Zweifel am Studium

Sie zweifeln, ob Sie den bisherigen Studiengang weiter studieren möchten? Oder aufgrund eines gescheiterten Drittversuches dürfen Sie Ihr bisheriges Studium an der Fachhochschule Dortmund nicht mehr fortführen? Sie möchten in Erfahrung bringen, welche Alternativen Sie zu einem Studium haben? Sie möchten diese und andere Fragen vertraulich und ergebnisoffen reflektieren?

Hier finden Sie Antworten auf die folgenden Fragen

Die Allgemeine Studienberatung und Psychologische Studienberatung der Fachhochschule Dortmund sind gerne Ihre ersten Ansprechpartner, beraten vertraulich und verweisen Sie bei Bedarf passgenau an weitere Kooperationspartner.

Es ist sinnvoll, die Entscheidung über einen Studienabbruch nicht überstürzt, sondern nach einer intensiven Beratung und Auseinandersetzung mit Ihrer Situation zu treffen. Dazu ist es hilfreich, die Ursachen für die gegenwärtige unbefriedigende Situation in einem Beratungsgespräch herauszufinden.

Möglicherweise ist ein Abbruch nicht die einzige Option: Vielleicht möchten Sie Ihr Studium eigentlich abschließen, werden jedoch von Studienproblemen, Prüfungsängsten, Motivations- oder Finanzierungsschwierigkeiten oder anderen Sorgen gehemmt.

Sollten Ihre Studienzweifel durch Lern- und Motivationsprobleme oder Prüfungsängste und damit einhergehende Schwierigkeiten bei der Vorbereitung oder durch Selbstzweifel, Stress oder andere persönliche Konflikte ausgelöst werden, helfen die Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Möglicherweise helfen Ihnen Gruppenveranstaltungen des Career Service. Hier können Sie Ihre Schlüsselkompetenzen weiterentwickeln und beispielsweise Ihr Selbst- und Zeitmanagement verbessern.

Sollten Sie Beratung zu Ihrer weiteren beruflichen Orientierung wünschen ist der Career Service ebenfalls Ihre richtige Anlaufstelle.

Wenn Sie erkennen, dass Sie weiter an der Fachhochschule Dortmund studieren möchten, aber einen anderen Studiengang als den bislang gewählten, wenden Sie sich an die Wechsler*innen-Beratung der Fachhochschule Dortmund.

Haben Sie nur noch einen Prüfungsversuch frei? Wenn Sie von Ihrem wiederholten Fehlversuch erfahren haben, können Sie sich gerne an die Allgemeine Studienberatung wenden. Wir erarbeiten mit Ihnen, wie es zu den Fehlversuchen kam, welche methodischen Lernstrategien zum Erfolg führen könnten, ob/welche Alternativen es für Sie geben könnte und ob ein Workshop-Angebot der Zentralen Studienberatung oder ein fachliches Gespräch helfen könnten.

Dann können Ihnen die folgenden Internetportale einen ersten Überblick über das gesamte Studienangebot in Deutschland geben. Die Allgemeine Studienberatung berät Sie dazu gerne.

Mehr auf:

Sie sind zu dem Entschluss gekommen, dass ein Studium doch nicht das Richtige für Sie ist und möchten lieber einen Berufsabschluss erwerben? Dann wenden Sie sich für weitere Informationen zu Berufsausbildungen nach einem Studienabbruch an unsere Partner:

Mehr auf:

Wenn Sie bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, möchten Sie möglichweise in Ihrem bereits erlernten Ausbildungsberuf wieder Fuß fassen oder eine Aufstiegsfortbildung absolvieren. Oder Sie möchten einen Nebenjob zum Hauptberuf machen. Ein Gespräch mit unseren Partnern bei der der Arbeitsagentur kann für Sie in diesem Fall hilfreich sein.

Mehr auf:

In manchen Lebensphasen kann es sinnvoll sein, neue Eindrücke in einem neuen Umfeld zu gewinnen und sich Zeit für eine Neuorientierung zu nehmen. Durch ein Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr, ein Jahr in der Denkmalpflege o.ä., einen Bundesfreiwilligendienst, Praktika oder generell einen Auslandsaufenthalt können wertvolle Erfahrungen gesammelt und neue Perspektiven entwickelt werden.

Mehr auf: