Aufenthaltserlaubnis und Arbeiten nach abgeschlossenem Studium


Sie haben das Studium erfolgreich abgeschlossen und möchten in Deutschland bleiben, um hier zu arbeiten?

Wir gratulieren zum erfolgreichen Studienabschluss!

Jetzt müssen Sie weitere Schritte unternehmen, damit Sie in Deutschland weiter bleiben und einen Job suchen oder direkt nach dem Abschluss einer Beschäftigung  nachgehen können.

Wichtig ist, dass Sie frühzeitig Kontakt mit der Ausländerbehörde aufnehmen und einen neuen Aufenthalt zur Beschäftigungssuche beantragen, damit sie genug Zeit haben, um eine passende Stelle zu finden und sich um Ihren neuen Aufenthaltstitel zu kümmern.

Aufenthalt zur Beschäftigungssuche - wichtiges zu beachten

Nachdem Sie das Studium abgeschlossen haben, müssen sie einen neuen Aufenthaltstitel beantragen - entweder zur Beschäftigungssuche oder zur Beschäftigung (falls Sie direkt eine Stelle gefunden haben). Mit dem neuen Aufenthaltstitel zur Beschäftigungssuche haben Sie 18 Monate Zeit, um Ihrem Abschluss entsprechende Arbeit zu finden. Während dieser Zeit dürfen Sie uneingeschränkt in Deutschland arbeiten. Die 18 Monate beginnen, sobald das letzte Prüfungsergebnis schriftlich vorliegt - Sie müssen Ihren Abschluss bei der Ausländerbehörde nachweisen können. In der Regel gilt Ihr Studium ab dem Tag als abgeschlossen, an dem Sie Ihre Prüfungsergebnisse erhalten.

18 Monate vergehen sehr schnell - wer also nach dem Studium in Deutschland arbeiten möchte, sollte deshalb bereits im letzten Semester mit der Jobsuche beginnen und sich bei der Ausländerbehörde über weitere Schritte informieren oder am besten einen Termin im Voraus vereinbaren. 

Sie haben schon eine passende Stelle gefunden?

Falls Sie eine Stelle finden und der Arbeitgeber Ihnen einen Vertrag anbieten möchte, müssen Sie die Ausländerbehörde nochmals kontaktieren und eine Aufenthaltstitel zu Beschäftigungszwecken beantragen. Die Ausländerbehörde überprüft dabei, ob die Stelle Ihrem Abschluss entspricht - Sie brauchen dafür  u.a. einen Vertrag oder Bescheinigung vom Arbeitgeber, die besagt, was Ihre Stelle beinhaltet, wie lange der Vertrag geht und was Sie verdienen werden etc.

Blaue Karte EU

Sie haben auch die Möglichkeit die Blaue Karte EU zu beantragen. Weitere Informationen zur Blauen Karte EU/ EU Blue Card finden Sie unten.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ausländische Studierende und AbsolventInnenn, die individuelle Fragen zur Anwendung der gesetzlichen Regelungen haben, sollten sich an ihre örtliche Ausländerbehörde wenden. Die Ausländerbehörde beantwortet gerne Ihre Fragen!

nach obennach unten
Benötigte Unterlagen für die Bürgerdienste International (Ausländerbehörde) in Dortmund ↓


Falls Sie Ihr Studium in Deutschland durch ein Stipendium, das Sie nach Ihrem Abschluss zur Rückkehr in Ihr Heimatsland verpflichtet, finanziert haben, kann Ihnen keine weitere Aufenthaltserlaubnis erteilt werden.



Folgende Unterlagen sind einzureichen, wenn Sie noch auf der Suche nach einem angemessenen Arbeitsplatz sind:

  • Nationalpass, Original und Kopie
  • Ein biometrisches Foto
  • Aktueller Aufenthaltstitel mit Zusatzblatt
  • aktuelle Finanzierungsnachweise: Nachweis über eine Verpflichtungserklärung mit einem aktuellen Kontoauszug oder ein Sperrkonto (mit mindestens 853€/Monat für 12 Monate also 10236€/Jahr)
  • Krankenversicherungsnachweis(Einzahlungsbeleg/ Kontoauszug/ Bescheinigung der Krankenkasse)
  • Diplom-, Bachelor- oder Masterurkunde und von der Hochschule ausgestelltes Abschlusszeugnis, Original und Kopie
  • Bearbeitungsgebühr in Höhe von 90€

Folgende Unterlagen sind einzureichen, wenn Sie einen angemessenen Arbeitsplatz gefunden haben:

  • Nationalpass, Original und Kopie
  • Aktueller Aufenthaltstitel mit Zusatzblatt
  • Ein biometrisches Foto
  • Arbeitsvertrag, Original und Kopie
  • Stellenbeschreibung des Arbeitgebers
  • Bearbeitungsgebühr

Im Einzelfall können weitere Unterlagen benötigt werden!


