Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums

Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums
  1. Ausländisches Sekundarschulabschlusszeugnis (Hochschulzugangsberechtigung), das einer deutschen Hochschulreife entspricht. Bewerbende, deren Sekundarschulabschlusszeugnis nicht unmittelbar zur Aufnahme eines Studiums berechtigt, müssen für zwei Semester ein Studienkolleg besuchen und die „Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland“ (Feststellungsprüfung) ablegen. Durch diese Prüfung wird nachgewiesen, dass man sowohl die sprachlichen als auch fachlichen Voraussetzungen für die angestrebte Fachrichtung erfüllt und für die Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule geeignet ist. Hierbei ist darauf zu achten, dass der für den Studienkollegbesuch gewählte Schwerpunktkurs (z. B. Technik, Wirtschaft, Soziales, Medizin oder Gestaltung) dem anschließend gewünschten Fachstudium entspricht.

    Bewerbende für Masterstudiengänge benötigen einen einschlägigen anerkannten Bachelorabschluss; das heißt, wer zum Beispiel im Bachelor Maschinenbau studiert hat, kann nicht im Master Fotografie studieren.

  2. Gute deutsche Sprachkenntnisse, die durch eine Hochschulsprachprüfung wie z. B. DSH 2 oder 3 (abgelegt an einer Hochschule, nicht an einer privaten Sprachschule), den telc C1 Hochschule oder den TestDaF nachgewiesen werden müssen. Der TestDaF ist eine Deutschprüfung, die sowohl in Deutschland als auch im Ausland abgelegt werden kann. Mit Erreichen der Mindestsumme "16" in allen vier Prüfungsteilen wird dieser Test von der Fachhochschule Dortmund anerkannt (auch wenn als Einzelergebnis die Niveaustufe 3 mit dabei ist). Der TestDaF kann auch an der FH Dortmund abgelegt werden. Die Anmeldung und Bezahlung erfolgt online (www.testdaf.de). Darüber hinaus werden auch andere Sprachprüfungen anerkannt. Weitere Informationen zum Nachweis der Deutschkenntnisse finden Sie hier: www.fh-dortmund.de/deutschpruefungen. Nur bei Bewerbungen für die Studiengänge des Fachbereichs Design wird zusätzlich das Goethe Zertifikat C1 anerkannt. Besteht Unklarheit bezüglich der Anerkennung, wenden Sie sich bitte an das International Office.

  3. Einschlägige praktische Tätigkeiten (berufliches Arbeiten in einem Unternehmen) zum Zeitpunkt der Einschreibung (nicht Bewerbung) sind vorgeschrieben in den Bachelorstudiengängen Fahrzeugentwicklung, Maschinenbau, Soziale Arbeit und in allen Bachelorstudiengängen der Fachbereiche Design und Wirtschaft. Praktikumsplätze können grundsätzlich nicht vermittelt werden. Eine Einschreibung ohne Nachweis der praktischen Tätigkeiten ist nicht möglich.

    Weitere Informationen zu den jeweiligen Studiengängen finden Sie hier:
     
    www.fh-dortmund.de/bachelor oder www.fh-dortmund.de/master


  4. Bewerbende für die Bachelorstudiengänge der Fachbereiche Architektur und Design müssen am studiengangsbezogenen Verfahren zur Feststellung der künstlerisch-gestalterischen Eignung teilnehmen.
    Für Architektur finden Sie die Termine und Hinweise zum Bewerbungsverfahren jeweils zum Jahresbeginn auf den Internetseiten des Fachbereichs Architektur.
    Der Antrag auf Teilnahme an der Eignung für Design muss bis zum 1. März online an den Fachbereich gerichtet werden.
    Bei Nachweis und Anerkennung von 30 ECTS-Credits an einer staatlich anerkannten Hochschule und aus einem inhaltlich passenden Studium kann man von der jeweiligen Prüfung befreit werden.
    Auch für die Studiengänge mit Eignungsfeststellung bewirbt man sich über die Arbeits-und Servicestelle uni-assist;Bewerbungsschluss ist der 15. JUNI.
    Bitte beachten Sie, dass Sie sich sowohl für die Eignung am Fachbereich als auch zum Studium bei der Arbeits- und Servicestelle uni-assist bewerben müssen.

