Schreibwerkstatt

Im Mai 2015 wurde die neue Schreibwerkstatt als Teil des Career-Service und der BildungsOffensive an der Fachhochschule Dortmund initiiert und dient als zentrale Anlaufstelle für alle Studierende zum  wissenschaftlichen und berufsbezogenen Schreiben. Wir begreifen das Schreiben als komplexen und erlernbaren Prozess – der aus verschiedenen (Teil-)Aufgaben besteht – und möchten Sie dabei unterstützen, selbst Ideen und Strategien für die Anfertigung verschiedener Textsorten zu entwickeln, um dadurch den eigenen Schreibprozess zu professionalisieren. Dabei strebt die Schreibwerkstatt (in Schreibberatungen und Veranstaltungen) eine bedarfsgerechte Grundlagenvermittlung von Grammatik und Orthographie an; sie ist jedoch kein Korrektorat oder Lektorat.

Eine Präsentation der Angebote, Ziele und Arbeitsweisen erhalten Sie über die PDF Angebote der Schreibwerkstatt. Im ILIAS-Kurs der Schreibwerkstatt können Sie u. a. Termine für Schreibberatungen (am Campus Emil-Figge-Str.) buchen und Sie finden dort weitere Informationen zu den bestehenden Kooperationen sowie zu hilfreichen Links.


Angebote


Aktuelles

Buchung von Schreibberatungen

Sowohl im Semester als auch in den Semesterferien bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Schreibberatungen in Anspruch zu nehmen. Sie können dabei zwischen den Standorten der Hohen Str. 28 (fußläufig von der Sonnenstraße, vom Max-Ophüls-Platz und von der Dortmunder Innenstadt zu erreichen) und der Emil-Figge-Str. (EFS) wählen:

Für kleinere bzw. kurzfristige Anliegen können Sie die offene Sprechstunde nutzen: di 15-17 Uhr, Hohe Str. 28, Raum 320


Peer-Schreibdidaktik

Entdecken Sie auch die Angebote des Partner-Projektes Peer-Schreibdidaktik (FB 5 und FB 9).
Im Fokus der Maßnahme stehen:

  • die Ausbildung und Begleitung von studentischen Peer-Mentorinnen und Peer-Mentoren,
  • die Entwicklung schreibdidaktisch fundierter Veranstaltungskonzepte für Studierende sowie
  • hochschuldidaktische Fortbildungen für Lehrende.

gedruckt am: 28.03.2017  13:52