Inhalt anspringen
Corona

Weitere Impfaktion an der Fachhochschule

Veröffentlicht

Blickfang für die neue Impfaktion: Wie schon beim ersten Mal wird der markante HY-Oldtimer der Fachhochschule an der Sonnenstraße bereitstehen.

Der Rektor der Fachhochschule Dortmund, Prof. Dr. Wilhelm Schwick, räumt erneut sein Büro: Das städtische Impfzentrum ermöglicht dort zum zweiten Mal allen Studierenden und Beschäftigten der FH, aber auch allen Interessierten, sich gegen Corona impfen zu lassen. Die Aktion läuft am Mittwoch, 1. September 2021, von 10 bis 15 Uhr im Haus A am FH-Standort Sonnenstraße 96-100.

Zur Wahl stehen wieder die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson. Die Teilnahme ist ohne Termin möglich, der Zeitaufwand liegt bei etwa 30 Minuten, eventuell zuzüglich etwas Wartezeit.

Angeboten wird auch, je nach Wahl des Impfstoffs, die Zweitimpfung. Das gilt zum Beispiel für alle, die sich bei der ersten Impfaktion an der Fachhochschule am 11. August – also drei Wochen vor dem neuen Termin – für Biontech entschieden haben. Zwischen der Erst- und Zweitimpfung mit dem Moderna-Impfstoff ist ein Mindestabstand von vier Wochen vorgesehen. Wer als Erstimpfung AstraZeneca hatte und nun Biontech oder Moderna wünscht, muss ebenfalls einen Mindestabstand von vier Wochen einhalten.

Termin im Überblick

  • Was: Corona-Schutzimpfung
  • Wann: Mittwoch, 1. September 2021, 10 bis 15 Uhr
  • Wo: Fachhochschule Dortmund, Haus A, Sonnenstraße 96-100

Bitte bringen Sie für die Impfung Folgendes mit:

  • Ihren Personalausweis/Reisepass
  • Ihre Krankenversicherungskarte (geimpft wird aber auch ohne Versicherungsschutz)
  • Ihren Impfausweis, falls vorhanden (ansonsten kann ein neuer ausgestellt werden)
  • Wenn Sie mögen und schon eine Auswahl des Impfstoffes getroffen haben, können Sie den Aufklärungsbogen bzw. die Einwilligungserklärung für den jeweiligen mRNA-Impfstoff (Öffnet in einem neuen Tab)  (Biontech/Moderna) bzw. Vektor-Impfstoff (Öffnet in einem neuen Tab)  (Johnson & Johnson) bereits vorab ausfüllen und den Ablauf damit beschleunigen.
    Vorbelastete können Ihre Krankenakte bzw. Unterlagen mitbringen, um vor Ort ein ärztliches Beratungsgespräch zu führen.
Update 01.09.2021: Rund 150 Besucher*innen haben die Impfaktion genutzt.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)