WIE GEHT`S? SO GEHT`S!

TRAININGS UND WORKSHOPS FÜR STUDIERENDE

Hier finden Sie alle Workshops und Trainings der Zentralen Studienberatung.

 

Gelassen im Stress – Entspannungstraining I 08.10./15.10./29.10.2018 I Emil-Figge-Straße
Termine
Datum Uhrzeit
08.10.2018
15.10.2018
29.10.2018
17:00-18:30
17:00-18:00
17:00-18:00
Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 119 / 117 / 119
Kursleitung

B.Sc. Psych. Alisa Batenhorst

Min. Teilnehmerzahl

 8 Personen

Max. Teilnehmerzahl 12 Personen

Tief entspannen und neue Kraft tanken – dies lässt sich mit Entspannungsmethoden gezielt trainieren.

Viele Stressgeplagte leiden unter Nervosität und muskulären Verspannungen, die sich häufig auch in Rücken-, Kopf- oder Kieferschmerzen zeigen. Effektiv und leicht erlernbar ist das Verfahren der progressiven Muskelrelaxation, das in den 20er Jahren von Edmund Jacobson entwickelt wurde und als wissenschaftlich anerkannt gilt. Das konzentrierte Anspannen bestimmter Muskeln, das bewusste Lösen dieser Anspannung und das intensive Nachspüren bewirken eine sofortige Entlastung für Körper und Seele.

Mit regelmäßiger Anwendung beugen Sie körperlichen Verspannungen vor, entwickeln ein besseres Gefühl für den eigenen Körper und reduzieren das chronische Anspannungsniveau in Stressphasen.

Ziele

  • Reduktion von körperlicher und psychischer Anspannung
  • Stressreduktion
  • Prävention stressbedingter Folgeerkrankungen

Methoden

Anleitung der progressiven Muskelentspannung nach Jacobson. Wir üben sitzend in Alltagskleidung, Sie brauchen nichts mitzubringen.

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Dieses Mal fange ich früher an! - Gegen Aufschieberitis und Perfektionismus I 15.10./19.11.2018/07.01.2019 I Emil-Figge-Straße
Termine
Datum Uhrzeit

15.10.2018

19.11.2018

07.01.2019

10:00-17:00

15:30-17:30

15:30-17:30

Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 120 / 120 / 120
Kursleitung

Elke Muddemann-Pulla, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd., Mastercoach (DGfC)

Min. Teilnehmerzahl  8 Personen
Max. Teilnehmerzahl 15 Personen

Zielgerichtet, erfolgreich und entspannt studieren – trotz guter Vorsätze gelingt es Ihnen nicht?

Wenn Sie die lästige Aufschieberei satt haben, sind Sie in diesem Workshop herzlich willkommen. Hier lernen Sie, wie Sie freundlich mit sich umgehen, aus Ihrem Motivationsloch herauskommen und aus dem Zwang zur Perfektion aussteigen. Themen wie Zielsetzung, Selbst- und Zeitmanagement, Reflexion des Selbstkonzeptes und Entwicklung neuer Strategien finden dabei Platz.

Ziele

  • Ziele setzen lernen
  • Selbst,- und Zeitmanagement erlernen
  • Reflektion ihres Selbstkonzeptes
  • Entwicklung neuer Strategien für ihr Studium

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung. 

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Lernlust statt Lernfrust – leichter lernen im Studium I 18.10.2018 I Sonnenstraße
Termin
Datum Uhrzeit
18.10.2018 10:00-17:00

   

Adresse Sonnenstraße 96 A
Raumnummer 102
Kursleitung

Elke Muddemann-Pulla, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd., Mastercoach (DGfC)

Min. Teilnehmerzahl  8 Personen
Max. Teilnehmerzahl 15 Personen

Das Studium erfordert andere Lernstrategien als die Schule – diese Erfahrung haben Sie vielleicht auch schon gemacht. Im Mittelpunkt des Workshops stehen Zeitplanung, realistische Einschätzung und Optimierung des eigenen Lernverhaltens sowie das Kennenlernen von Lernstrategien, die gehirngerecht und sinnvoll für den Studienalltag an einer Hochschule sind.

  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Basiswissen Neurowissenschaften und Lernpsychologie
  • Motivationstheorie und -praxis
  • Lernstrategien und Lerntechniken

Ziele

  • Optimierung des eigenen Lernstils
  • Anwendung bzw. Erprobung bewährter und neuer Lerntechniken
  • Systematische (Selbst-) Reflexion im Lernprozess
  • Erarbeiten individueller Lernpläne und Lernstrategien

Methoden

Theorieinputs, Gruppen- und Einzelarbeit, (Selbst-) Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Selbstbewusst durch das Studium I 05.11.2018 I Emil-Figge-Straße
Termin
Datum Uhrzeit

05.11.2018

10:00-17:00
Adresse

Emil-Figge-Straße 38b

Raumnummer 120
Kursleitung

Elke Muddemann-Pulla, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd., Mastercoach (DGfC)

Min. Teilnehmerzahl

 8 Personen

Max. Teilnehmerzahl

12 Personen

Zu den Anforderungen eines Studiums gehört es auf jeden Fall, Wissen und die erforderlichen Studienleistungen zu erwerben. Aber es geht auch darum, sich im Studium als Schlüsselkompetenz eine selbstbewusste Haltung anzueignen, die auch bei der Bewältigung späterer beruflicher Herausforderungen hilfreich ist. Der Workshop will helfen, fachlich-methodische wie auch soziale Herausforderungen des Studiums zu meistern und möchte Impulse für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung geben.

