Kurzlink zu dieser Seite

Kontakt bei technischen/ anwendungsbezogenen Fragen

Kontakt

Lernpartnerbörse

Kneipenabend, Campusrallye, Fachschaftsfrühstück und: herausfinden, wie das Studium funktioniert – der typische Start ins Studium ist in diesem Jahr entfallen oder nur eingeschränkt umgesetzt worden. 

Die FH Dortmund begegnet dieser Herausforderung mit der Implementierung einer Lernpartnerbörse in ILIAS und schafft damit einen Raum für Interaktion: Von Studierenden, für Studierende.

nach obennach unten

ILIAS steht für Integriertes Lern-, Informations- und Arbeitskoopertions-System - der Name ist somit Programm, denn die Nutzungsmöglichkeiten von ILIAS sind sowohl für Lehrende, als auch für Studierende vielfältig! Einen ersten Überblick über die gängigsten Anwendungen mit kurzen „Gebrauchsanleitungen“ findet Ihr auf den Seiten der E-Learning-Stelle: https://blog.ilias.fh-dortmund.de/ilias-funktionen/

nach obennach unten

Unter dem Motto „Ankommen. Kennenlernen. Austauschen.“, bietet der neue studentische Bereich in ILIAS die Möglichkeiten

  • Im Forum des jeweiligen Fachbereiches Fragen zu stellen
  • (Lern-)Gruppen zu erstellen
  • (Lern-)Gruppen zu suchen
  • (Lern-)Gruppen-Vorschläge zu erhalten, wenn man eine Stichwortsuche abspeichert.

Darüber hinaus können Etherpads eingebunden, Wiki-Räume angelegt werden.

Die Lernpartnerbörse ist ein studentischer Bereich, der nicht von Lehrenden eingesehen werden kann.

Wie funktioniert die Lernpartnerbörse?

Um einen besseren Überblick gewährleisten zu können, müssen sich die Studierenden zunächst ihrem jeweiligen Fachbereich zuordnen. Im Anschluss werden alle Gruppen/Foren/Blogs etc. angezeigt, die im jeweiligen Fachbereich bereits angelegt wurden. Eine genaue Anleitung von der Anmeldung bis zum Anlegen von Gruppen finden Sie hier.

Die Vorteile einer Lernpartnerbörse in ILIAS

  • Die Studierenden können die vielfältigen Funktionen von ILIAS nutzen um gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten, Lernmaterialien auszutauschen oder auch gemeinsam an Texten (in Echtzeit) zu arbeiten. Auch externe Plattformen wie Sciebo oder Wiki können eingebunden werden.
  • Foren für den Austausch:
    • In jedem Fachbereich werden Foren angelegt, die von den Fachschaftsmitgliedern und Studentischen Berater*innen (Stuben) gepflegt werden.
    • Insbesondere Studieneinsteiger haben hier die Möglichkeit, Fragen zur Studienorganisation zu stellen und in Austausch mit Studierenden aus höheren Fachsemestern zu treten.
    • Die Fachschaften und Stuben können über das Forum nachhaltig Fragen beantworten, da man diese thematisch bündeln und über die Suchfunktion gezielt auffinden kann.
  • Studierende, die im Nachrückverfahren einen Studienplatz erhalten und die Orientierungswoche versäumt haben, haben die Möglichkeit, sich bereits bestehenden Gruppen anzuschließen und somit leichter „Anschluss“ zu finden.
  • Tutoren*innen aus den Fachbereichen können Ihre Sprechzeiten über den Buchungspool anbieten oder Lerngruppen anbieten.

Die Lernpartnerbörse soll insbesondere im hybriden Semester ein Ort des Austausches sein und allen Studierenden die Möglichkeit bieten, miteinander in Kontakt zu treten. Wir bitten daher um aktives Mitwirken aller Studierenden und freuen uns über Feedback und Vorschläge zur Weiterentwicklung!