Plakettenübergabe

TalentScouting-Plakette am Gymnasium an der Schweizer Allee

Bei der Plakettenübergabe am GadSA

Seit über einem Jahr finden die TalentScouts der FH Dortmund besondere Talente auch am Gymnasium an der Schweizer Allee (GadSA) in Dortmund-Aplerbeck. Wie das TalentScouting  dort ganz konkret wirkt, zeigt das Beispiel von Berhan Kosan als gefördertem Talent. Der 15-Jährige ist ein fleißiger Schüler mit recht guten Leistungen – hat aber noch keine klare Vorstellung davon, was er nach der Schule machen will. Zusammen mit TalentScout Uschi van Holt arbeitet er an dem Thema. „Die regelmäßigen Termine helfen mir dabei, an dem Thema dran zu bleiben, sonst geht das im Alltag auch schon mal unter“, reflektiert Berhan. Ursula van Holt fügt hinzu: “Wir schauen, welche Interessen und Stärken Berhan hat, und wie sich diese in seiner zukünftigen Laufbahn widerspiegeln könnten.“ Außerdem sind auch Themen wie Arbeitsorganisation Inhalt der gemeinsamen Gespräche. Und mittlerweile nehmen die Zukunftspläne Konturen an. Ob sich diese Richtung verfestigt, werden u.a. Informationsveranstaltungen zeigen, die er noch vor den Sommerferien besuchen will.

„Das TalentScouting unterstützt uns dabei, die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern“, erklärt Inge Levin, Schulleiterin des Gymnasiums an der Schweizer Allee. „Wir glauben an die Talente unserer Schülerinnen und Schüler und eröffnen ihnen Perspektiven. So können sie noch viel mehr aus sich herausholen. Das TalentScouting schärft unseren Blick für diese Talente - das melden auch die anderen Kollegen und Kolleginnen zurück“, ergänzt Matthias Labs, der als Studien- und Berufswahl-Koordinator die Beratungstermine am GadSA organisiert.

 „Mit 15 Jahren ist Berhan einer der jüngeren Teilnehmer TalentScouting. Das macht unseren langfristigen Ansatz deutlich: Wir wollen über einen langen Zeitraum den Prozess der Studien- und Berufswahlorientierung begleiten. In welche Richtung der führt ­- entscheidet in diesem Fall einzig Berhan“, erklärt Cornelia von Soosten als Koordinatorin der FH Dortmund.

 Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun für alle sichtbar: Eine Plakette weist die Schule als Partner im NRW-TalentScouting-Programm aus und hängt künftig im Eingangsbereich.