Brückenkurs Mathematik

Der Übergang von der Schule in die Hochschule stellt für viele Studierende eine große Herausforderung dar. Aufgrund unterschiedlicher Denk- und Arbeitsweisen und unterschiedlicher Anforderungen, die benötigt werden um mathematische Begriffe, Definitionen, Sätze oder Beweise zu erarbeiten, kann eine mathematische Lücke entstehen.

Um dieser Lücke entgegenzuwirken, entwickelte die Fachhochschule Dortmund in Kooperation mit dem Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund den „Brückenkurs Mathematik“. Schülerinnen und Schüler aus ausgewählten Dortmunder Schulen werden für ein WiMINT-Studium vorbereitet, indem das erforderliche Mathematikwissen, auch über dem Schulstoff hinaus, vermittelt und vertieft wird. Dafür werden geschulte Tutorinnen und Tutoren aus der Fachhochschule Dortmund in den Schulen eingesetzt.

Beteiligte Schulen