Beratungsangebot

Weitere Informationen

Dokumente

Master Soziale Nachhaltigkeit und demografischer Wandel - Anforderungsprofil

Wünschenswerte fachübergreifende Fähigkeiten

Praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten

Für das Studium sind grundlegende Kenntnisse in den folgenden Bereichen empfehlenswert:

Sozialpolitik

  • Grundkenntnisse über das deutsche Sozialsystem (Sozialversicherungen, Fürsorge- und Versorgungssysteme) sowie über Sozialstaatstypen
  • Überblick über Hauptlinien der gegenwärtigen Sozialpolitik der großen Parteien
  • Einblicke in den Krisendiskurs zum deutschen Sozialstaat

Psychologie

  • Grundkenntnisse zu den motivationalen Einflussfaktoren des menschlichen Verhaltens
  • Einsicht in grundlegende Strategien zur Veränderung alltäglichen Verhaltens

Soziale Gerontologie

  • Grundkenntnisse des biologischen Alter(n)s
  • Grundkenntnisse psychologischer Aspekte des Alter(n)s
  • Einsicht in gesellschaftliche Gestaltungsaufgaben im Kontext sozialen und demografischen Wandels

Soziologie

  • Kenntnisse zentraler Grundbegriffe (z.B. soziale Ungleichheit, Sozialisation, Organisation, Subjekt, Macht und Herrschaft, Kultur)
  • Grundkenntnisse über gesellschaftliche Strukturen, Entwicklungen, über Gesellschaftstheorien und -diagnosen (z.B. sozialer Wandel, Modernisierung, gesellschaftliche Transformation)
  • Grundkenntnisse in Theorie und Empirie bzgl. spezieller Anwendungskontexte (z.B. Sozialstrukturanalyse, Lebenslagen und Lebensphasen, Migration und Integration, Sozialraum, Bildung und Arbeit)

Philosophie

  • Grundkenntnisse von Positionen der Ethik und Naturethik (z.B. Pflichtenethik, Utilitarismus, Tugendethik)
  • Grundkenntnisse von politischer Philosophie (z.B. Verteilungsgerechtigkeit, globale Gerechtigkeit)
  • Einblicke in die Erkenntnistheorie und Pänomologie

Demografie

  • Grundkenntnisse zum demografischen Wandel

Methoden der Sozialforschung

  • Grundkenntnisse über Erhebungsmethoden (z.B. Beobachtung, Interview, Fragebogen) sowie deren Vertiefung
  • Basiswissen über Auswertungsmethoden (z.B. deskriptive Statistik, Inhaltsanalyse) und Forschungsdesign (z.B. experimentelle Designs, Einzelfallanalyse) sowie deren Vertiefung

Wünschenswerte persönliche Fähigkeiten

Gewisse Standards sowie eine gewisse Basis von Schlüsselkompetenzen wie Kommunikations- und Sozialkompetenz in den verschiedenen Bereichen sind wichtig und werden erwartet.

Sozialkompetenz
  • Strategische und sozialpädagogische Kompetenzen
  • Teamfähigkeit
  • Empathiefähigkeit
  • Berufsethische Kompetenz

Kommunikationskompetenz
  • Diskurs- und Diskussionsfähigkeit
  • Gesprächsführung
  • Gruppenmoderation

Selbstkompetenz
  • Selbstmotivation
  • Leistungsbereitschaft
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Zeitmanagement
  • Stressresistenz
  • Durchhaltevermögen
  • Selbstreflexionsfähigkeit

Methodenkompetenz
  • Vernetztes Denken
  • Case Management
  • Beratungskompetenz
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Konzeptentwicklung
  • Organisations- und Koordinationsfähigkeit