Kurzlink zu dieser Seite

Slideshow Stipendiaten

Weitere Informationen

Kontakt

Stipendienberatung

Für Studierende und Studienanfänger*innen der Fachhochschule Dortmund

Die Stipendienberatung informieren und berät Studierende und Studienanfänger*innen der Fachhochschule über verschiedene Stipendien für ihr Studium in Dortmund. 

Normalerweise findet im Regelbetrieb jeden letzten Dienstag im Monat von 12.00 - 14.00 Uhr eine Offene persönliche Sprechstunde zum Thema Stipendien in der Emil-Figge-Straße 38b, Raum 115 statt. Stipendieninteressierte können ohne weitere vorherige Terminvereinbarung in diesem Zeitfenster einfach vorbei kommen und ihre Fragen klären. Aufgrund der Corona-Krise und der Schließung der Fachhochschule Dortmund finden absehbar keine offenen Sprechstunden statt. 

Die nächsten Termine sind:

  • 30. Juni (unter Vorbehalt)
  • 28. August
  • 29. September
  • 27. Oktober
  • 24. November
  • 15. Dezember

Studierende mit Terminwunsch können voraussichtlich ab August wieder über ILIAS freie Zeitfenster bei der Stipendienberatung buchen.

Studierende mit Terminwunsch können voraussichtlich ab August wieder über ILIAS freie Zeitfenster bei der Stipendienberatung buchen.

Um einen Gesamtüberblick über eine Vielzahl von Stipendienprogrammen für Studiengänge in Deutschland zu erhalten, empfehlen wir "Studium Plus" und "Stipendien Lotse" sowie "Stipendienkultur Ruhr".

Stipendium Plus

Die Homepage „Stipendium Plus“ beheimatet die 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Begabtenförderungswerke. Diese vergeben Stipendien Studierende und Promovierende.

Mehr unter: http://www.stipendiumplus.de/

Stipendien Lotse

„Stipendien Lotse“ ist eine Informationsplattform, die es potentiellen Stipendiaten ermöglicht, sich umfassend über aktuelle Stipendienprogramme zu informieren.

Mehr unter: http://www.stipendienlotse.de/

Stipendienkultur Ruhr

Das Projekt Stipendienkultur Ruhr möchte Studierende im Ruhrgebiet ermutigen und unterstützen, sich um Stipendien zu bewerben, da diese bevölkerungs- und hochschulstarke Region Deutschlands bei der Vergabe von Stipendien unterrepräsentiert ist.


Für die Informationsplattform "MyStipendium.de" und "european-funding-guide.eu" müssen Studierende persönliche Daten und ihren CV hochladen, um Stipendiengeber einsehen zu können. Daher empfehlen wir die beiden Plattformen nur bedingt.

MyStipendium.de

Auf "MyStipendium.de" kann man gezielt auf sein Profil bezogene Stipendienchancen aus einer Datenbank mit 2300 Förderungsmöglichkeiten filtern.

Mehr unter: http://www.mystipendium.de/

European funding guide

Die nach eigenen Angaben europaweit größte Plattform für Studienfinanzierungs- möglichkeiten.

Mehr Unter: http://www.european-funding-guide.eu

Sie suchen ein Ehrenamt? Sie wollen sich gesellschaftlich engagieren?

Die FreiwilligenAgentur Dortmund verbindet Menschen, die sich engagieren wollen, mit Organisationen aus allen Bereichen in der Region Dortmund, die Freiwillige suchen. Eine Vertreterin dieser Informations- und Austauschbörse stellt alle zwei Monate im BIZ Dortmund in einem Vortrag mögliche Tätigkeitsfelder vor und unterstützt Interessierte, ein für sich passendes Engagement zu finden.


ursprünglicher Vortrags-Termin zum Thema Ehrenamt:

• Montag, 11. Mai 2020


Vortragszeit: immer 14:30 Uhr - 15.30 Uhr

Ort: Berufsinformationszentrum (BIZ) Dortmund – Steinstr. 39, 44147 Dortmund

Bitte wenden Sie sich an das BIZ bzw. schauen auf deren Internetseite nach, ob und wie diese Veranstaltung in der derzeitigen Situation angeboten wird!


Weitere Anlaufstellen, um sich über das Thema Ehrenamt und gesellschaftliches Engagement zu informieren sind in Dortmund

  • die Diakonie Dortmund: https://www.diakoniedortmund.de/fuss/stellen-mitarbeit/engagiert-im-ehrenamt.html
  • die Ehrenamtsbörse des DRK Dortmunds: https://www.drk-dortmund.de/ehrenamtsboerse.html
  • die young caritas Dortmund: https://www.youngcaritas.de/lokalisiert/nrw/dortmund/dortmund

Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Studieninteressierte und Studierende mit mehrjähriger Berufserfahrung

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Studieninteressierte und Studierende mit mehrjähriger Berufserfahrung ist ab sofort bis zum 8. Juni möglich. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Studienstarter*innen und Studierende mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de

Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich.

