Finanzielle Nothilfen für Internationale Studierende

Manchmal kann es passieren, dass Sie im Studium plötzlich in finanzielle Schwierigkeiten geraten - beispielweise, wenn Sie Ihren Nebenjob verlieren, krank werden und nicht genug arbeiten gehen können oder Ihre Verwandten sie nicht mehr finanziell unterstützen können etc. Sie sollen natürlich versuchen sich, so schnell, wie möglich um neue Finanzierungsquelle zu kümmern, da der Nachweis darüber für Ihren Aufenthaltstitel notwendig ist. Nebenjob oder ein Stipendium sind natürlich eine gute Lösung, es werden aber nicht alle als Nachweis der Finanzierung akzeptiert.

Es gibt jedoch auch einige Anlaufstellen, an die Sie sich wenden können, falls Sie finanzielle Schwierigkeiten während des Studiums haben und keinen direkten Ausweg mehr sehen. Scheuen Sie nicht, frühzeitig die Stellen zu kontaktieren, damit Ihnen die Hilfe rechtzeitig angeboten werden kann und eventuelle weitere Lösungen aufgezeigt werden können.

Evangelische Studiengemeinde (ESG) Dortmund ↓


Die ESG unterstützt Studierende aus Asien, Afrika und Lateinamerika in folgenden Situationen:

  • einmalige Beihilfen in kurzfristigen, finanziellen Engpässen
  • mehrmonatige Unterstützung in besonders studienintensiven (Prüfungs-)Phasen


Wie müssen Sie verfahren um Beihilfen zu bekommen?


Sie müssen mit der ESG über das Sekretariat, Frau Beyer, einen Termin vereinbaren. Dies ist per E-Mail: info@esg-dortmund.de oder per Telefon: 0231/ 12 10 13  möglich. Nötig ist dies, damit keine langen Wartezeiten entstehen und die ESG Ihnen gute Gespräche mit genügend Zeit ermöglich kann.


Was müssen Sie mitbringen?

  • Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Notenspiegel
  • aktuelle Studienbescheinigung
  • Pass
  • Anmeldungen für Abschlussarbeit
  • Mietvertrag mit Adresse des Vermieters
  • Belege der Krankenkasse, des Vermieters, der Hochschule etc. mit den jeweiligen Adressen und Bankverbindungen
  • Schriftverkehr, Nachweise über ausstehende Beträge
  • Kopie des Aufenthaltstitels

Wo finden Sie die ESG?

Evangelische Studiengemeinde Dortmund
Eichlinghoferstr. 6
44227 Dortmund
Telefon: 0231/121013
Fax: 0231/1300643
E-Mail: info@esg-dortmund.de
Website: www.esg-dortmund.de



Anreise mit Bus und Bahn:
Aus der Richtung Stadtmitte, die U42 Richtung Hombruch bis Haltestelle „Barop Parkhaus“ fahren. Dort in den Bus 440 Richtung Oespel steigen und bis zur Haltstelle “Eichlinghofen” fahren. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter zu Fuß (siehe Lageplan).

 

Anreise mit der H-Bahn aus Richtung Universität: Von der Universität die H-Bahn von der Haltstelle “Universität S” nehmen und an der Haltestelle “Eichlinghofen H-Bahn” aussteigen. Von dort aus den Bus 440 Richtung Oespel nehmen, und nach einer Station an der Haltestelle “Eichlinghofen” aussteigen. Von hier aus die letzten Meter zu Fuß gehen (siehe Lageplan).


Katholische Hochschulgemeinde (KHG) Dortmund ↓


Zur finanziellen Unterstützung von internationalen Studierenden an den Dortmunder Hochschulen steht der KHG ein Fond der Erzdiözese Paderborn für einmalige Notfallhilfen zur Verfügung.


Wichtige Hinweise:

Teilnehmer der Deutschkurse, Schüler des Studienkollegs, Studierende an Hochschulen außerhalb Dortmunds sowie Studierende mit deutschem Pass können keine finanzielle Hilfe erhalten. Finanzielle Unterstützung kann nur im Abstand von einem Jahr gewährt werden und in den ersten drei Semestern kann nur einmal eine Hilfe beantragt werden.


Wie erhalten Sie einen Termin?

Termine bekommen Sie nach Vereinbarung über das Sekretariat.
Claudia Bußmann erreichen Sie telefonisch unter 0231/75746 oder per Mail an sekretariat@khg-dortmund.de.


Was müssen Sie zur Beratung mitbringen?
 

  • Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • aktuelle Studienbescheinigung
  • Notenspiegel
  • Pass
  • Anmeldungen für Abschlussarbeiten
  • Mietvertrag mit Adresse des Vermieters
  • Belege der Krankenkasse, des Vermieters, der Hochschule etc. mit den jeweiligen Adressen und Bankverbindungen
  • Schriftverkehr, Nachweise über ausstehende Beträge
  • Kopie des Aufenthaltstitels


Wie erreichen Sie die KHG?