  5. Die Bewerbung für BA-Studiengänge im Bereich International Business ist aufgrund des/der Auslandssemester in der Regel nur für Angehörige der Europäischen Union sinnvoll (wegen eventueller Visaprobleme bei nicht EU-Bewerbenden). Neben dem Nachweis der Deutschkenntnisse sind auch Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 erforderlich. Diese können mit dem ausländischen Sekundarschulabschlusszeugnis, durch Studienleistungen im Fach Englisch oder durch Sprachprüfungen nachgewiesen werden. Benötigen Sie diesbezüglich Beratung, wenden Sie sich bitte an das International Office – international-office@fh-dortmund.de.

Bewerbungsverfahren für nicht EU-Staatsangehörige

Das Bewerbungsverfahren für alle Bewerber zum 1. Semester eines Bachelor-Studiengangs erfolgt über die Arbeits- und Servicestelle uni-assist – www.uni-assist.de. Auch Studienkollegiaten, die in Deutschland die Feststellungsprüfung bestanden haben, bewerben sich über uni-assist. Bewerbungsschluss für das Wintersemester: 15. JUNI und für das Sommersemester: 15. Januar. Bitte beachten Sie, dass Sie trotz Onlinebewerbung noch Unterlagen per Post an uni-assist schicken müssen:

Fachhochschule Dortmund
c/o uni-assist e. V.

D-11507 Berlin

Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte dem Info "Bewerbung um einen Studienplatz für nicht EU-Staatsangehörige".


Ausnahmen:

  • Bewerber für ein höheres Semester bewerben sich für das Sommersemester ab 1. Februar, für das Wintersemester ab 1. August direkt per Post mit diesem Antragsformular beim International Office. Bewerbungsschluss für das Sommersemester 15. März und für das Wintersemester 15. September.

  • Bewerber für Masterstudiengänge bewerben sich auf dem Onlineportal der FH Dortmund.

Bewerbungsverfahren für Bewerbende mit EU-Hochschulzugangsberechtigung und Bewerbende aus Island, Liechtenstein und Norwegen
  • Ausländische Bewerbende mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsinländer*innen),
  • nicht EU-Bewerbende mit einem Hochschulzugang aus der EU,
  • nicht EU-Bewerbende, die mit einem in Deutschland arbeitendem EU-Staatsangehörigen verheiratet sind oder einen deutschen Elternteil haben sowie
  • Bewerbende aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und aus Island, Liechtenstein und Norwegen

bewerben sich für alle Studiengänge online auf den Internetseiten der FH Dortmund; für das Wintersemester bis zum 15. Juli und das Sommersemester bis zum 15. Januar. Aktuelle Informationen finden Sie hier: www.fh-dortmund.de/bewerbung

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Studienbüro.


Aufnahme in zulassungsbeschränkte Studiengänge

Zurzeit ist eine Vielzahl von Bachelor- und Masterstudiengängen zulassungsbeschränkt (NC-Studiengang). Das bedeutet, dass in diesen Studiengängen die Zahl der Bewerbenden die vorhandenen Studienplätze um ein Mehrfaches übersteigt. Die Zulassung ist daher begrenzt und erfolgt aufgrund der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung bzw. der Bachelornote in einem Auswahlverfahren. Bei Interesse für einen NC-Studiengang lautet daher die Empfehlung, sich an mehreren Hochschulen zu bewerben.


Studienkolleg

Die staatlichen Studienkollegs wurden im Jahre 2009 von der Landesregierung aufgelöst. Daher kann man in Nordrhein-Westfalen nur noch die folgenden privaten, aber staatlich anerkannten Studienkollegs besuchen:

Sie können sich dort direkt bewerben. 

Einen Überblick über die Studienkollegs in anderen Bundesländern in Deutschland bietet die Internetseite www.studienkollegs.de.