Bearbeitungsgebühren für die Bürgerdienste International (Ausländerbehörde) in Dortmund ↓
Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit bis zu einem Jahr 100€
Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit von weniger als einem Jahr 100€
Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis bis zu 3 Monate 96€
Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis für länger als 3 Monate 93€
Durch Wechsel des Aufenthaltszweckes veranlasste Änderung und Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis 98€
Ausstellung einer neuer Karte eAT (electronic Aufenthaltstitel) 67€
Durch Wechsel des Aufenthaltszweckes veranlasste Neuausstellungen des Zusatzblattes zum Aufenthaltstitel   50€
Ausstellung einer Fiktionsbescheinigung 13€
Die Ausländerbehörde bittet darum, Gebühren für erbrachte Dienstleistungen nur noch mit der EC-Karte zu bezahlen.

Kontakt der Bürgerdienste International (Ausländerbehörde) in Dortmund ↓

Adresse:
Bürgerdienste International
Olpe 1
44122 Dortmund
Telefon: 0231 50-22350
studententeam@stadtdo.de

Wichtig:
Zugang erfolgtüber Berswordthalle, Eingang Kleppingstraße 37, 44137 Dortmund Stadthaus Dortmund, Gebäudeteil C. Bitte achten Sie auf die Hinweisschilder!

Lageplan der Bürgerdienste International finden Sie hier.


Öffnungszeiten (ohne Termin):
Montags, Dienstags und Donnerstags: 7.30 Uhr bis 9.00 Uhr



Terminvergabe:

  • Sollten Sie keinen Termin haben und zu den oben aufgeführten Öffnungszeiten ohne Termin gehenm müssen sich an den Informationsschalter wenden, wo Sie eine Wartemarke erhalten.

    Öffnungszeiten ohne Termin:
    Dienstags, Donnerstags und Freitags in der Zeit von 7.30 Uhr bis 9.00 Uhr

  • Falls Sie ein Termin bekommen haben - müssen Sie den wahrnehmen oder, falls er Ihnen nicht passt, versuchen diesen schnellst möglich zu ändern (was nicht immer möglich ist!). Falls kein Alternativtermin gegeben werden kann, müssen Sie dann leider zu den Öffnungszeiten ohne Termin kommen.

  • Falls Sie einen Termin für persönliche Vorsprachen vereinbaren möchten oder diesen ändern möchten, können Sie dies weit im Voraus persönlich, per Telefon oder per E-Mail machen, unter:
    studententeam@stadtdo.de

    Wichtig: Geben Sie Ihren vollständigen Namen und Ihr Geburtsdatum an. Die Beantwortung Ihrer E-Mail wird voraussichtlich einige Tage dauern. Bitte sehen Sie von zeitnahen Erinnerungen ab! Sie bekommen einen Termin erst in 3-5 Monaten, daher überlegen Sie sich gut, ob Sie das noch schaffen, bevor Ihr Aufenthaltstitel abläuft. Falls Ihr Visum/Aufenthaltstitel nur noch kurz gültig ist, gehen Sie bitte zu den Öffnungszeiten ohne Termin.

    Öffnungszeiten mit Termin:
    Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 7:30 – 12:00 o'clock

Blaue Karte EU ↓

Selbstverständlich können Sie die "Blaue Karte EU" beantragen. Damit können Sie ab sofort mit der für bis zu vier Jahre in Deutschland arbeiten.  Eine Niederlassungserlaubnis können Inhaber der Blauen Karte EU regulär nach 33 Monaten, bei Nachweis deutscher Sprachkenntnisse auf B1-Niveau sogar bereits nach 21 Monaten beantragen. Weitere Informationen zu der Blauen Karte EU finden Sie hier.

Kontaktieren Sie die Ausländerbehörde und lassen Sie sich beraten, welche Option für Sie am sinnvollsten ist - ein Aufenthaltstitel für Beschäftigungszwecke oder die Blaue Karte EU. Die Ausländerbehörde unterstüzt Sie gerne und berät Sie zu diesem Thema!


Sprachkenntnisse ↓



Denken Sie daran:

Ihre Chance eine Arbeitsstelle oder auch ein Praktikum in Deutschland zu bekommen sind viel größer, wenn Sie (sehr) gute Deutschkenntnisse (mind. B2) nachweisen können. Ausnahmen bieten nur sehr große internationale Unternehmen oder wissenschaftliche Intsitutionen. Darüber Hinaus sind weitere Fremdsprachen nur vom Vorteil für Sie! Nutzen Sie deshalb die einmalige Chance und lernen Sie Deutsch und weitere Fremdsprachen schon während des Studiums.