Die Lernplattform ILIAS und ihre Ursprünge

Die Ursprünge der Lernplattform ILIAS liegen in Köln, wo sich noch heute die Projektkoordination befindet. An der dortigen Universität wurde bereits 1997 mit der Entwicklung einer technischen Plattform für die Lehre begonnen. Das Ziel damals wie heute: die Präsenzlehre und Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden zu verbessern.

Nur drei Jahre später wurde ILIAS als Open-Source-Software unter der General Public License (GPL) veröffentlicht. Dadurch konnte die Lernplattform an vielen Hochschulen und Institutionen verwendet werden.

Von Beginn an sollte ILIAS international einsetzbar sowie mit gängigen E-Learning-Standards kompatibel sein. Im Unterschied zu anderen Lernplattformen verfügte ILIAS außerdem von Anfang an über einen eigenen Editor. Dieser ist leicht zu bedienen, sodass keine technischen Kenntnisse erforderlich sind, um Inhalte in ILIAS online zu stellen. Zudem wird das Rollen- und Rechtekonzept zur Nutzeradministration in ILIAS als sehr wichtig erachtet.

All diese Vorteile haben dazu beigetragen, dass ILIAS mittlerweile auch in vielen Unternehmen und Institutionen eingesetzt wird, die einen besonderen Wert auf Datenschutz und Datensicherheit legen.