werden und müssen an dem Standort zurückgegeben werden, an dem sie entliehen wurden.

Strom-Messgeräte

Im Zuge der Energiesparkampagne "Zusammen weniger ..." an der FH Dortmund im Herbst/Winter 2022/2023 hat die Bibliothek 8 Strom-Messgeräte zur Ausleihe angeschafft. Das Angebot richtet sich ausschließlich an FH-Angehörige, in erster Linie Studierende. Diese können mit Hilfe der Geräte im Haushalt oder Büro "Stromfresser" identifizieren oder einfach überprüfen, wie viel Strom Geräte wie Laptops, Kaffeemaschinen und Kühlschränke verbrauchen.

Die Messgeräte werden mitsamt der Bedienungsanleitung in kleinen Boxen ausgegeben. Sie sind auf Anfrage an der Ausleihtheke erhältlich und sind jeweils für 2 Wochen (ohne Verlängerung) ausleihbar.

Genau wie die Notebooks können auch die Strom-Messgeräte über RiO gefunden und ggf. vorgemerkt werden:

Hinweise

  • Beim Überziehen der vereinbarten Leihfrist fallen Fristüberschreitungsgebühren an.
  • Die Messgeräte können nicht von einem Standort zum anderen bestellt werden und müssen an dem Standort zurückgegeben werden, an dem sie entliehen wurden.