Weitere Informationen

Dokumente

Kontakt

Kurzübersicht

Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Armut und (Flüchtlings-) Migration


 

 

 

Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften
Studiengang Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Armut und (Flüchtlings-) Migration
Abschlussgrad Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit 8 Semester mit integrierter Berufspraxis
Studienort Dortmund
Studienbeginn Wintersemester
Semesterbeitrag € 285,38 pro Semester

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Das Studium der Sozialen Arbeit befähigt die Studierenden, die wissenschaftlich begründete professionelle Handlungskompetenz für diese Aufgabe zu erwerben. Durch das Studium lernen sie, individuelle und gesellschaftliche Problemstellungen zu analysieren und zu deren Lösung die grundlegenden Handlungsmodalitäten der Sozialen Arbeit in den vielfältigen Handlungsfeldern einzusetzen.

Mehr...

Aufnahme ins Studium

Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt
Qualifikation Fachhochschulreife, Abitur oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung

Einschreibvoraussetzung

Für diesen dualen Studiengang ist ein Arbeitsvertrag mit einer kooperierenden Einrichtung notwendig.
- Entweder Sie haben bereits eine 50%-Teilzeitstelle (20 Wochenstunden) bei einem Träger der Sozialen Arbeit oder
- Sie haben einen Träger gefunden der Sie für die Zeit des Studiums mit einer 50 %-Teilzeitstelle (ca. 20 Wochenstunden) einstellt. Der Träger muss dann mit der FH Dortmund eine so genannte Rahmenvereinbarung schließen, ohne die Sie Ihr Studium nicht aufnehmen können. Hierfür ist vor Abschluss der Rahmenvereinbarung immer eine Trägerberatung und Prüfung der vorgesehenen Stelle(n) durch die Studiengangskoordination und -fachberatung notwendig. Diese Rahmenvereinbarung wird jährlich zum Start des Studiengangs im Wintersemester neu geschlossen und gilt jeweils nur in der aktuellen Fassung.

Um sicher stellen zu können, dass die Rahmenvereinbarung fristgerecht abgeschlossen werden kann, muss diese (bereits vom Träger unterschrieben) bis zum 30.06. eines jeden Jahres bei der Studiengangskoordination und -fachberatung eingegangen sein.
Weitere erforderliche Nachweise Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangs- berechtigung oder ihren Hochschulabschluss nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen neben ihrer Hochschulzugangs- berechtigung ihre Deutschkenntnisse nachweisen; z. B. durch die „DSH-2“ Sprachprüfung (abgelegt an einer Hochschule, nicht an einem privaten Sprachinstitut) oder den Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF) mit mindestens 16 Punkten in allen vier Prüfungsteilen (auch wenn als Einzelergebnis die Niveaustufe 3 dabei ist).
Aufnahme ins Studium Die Vergabe der Studienplätze erfolgt durch die Fachhochschule Dortmund. Bewerbungsschluss zum Wintersemester ist der 15. Juli (Ausschlussfrist) eines jeden Jahres. Bewerbungen sind online für das Wintersemester ab Mitte Mai eines jeden Jahres bis zum Bewerbungsstichtag 15. Juli möglich.

Eine vorherige Registrierung bei www.hochschulstart.de ist erforderlich.

gedruckt am: 23.04.2017  23:30