Inhalt anspringen

Deutscher Jugendhilfetag mit Prof. Dr. Katja Nowacki

Informationen

Prof. Dr. Katja Nowacki, Dekanin des Fachbereichs Angewandte Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Dortmund, ist beim Deutschen Jugendhilfetag 2021 dabei. Sie folgt der Einladung des Vereins Wellenbrecher und nimmt an einer Diskussionsrunde teil. Zum Thema „Identitätsbildung und digitales Einfühlungsvermögen Digividualpädagogik: Beziehungsarbeit zwischen Testung, Wahnsinn und Impfdosis“ diskutieren: 

  • Prof. Dr. Judith Ackermann, FH Potsdam
  • Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Universität Mainz
  • Prof. Dr. Katja Nowacki, FH Dortmund
  • Stephan Panzer, Geschäftsführung Wellenbrecher e.V.
  • Benedikt Siegler, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Individualpädagogik e.V. (AIM)
  • Thomas Wehrs, Autor

Moderation: Anke Bruns

Die Diskussionsrunde kann mit dem Videokonferenz-Tool ZOOM verfolgt werden. Für die Teilnahme ist eine Registrierung (Öffnet in einem neuen Tab)  auf der Webseite des 17. Deutschen Jugendhilfetags notwendig. 

Die Diskussionsrunde ist anschließend am 19. Mai 2021 von 9 bis 10 Uhr unter diesem Link (Öffnet in einem neuen Tab)  erreichbar. Die Teilnahme ist begrenzt. 

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Veranstaltungsort

www.jugendhilfetag.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)