Inhalt anspringen

Enjoy Complexity: Wem gehört die Stadt

Informationen

Mit dem Ziel, den diskursiven Raum zwischen (Stadt)Gesellschaft, Kunst und Wissenschaft neu zu denken, haben sich zum Relaunch des beliebten Diskurs-Formates „Enjoy Complexity“ das storyLab kiU (Öffnet in einem neuen Tab)  der Fachhochschule Dortmund und die Akademie für Theater und Digitalität, sechste Sparte des Theater Dortmund, zusammengeschlossen und präsentieren gemeinsam die Premiere der neu aufgelegten Reihe online am Mittwoch, 8. Dezember, um 19 Uhr unter

Ein Ausschnitt der Dortmunder Innenstadt. Wem gehört die Stadt? Damit befasst sich das Diskurs-Format "Enjoy Complexity".

Auf der Suche nach dem, was die Zukunft mit dem Jetzt verbindet und dessen Stellschrauben und Spielräumen wurde das ehemalige Vortragsformat neu gedacht und platziert: Wissenschaftler*innen und Künstler*innen stellen jeweils aktuelle Forschungsstände und Perspektiven vor und lassen diese aufeinanderprallen. Medial untermauert und begleitet von eigens produzierten Filmbeiträgen werden die Statements bebildert, getragen oder in Frage gestellt: Konkret, abstrakt, sachlich, assoziativ, aber eben immer dialogisch. 

Der Pilot der frisch gegründeten Kooperation wird im beeindruckenden Setting des „Domes“ im Dortmunder U produziert. Die mit Videoinhalten bespielbare Kuppel bietet den idealen Raum für Experimente und immersive Anordnungen: Ein Setting, das die Akteure mit der Fragestellung umschließt. 

Als erste Gäste des Relaunches treffen Prof. Dr. Sabine Sachweh von der Fachhochschule Dortmund und Dr. Hilke Marit Berger „von der HafenCity Universität in Hamburg aufeinander. Thematisch steht in dieser Ausgabe im Fokus: Wem gehört die (digitale) (smarte) (demokratische) (zukünftige) Stadt?

Damit platzieren FH und Akademie ein Thema im Mittelpunkt der Diskussion, das in Dortmund bereits im Kontext zahlreicher Bauprojekte Anklang fand – und mit der Quartiersentwicklung am Dortmunder Hafen erneut Fahrt aufnimmt. 

Mit der Einbeziehung der Frage nach sozialen Räumen in einer digitalen Zukunft geht es um nicht weniger als die Verhandlung des Sinns und Zwecks der Stadt selbst. Wem gehört sie eigentlich? Wer darf sie gestalten? Und warum eigentlich?

Zuschauer*innen können die Diskussion von überall aus unter www.enjoy-complexity.com (Öffnet in einem neuen Tab)  im Stream verfolgen und kommentieren. 

Infos zu den Gästen der ersten Ausgabe:

Veranstalter

storyLab kiU und Akademie für Theater und Digitalität

Veranstaltungsort

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)