Katholische Hochschulgemeinde Dortmund
Ostenbergstr. 107
44227 Dortmund

Tel.: 0231/75746
Fax: 0231/759432
E-Mail: sekretariat@khg-dortmund.de
Webseite: www.khg-dortmund.de



Anfahrt mit der Bahn:

  • von Dortmund Hbf. mit der S 1 Richtung Solingen bis Dortmund-Universität (oder von Westen kommend von Bochum Hbf. mit der S 1 Richtung Dortmund bis Dortmund-Universität)
  • von der S-Bahn-Haltestelle zu Fuß durch die Wohnanlage „Studentendorf“ zum Vogelpothsweg, den leicht bergab bis zum Ende (Frische-Markt) gehen, dann nach rechts 50 m weiter bis zum Gasthof Wolf, dort geht es links in die Ostenbergstraße
  • nach 200 m liegt links liegt das Gemeindezentrum der KHG

Studierendenwerk Dortmund ↓


Studierenden der TU und Fachhochschule Dortmund, sowie der Fachhochschule Südwestfalen, die in eine wirtschaftliche Notsituation geraten sind, bietet das Studierendenwerk finanzielle Unterstützung an.

Dazu zählen:

  • kostenloses Mensaessen
  • Zuschüsse für Mietrückstände und Mietnebenkosten
  • Beitragsrückstände in der Krankenversicherung
  • Finanzielle Unterstützung der Einschreibegebühr
  • Ausgleich ungedeckter Krankheitskosten

Dies richtet sich nur an Studierende, die sich mindestens im 3. Semester befinden. Sie müssen aber bereits Leistungen im Studium erbracht haben.

Förderungen seitens des Studierendenwerks sind maximal dreimal während des Studiums möglich. Zwischen den Förderungen muss ein Abstand von jeweils mindestens 12 Monaten liegen.
Der Semesterbeitrag wird nur einmal übernommen!

Generell ist eine Förderung nur möglich, wenn die Studierenden unverschuldet in Not geraten sind.



Kostenloses Mensa- Essen

Studierenden können in unvorhersehbaren und unverschuldeten Notsituationen auf Antrag für einen begrenzten Zeitraum kostenlose Mensa- Essen gewährt werden.

Antragsformulare sind im Info-Point im Foyer der Hauptmensa erhältlich. Der Antrag muss persönlich eingereicht werden.


Wie gelangen Sie an diese Zuschüsse?

Antragsformulare sind im Info-Point im Foyer der Hauptmensa erhältlich. Der Antrag muss persönlich eingereicht werden! Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

  • Kontoauszüge: die letzten 3 Monate
  • Belege der Krankenkasse, des Vermieters, der Hochschule etc. mit den jeweiligen Adressen und Bankverbindungen
  • Schriftverkehr, Nachweise über ausstehende Beträge
  • aktuelle Studienbescheinigung,
  • Notenspiegel
  • Pass
  • Anmeldungen für Abschlussarbeiten,
  • Mietvertrag mit Adresse des Vermieters
  • Kopie des Aufenthaltstitels


Wo finden Sie das Studierendenwerk?

Studierendenwerk Dortmund AöR
Amt für Ausbildungsförderung
Vogelpothsweg 85
44227 Dortmund

Hier gelangen Sie zu der Internetseite des Studierendenwerks Dortmund.

Ansprechpartner:

Ralf Unruh
Raum 175a
Telefon: (0231) 755-5698
Fax: (0231) 9751-2877

Öffnungszeiten
Dienstag 9:00 - 12:00 Uhr, Mittwoch 9:00-12:00 Uhr, Donnerstag 13:00-15:30 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.


Anfahrt mit der Bahn:

Aus Richtung Dortmund kommend: S1 nach Solingen, Haltestelle „Dortmund Universität“

Aus Richtung Düsseldorf kommend: S1 nach Dortmund, Haltestelle „Dortmund Universität“


Anfahrt mit der H-Bahn:

Aus Eichlinghofen kommend: An der H-Bahn Haltestelle „Eichlinghofen“ einsteigen und am „Campus Nord“ aussteigen


Schuldnerberatung ↓

Das Studierendenwerk Dortmund bietet in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Dortmund Schuldnerberatung für Studierende an. Die Beratung ist eine Serviceleistung des Studierendenwerks und daher für Studierende kostenlos! Eine schnelle Hilfestellung ist zudem möglich, da die Wartezeiten kurz sind.

Wie erhalten Sie einen Termin?

Sie sollten zur offenen Sprechstunde kommen, die während des Semesters immer

donnerstags in der Zeit von 13:00-15:00 Uhr

im Mensagebäude auf dem Campus Nord, Raum Nr. 068 (Ebene 0)

von Stefanie Baier durchgeführt wird.

Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie Stefanie Baier telefonisch unter den Rufnummern 0231-8494-600 oder 0231-8494-621, oder per E-Mail: sozialbuero@diakoniedortmund.de.


Was müssen Sie mitbringen?

In Vorbereitung auf das erste Beratungsgespräch muss ein Fragebogen (siehe rechte Spalte) ausgefüllt werden. Der Fragebogen kann jederzeit auch im Info Point im Mensa-Foyer abgeholt, bzw. dort abgegeben werden.


