Bachelor Soziale Arbeit- Zugangsvoraussetzungen

Was brauche ich?

Für die Einschreibung benötigen Sie folgende Voraussetzungen:

1. Qualifikation

2. Nachweis einer einschlägigen, praktischen Tätigkeit

1. Qualifikation

Die Qualifikation für das Studium an Fachhochschulen wird durch das Zeugnis der Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung nachgewiesen.

Hier finden Sie eine ausführliche Darstellung der verschiedenen anerkannten Qualifikationen.

2. Einschlägige praktische Tätigkeit

Der Nachweis einer zwölfwöchigen praktischen Tätigkeit ist erforderlich. Diese praktische Tätigkeit muss einschlägig sein, das heißt unter Anleitung von Fachkräften der Sozialen Arbeit stattfinden. Als Fachkräfte gelten staatlich anerkannte Erzieher*innen, staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*innen, Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen BA, MA oder Diplom oder Pädagog*innen BA, MA oder Diplom.

Das Praktikum in einem sozialen Arbeitsfeld muss in der Regel vor Beginn des Studiums absolviert werden. Mindestens sechs Wochen der Tätigkeit müssen vor Aufnahme des Studiums nachgewiesen werden. Alternativ muss bei der Einschreibung nachgewiesen werden, dass bis Studienbeginn die Hälfte des Vorpraktikums abgeschlossen sein wird. Die noch fehlenden Wochen des Vorpraktikums sollen zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden; der entsprechende Nachweis soll bis zum Ende des zweiten Semesters des Fachstudiums geführt werden.
Der Nachweis des gesamten Praktikums (12 Wochen) ist Zulassungsvoraussetzung zu den Modulprüfungen, Module W05-W13, die gemäß Anlage im Studiengang Soziale Arbeit ab dem dritten Semester vorgesehen sind (vgl. § 18 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 BPO).

Bereits abgeleistete einschlägige praktische Tätigkeiten oder Berufsausbildungen können gegen schriftlichen Nachweis geprüft und ggf. angerechnet werden. Dafür dürfen die Tätigkeiten nicht länger als 10 Jahre zurück liegen. Pflegerische Tätigkeiten und Berufsausbildungen werden nicht akzeptiert.

Einen Vordruck zur Bescheinigung für die Anerkennung des Praktikums finden Sie hier.

Geforderte Inhalte des Praktikums:

  • Einsicht in die Aufgabengebiete der Sozialen Arbeit; vertieftes Kennenlernen mindestens eines Arbeitsfeldes
  • Kennenlernen von Organisation und Funktion der Arbeitsstelle
  • Kennenlernen von Mitteln und Methoden der Arbeit durch Übernahme kleinerer Teilaufgaben aus dem jeweiligen Praxisfeld; dazu sollten auch Verwaltungsaufgaben gehören
  • Teilnahme an Dienst- und Arbeitsbesprechungen