Inhalt anspringen

Dortmund.Live

Informationen

Save the date. Das digitale Stadtfest „Dortmund.Live“ geht 2021 in die zweite Runde. In einem 24-Stunden-Livestream am 12. und 13. Juni* gibt es Geschichten aus der Stadt, die von der Vielfalt, Kreativität und den Besonderheiten Dortmunds auf einzigartige, spannende Weise erzählen. Die Fachhochschule Dortmund darf in diesem Programm nicht fehlen. 

In einem circa 30-minütigen Beitrag am Sonntag, 13. Juni, ab 6:35 Uhr wird die FH Dortmund bei „Dortmund.Live“ mit dem storyLab kiU über die Produktion von Virtual Reality berichten und das spannende Format „page21” vorstellen. Klicken Sie sich rein. 

Was ist mit digitalen Präsentationformaten möglich, daran wird im storyLab kiU geforscht.

FH Dortmund bei Dortmund.Live

In dem Projekt page21 entwickelt das storyLab kiU der FH Dortmund als Initiator und Ideengeber zusammen mit dem Museum Ostwall im Dortmunder U und dem Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte neue digitale Erzählwelten. Projektleiterin Britta Lerch, Regina Selter (stellv. Direktorin des Museum Ostwall im Dortmunder U) und Dr. Jens Stöcker (Direktor des Museums für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund) geben im gemeinsamen Gespräch im storyLab kiU Einblicke in die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Dabei werden sie auch erste Eindrücke der multisensorischen page21-Kunstinstallation präsentieren. Das Projekt „page21“ wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Zuvor diskutieren in einem kurzen Gespräch Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor der Fachhochschule Dortmund. Stefan Heitkemper, Leiter des Dortmunder U und Harald Opel, künstlerische Leiter des storyLab kiU, über die Bedeutung digitaler Produktions- und Präsentationsformate für die zukünftige Ausrichtung des Dortmunder U und das Zusammenwirken mit der FH Dortmund.

Rückblick auf 2020

Bis dahin gibt es hier einen Rückblick auf "Dortmund.Live 2020" (Öffnet in einem neuen Tab)  mit den beiden FH-Dortmund-Prorektorinnen Prof. Dr. Tamara Appel (Öffnet in einem neuen Tab)  (Lehre und Studium) und Prof. Dr. Andrea Kienle (Öffnet in einem neuen Tab)  (Digitalisierung).

*Das Digital-Festival „Dortmund.Live“ war ursprünglich für den 8. und 9. Mai geplant. Aufgrund der angespannten Corona-Situation wurde das Festival um fünf Wochen auf den 12. und 13. Juni verschoben.

Veranstalter

Neovaude

Veranstaltungsort

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)