NRW-Semesterticket

Als Student oder Studentin der FH Dortmund erhalten Sie das NRW-Semesterticket. Die Kosten für dieses Ticket sind im Semesterbeitrag mit inbegriffen. Der Beitrag beträgt ca. 300 € pro Semester und die aktuelle Summe kann auf den Webseiten des Studienbüros überprüft werden.

Beim Semesterbeitrag handelt es sich nicht um eine Studiengebühr, sondern lediglich um einen Beitrag für verschiedene soziale Einrichtungen. Er beinhaltet unter anderem subventionierte Preise für die Mahlzeiten in 10 Cafeterien und Mensen, freien Eintritt in die öffentlichen Büchereien, und das NRW - Semesterticket.

Dieses Ticket erlaubt Ihnen alle Mittel des öffentlichen Transports zu benutzen, wie Busse, U-Bahn, Straßenbahn, Züge in ganz Nordrhein-Westfalen (NRW) in der 2. Klasse.

Es bietet tolle Möglichkeiten, um zu reisen und die Region kennenzulernen! Auf unserer Internetseite finden Sie viele Informationen über Ihre neue Heimat, was Sie unbedingt in der NRW-Region und im Ruhrgebiet besuchen und sehen sollen. Es gibt für jeden etwas Spannendes dabei!

NRW-Ticket drucken oder auf dem Smartphone zeigen? ↓
  • Das Semesterticket kann ausgedruckt werden. Dafür melden Sie sich mit Ihrer FH-Kennung und Ihrem Passwort bei ODS an und wählen rechts die Spalte „Ticket drucken“. Folgen Sie den Anweisungen auf der Webseite. Es wird dann ein PDF-Dokument generiert, das Sie ausdrucken müssen. Dies können Sie beliebig oft tun. Das ausgedruckte Ticket müssen Sie immer dabei haben! Es ist nur gültig in Verbindung mit Ihrem Studierendenausweis und einem gültigen Lichtbildausweis.

  • Es reicht aber auch das Ticket auf Ihrem Smartphone als PDF zu haben. Der Ausdruck ist dann nicht mehr zwingend erforderlich. Es ist jedoch auch hier nur in Verbindung mit Ihrem Studierendenausweis und einem gültigen Lichtbildausweis gültig.

Geltungsbereich ↓

Das Semesterticket berechtigt Sie zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb NRWs. Dies beinhaltet Busse, U- und S-Bahnen, die H-Bahn, RegionalBahnen und RegionalExpresse. Sie können dort die Wagen der 2. Klasse benutzen. Auf der Seite des AStAs der FH Dortmund können Sie den genaueren Geltungsbereich einsehen.


Achtung! Die Fahrt in der 1. Klasse oder mit IC- und ICE-Zügen ist mit dem Semesterticket nicht möglich!

Das Ticket bietet Ihnen tolle Möglichkeiten, um zu reisen und die Region kennenzulernen! Auf unseree Internetseite finden Sie viele Informationen über Ihre neue Heimat, was Sie unbedingt in der NRW-Region und im Ruhrgebiet besuchen und sehen sollen. Es gibt für jeden etwas Spannendes dabei!


Besonderheiten im VRR-Bereich ↓

Am Wochenende, an Feiertagen und werktags nach 19:00 Uhr können Sie außerdem eine weitere Person im VRR-Bereich kostenlos mitnehmen.

Ab 9:00 Uhr können Sie außerdem ein Fahrrad umsonst mitnehmen.

Das Ticket bietet Ihnen tolle Möglichkeiten, um zu reisen und die Region kennenzulernen! Auf unseree Internetseite finden Sie viele Informationen über Ihre neue Heimat, was Sie unbedingt in der NRW-Region und im Ruhrgebiet besuchen und sehen sollen. Es gibt für jeden etwas Spannendes dabei!


Ticketkontrolle - Schwarzfahren ↓

Falls Sie im Bus oder in der Straßenbahn kontrolliert werden und Ihr Semesterticket nicht dabei haben, haben Sie 14 Tage Zeit, Ihr Ticket an entsprechender Stelle vorzuzeigen. Sie müssen dann lediglich eine Bearbeitungsgebühr von ca. 5 € entrichten anstelle der sonst fälligen 60€ Bußgeld.

Wenn Sie in Dortmund ohne Ticket erwischt werden, zeigen Sie ihr Ticket bitte innerhalb von 14 Tagen am Kundencenter Hörde oder am Kundencenter Petrikirche vor!

Sollten Sie in einer anderen Stadt in einem Bus oder einer Straßenbahn ohne gültiges Ticket erwischt werden, müssen Sie Ihr Semesterticket im Kundencenter des Verkehrsverbundes derjenigen Stadt vorzeigen!

Falls Sie in einer S-Bahn oder einer Regionalbahn der Deutschen Bahn ohne Ticket erwischt werden, müssen Sie Ihr Semesterticket an einem Kundencenter der Deutschen Bahn nachzeigen!


Semesterticket-Rückerstattung

Unter gewissen Umständen ist es möglich, den Betrag für das Semesterticket zurückzuerhalten. Die Möglichkeiten und benötigte Anträge, kann man auf den Seiten des AStA und des Studienbüros finden.