Was wird finanziert?

Ziel der Beratung ist, Studierenden, die aufgrund von Schulden in wirtschaftliche Not geraten sind, durch die Einleitung von Entschuldungshilfen wirtschaftlich zu sanieren. Folgende Leistungen können Sie u.a. erwarten:

  • Maßnahmen zur Sicherung des notwendigen Lebensunterhalts
  • Hilfestellung zum Erhalt der Wohnung bzw. bei vergleichbaren Notlagen
  • Überprüfung der Forderungen nach Art, Form und Höhe
  • Informationen über Widerrufs-, Kündigungs- und Anfechtungsmöglichkeiten
  • Falls notwendig, Erschließung anwaltlicher Unterstützung und Vertretung
  • Informationen zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Beratung zur Inanspruchnahme anderer Beratungsangebote und Hilfen
  • Erstellung und Umsetzung von Regulierungsplänen
  • Kalkulation von Zahlungsplänen
  • Hilfestellung bei den Verhandlungen mit Gläubigern
  • Beantragung von Stiftungs- und Fondsmitteln
  • Informationen über den Ablauf eines Insolvenzverfahrens
  • Hilfen bei der Antragstellung beim Insolvenzgericht
  • Begleitung der Ratsuchenden im Insolvenzverfahren

Wo finden Sie das Studierendenwerk?

Studierendenwerk Dortmund AöR
Amt für Ausbildungsförderung
Vogelpothsweg 85
44227 Dortmund


Anfahrt mit der Bahn:

Aus Richtung Dortmund kommend: S1 nach Solingen, Haltestelle „Dortmund Universität“

Aus Richtung Düsseldorf kommend: S1 nach Dortmund, Haltestelle „Dortmund Universität“

 

Anfahrt mit der H-Bahn:

Aus Eichlinghofen kommend: An der H-Bahn Haltestelle „Eichlinghofen“ einsteigen und am „Campus Nord“ aussteigen


Ansprechpartnerin

Stefanie Baier
Raum 076
Mensagebäude
Telefon: (0231) 8494-600

Öffnungszeiten
Donnerstags in der Zeit von 13:00-16:00 Uhr


AStA der Fachhochschule Dortmund ↓

1. Darlehen des AStA der Fachhochschule Dortmund


Der AStA gibt bei finanziellen Schwierigkeiten kleine zinslose Darlehen. Dies gilt allerdings nur, wenn dafür Geld im Darlehenstopf übrig ist. Es gibt keine Barauszahlung. Hier finden sie die offizielle Information dazu vom AStA.

Was wird finanziert?

Der AStA begleicht Ihre dringendste Rechnung, z. B. den nächsten Semesterbeitrag oder Ihre Miete. (Die Höchstsumme beträgt 260€!)

Wie können Sie an das Darlehen gelangen?

Anträge
bekommen Sie beim AStA-Büro am Campus oder bei den AStA-Copyshops in der Sonnenstraße.

Welche Bedingungen gibt es?

Sie sollen:

  • Studierende/-r der Fachhochschule Dortmund sein (Studienbescheinigung vorlegen)
  • alle Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen
  • Meldebescheinigung vorlegen
  • Einkommenserklärung vorlegen
  • Aufenthaltsgenehmigung vorlegen
  • Mietvertrag vorlegen
  • Nationalpass vorlegen
  • Kopie des Aufenthaltstitels vorlegen

Wie erfolgt die Rückzahlung?

Sie müssen:

  • innerhalb von maximal 13 Monaten zahlen (10 Raten, maximal 3 Monate Pause)
  • monatlich mindestens 26€ rückzahlen

Schnellere Rückzahlungen sind immer möglich, führen jedoch nicht zu Ermäßigung!

Da es sich um das Geld der Studierendenschaft handelt, mahnt der AStA bei Versäumnis höchstens 3 Mal, wofür bereits Mahngebühren anfallen. Danach übergeben sie den Fall SOFORT an ein Inkassounternehmen, das diese Forderungen eintreibt. Dies bedeutet für säumige Schuldner empfindlich erhöhte Gebühren!


2. Semesterticket-Rückerstattung

Unter gewissen Umständen ist es möglich, den Betrag für das Semesterticket zurückzuerhalten. Die Möglichkeiten und benötigte Anträge, kann man auf den Seiten des AStA und des Studienbüros finden.



Wo finden Sie die AStA-Copyshops?

Copyshop Campus
Emil-Figge-Straße 42
Raum B.E.01
Im Informatik-Gebäude der Fachhochschule im Foyer rechts, dann 1. Tür links

Telefon: (0231) 755-6700

Öffnungszeiten:
montags bis donnerstags 09:45 – 15:00 Uhr
freitags geschlossen!


Copyshop Sonnenstraße
Haus B, Raum B – 114
Im Keller des Gebäudes B, Zugang nur über den Hof.

Telefon: (0231) 9112-379

Öffnungszeiten:
montags bis donnerstags 09:45 – 15:00 Uhr
freitags geschlossen!