Inhalt anspringen

Nordstadtgalerie zeigt „LichtBlickDicht“

Informationen

An den Schaufenstern der Nordstadtgalerie bietet die Ausstellung „LichtBlickDicht“ Einblicke ins Nordstadt-Geschehen.

Auch in der Dortmunder Nordstadt blieben in den bisher zwei Pandemie-Jahren viele Orte der gesellschaftlichen und kulturellen Begegnung geschlossen. Im sonst so aktiven Schmelztiegel standen Anwohner*innen und Besucher*innen oft vor verschlossenen Türen der Quartierstreffs, Galerien und vieler sozialer Anlaufstellen. Was blieb, war der Blick durchs Schaufenster und die Erinnerung an das, was einmal war.

Die Nordstadtgalerie der Hochschule vor Ort, die neben digitalen Aktivitäten nur ihre Fensterflächen zur Kommunikation nutzen konnte, greift das jetzt in der Ausstellung „LichtBlickDicht“ auf. So wird nachträglich sichtbar, wie hinter den Schaufenstern engagierter Betriebe und Einrichtungen weiter für die Menschen und ihre Kultur gearbeitet wurde.

Visuelle Reise per Smartphone und vor Ort

Entstanden sind Plakate mit Interaktionsmöglichkeit, die noch bis zum 13. April 2022 am Galeriestandort der FH Dortmund an der Bornstraße 142 oder fortwährend im Instagram-Kanal @Nordstadtgalerie (Öffnet in einem neuen Tab)  zu sehen sind. Sie zeigen Eindrücke aus dem Inneren der Einrichtungen. Wer die Bilder auf dem Smartphone scannt, begibt sich auf eine visuelle Reise hinter die Schaufenster und erlebt beachtlichen Einsatz. Als Alternative zum Smartphone läuft in den Galerie-Fenstern jeweils dienstags, donnerstags und samstags zwischen 18 und 21 Uhr eine Video-Installation.

Unermüdliches Engagement für die Nordstadt

Das Galerie-Team um Ausstellungsorganisatorin Zora Mette sagt über die Aktion: „Corona hat für uns vieles verändert. Bisherige Formen des Austauschs waren nicht mehr möglich, wir mussten uns vor allem digital neu erfinden. Mit der Ausstellung möchten wir zeigen, was hinter den Fenstern vieler Nordstadt-Akteur*innen dauerhaft stattgefunden hat: unermüdliches Engagement für die Nordstadt auch in schwierigen Zeiten.“

Bei der Aktion „LichtBlickDicht“ vertreten sind die Nordstadtblogger, das Integrationsunternehmen „GrünBau“, das Café Berta, der Nordmarkt-Kiosk, das Restaurant Fabulose sowie der Nachbarschaftstreff „Chancenraum 103“.

Mit diesem Plakat macht das Team der Nordstadtgalerie auf die Ausstellung „LichtBlickDicht“ aufmerksam.

Veranstalter

Nordstadtgalerie / Hochschule vor Ort

Veranstaltungsort

Nordstagalerie Bornstraße 142 / Instagram, Facebook @Nordstadtgalerie

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)