Stipendium für Corona-Helden

mystipendium.de fördert engagierte Studierende mit 500 Euro pro Monat für 12 Monate, die mit ihrem Einsatz in der Corona-Krise ihren Mitmenschen helfen. Bewerbungsfrist: 15.05.20. Weitere Infos hier: www.mystipendium.de

Stipendien für Masterthesen an den Fachbereichen 3,4, 5 und 10

Im Frühjahr 2020 vergibt die Stiftung Industrieforschung Stipendien für Masterthesen, die eine hohe Relevanz für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) des industriellen Mittelstands in Deutschland aufweisen.
Bei den Stipendien handelt es sich um Forschungsstipendien für Studierende technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge, die im Verlauf ihres Studiums besonders gute Leistungen erbracht haben und die in ihrer anstehenden Abschlussarbeit wissenschaftlich fundiert und zugleich praxisorientiert arbeiten wollen. Es werden bevorzugt solche Themen gefördert, die zu innovativen Produkten führen, bestehende Produkte relevant verbessern oder die Produktion entscheidend vereinfachen oder verbilligen, entweder durch neue Herstellungsverfahren oder durch Verbesserungen in der Produktionsorganisation.

Die potenziellen Ergebnisse der Arbeiten sollten möglichst unmittelbar von solchen KMUs genutzt werden können, die typischerweise aus einer mittelständisch geprägten Branche stammen. Der potentielle Nutzen muss unternehmensübergreifend sein; einzelfirmenbezogene Arbeiten werden nicht gefördert.
Die Höhe der Stipendien beträgt 500,- Euro im Monat, die Laufzeit maximal sechs Monate. Verlängerungen sind ausgeschlossen.

Doppelförderungen sind nicht zulässig. Eine unzulässige Doppelförderung liegt vor, wenn der/die Stipendiat/in bereits über andere Mittel finanziert ist und/oder die Erforschung des beantragten Teilthemas explizit im bewilligten Personalschlüssel einer größeren Projektförderung vorgesehen ist. Die Ergebnisse der Arbeiten müssen wissenschaftlich veröffentlicht werden und dürfen keinem Sperrvermerk unterliegen.
Frühester Starttermin der Förderung ist (rückwirkend) der 1. Juni 2020.

Anträge auf Förderung können ausschließlich von den Hochschullehrer(inne)n gestellt werden, die die jeweiligen Masterthesis verantworten.
Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über ein Online-Antragsverfahren auf dieser Webseite:
https://www.stiftung-industrieforschung.de/htm/stipendien.php

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 26. April 2020.
Die Bewerbungsunterlagen bestehen aus:

  • Lebenslauf des/der Studierenden mit Foto,
  • Abiturzeugnis, Nachweis über Studienleistungen und ggf. Praktika,
  • kurzes inhaltliches Konzept der geplanten Master- bzw. Diplomarbeit,
  • Aussage über die Relevanz des Themas für den industriellen Mittelstand,
  • Erklärung, ob und ggf. mit welchen Industrieunternehmen kooperiert wird,
  • Gutachten des wissenschaftlich verantwortlichen und eines zweiten Hochschullehrers.

Es werden nur vollständige und fristgerecht eingereichte Anträge bearbeitet.

Weitere Informationen auf der Webseite der Stiftung Industrieforschung https://www.stiftung-industrieforschung.de/htm/stipendien.php oder bei Herrn Kuli, Telefon 0201/ 8401 - 160, info@stiftung-industrieforschung.de.

Stipendium der Hans Hermann Voss-Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

MINT-Studierende an Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen können sich für ein Stipendium der Hans Hermann Voss-Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) bewerben. Angesprochen sind sowohl Bachelor- als auch Master-Studierende. Sie erhalten ein Stipendium von mindestens 300 Euro und maximal 744 Euro im Monat und bekommen zusätzlich eine Studienpauschale von monatlich 400 Euro, die sie für persönliche Weiterqualifizierungen in zukunftsweisenden Themenfeldern nutzen können – beispielsweise für ergänzende Fachveranstaltungen oder zum Knüpfen von Netzwerken. Die Stipendiaten nehmen zudem an einem interdisziplinären Förderprogramm der sdw teil. Grundvoraussetzungen für eine Bewerbung sind gute Noten, gesellschaftliches Engagement und Zielstrebigkeit. Bewerbungsschluss ist der 27. April 2020. Die Bewerbung erfolgt über www.sdw.org/studienfoerderwerk.

Mach Dein Ding! Stipendium für junge Menschen mit chronischen Erkrankungen

Mit „luftsprung campus“ will die aktion luftsprung chronischen Talenten den Weg in den Beruf erleichtern. Bei diesem Projekt wird bis zu fünf jungen Menschen mit chronischen Erkrankungen pro Jahr ein Stipendium zur Verfügung gestellt, das ihnen bei der Ausbildung oder während des Studiums ökonomische Unterstützung bieten soll.

Weitere Informationen: http://aktion-luftsprung.de/luftsprung-campus/stipendium.