 

  • Der Studienalltag und seine Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung
  • Selbstmanagement: Realisierbare Ziele setzen und verfolgen
  • Selbstbewusster Umgang mit Kommiliton*innen, Mitarbeitenden und Lehrenden der Hochschule
  • Finden konstruktiver Verhaltensstrategien im Umgang mit Autoritätspersonen
  • Entwicklung von Ambiguitätstoleranz
  • Aufbau von Resilienz

Ziele:

  • Souveräner Umgang mit den inhaltlichen und sozialen Anforderungen des Studiums
  • Entwicklung einer selbstbewussten Haltung im Umgang mit Autoritätspersonen sowie für Prüfungen, Präsentationen und Vorträge

Methoden:

Theorieimpulse, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Training emotionaler Kompetenzen I 10.11./14.11./21.11./28.11.2018 I Emil-Figge-Straße
Termine
Datum Uhrzeit

10.11.2018
14.11.2018
21.11.2018
28.11.2018

9:30-15:00
9:30-13:30
9:30-13:30
9:30-13:30

Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 119 / 119 / 119 / 120
Kursleitung

Dipl.-Psych. Dr. Julia Rottmann & Dipl.-Psych. Alexandra Schallau

Min. Teilnehmerzahl  8 Personen
Max. Teilnehmerzahl  12 Personen

Das Training emotionaler Kompetenzen (TEK) ist ein Intensivprogramm zur Verbesserung der Stress-, Selbstwert- und Emotionsregulation. Kern des Trainings ist die Vermittlung von sieben emotionalen Kompetenzen, die wichtig für die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden sind. Das Training basiert auf aktuellen Erkenntnissen der Psychotherapieforschung und der Neurowissenschaften.

Das Training besteht aus einer Einführungsveranstaltung, die Voraussetzung für die Teilnahme an drei folgenden und aufeinander aufbauenden Trainingstagen ist.

Zwischen den Trainingstagen sollte die Möglichkeit bestehen, täglich kurze Übungssequenzen einzuhalten (max.15 Minuten).

Ziele

Ziel des Trainings ist es, dass die Teilnehmenden am Ende diese Kompetenzen so gut beherrschen, dass sie sie in belastenden Situationen effektiv hintereinander einsetzen können (in der sog. "TEK-Sequenz").

Methoden

Theorieimpulse, Plenums- und Kleingruppenarbeit, Einzelübungen, Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung. 

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Erfolgreich im Drittversuch I 12.11.2018 I Emil-Figge-Straße
Termin
Datum Uhrzeit

12.11.2018

09:30-14:00
Adresse

Emil-Figge-Straße 38b

Raumnummer 119
Kursleitung

Dipl.-Psych. Alexandra Schallau & M.A. Eva Wieber

Min. Teilnehmerzahl

 8 Personen

Max. Teilnehmerzahl

15 Personen

Im dritten Versuch geht es häufig um „alles“ – da können die Nerven schon mal blank liegen.

Um mit dieser besonderen Belastungssituation souverän umgehen zu können, ist neben der fachlichen Vorbereitung wichtig, auch mental in guter Verfassung zu sein. Denn umfassendes Fachwissen allein reicht manchmal nicht aus, um eine Prüfung gut zu bestehen. Wichtig ist auch, dass Sie vor und während der Prüfung die Nerven behalten und Ihr Wissen flexibel anwenden können.

Ziele

Sie gewinnen einen Überblick über geeignete Methoden fachlicher und mentaler Prüfungsvorbereitung, erhalten Tipps für die eigentliche Prüfungssituation und erfahren Wissenswertes zu formalen Aspekten des Drittversuchs („Fakten statt Mythen“).

Methoden

Theorieimpulse, Plenums- und Gruppenarbeit, Einzelübungen. Auch individuelle Fragestellungen werden berücksichtigt.

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der Zentralen Studienberatung (ZSB)


Prüfungscoaching - Blackout und Prüfungsangst bewältigen I 20.11.2018 I Emil-Figge-Straße
Termin
Datum Uhrzeit

20.11.2018

10:00-17:00
Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 120
Kursleitung

Elke Muddemann-Pulla, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd., Mastercoach (DGfC)

Min. Teilnehmerzahl

 8 Personen

Max. Teilnehmerzahl

15 Personen

Machen Ihnen übermäßige Nervosität und Prüfungsangst vor und während der Prüfung zu schaffen? Oder ist Ihnen schon wegen eines Blackouts eine Prüfung misslungen? In diesem Workshop erarbeiten Sie gemeinsam mit anderen Studierenden gezielt Strategien zur Bewältigung von Angst und Blackout. Außerdem lernen Sie, gelassener mit Prüfungsphasen umzugehen.

  • Ängste und Unsicherheiten formulieren und bearbeiten
  • Blackout-Situationen verarbeiten
  • Prüfungen mental vorbereiten
  • Entspannungsformen kennenlernen
  • Für mündliche Prüfungen üben
  • Zeitmanagement und Lerntechniken auffrischen
  • Gegenseitige Förderung und Motivation durch die Gruppe

Ziele

  • Kompetenter mit Prüfungsängsten und Blackout umgehen
  • Individuelle Arbeits- und Bewältigungsstrategien entwickeln
  • Persönliche Ressourcen finden und erweitern

Methoden

Theorieimpulse, Plenums- und Gruppenarbeit, Einzelübungen, Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Die zweite Entscheidung - Studienwahl bestätigen oder Alternativen finden I 29.11.2018 I Emil-Figge-Straße
Termin
Datum Uhrzeit

29.11.2018

15:00-17:00
Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 119 & 120
Kursleitung

Team der ZSB

Studienwahl bestätigen oder Alternativen finden

Sie wissen nicht, ob die Entscheidung für Ihren Studiengang richtig war und beginnen zu zweifeln? Studiengangwechsel? – Eine Frage, die Sie sich bereits nach wenigen Monaten Ihres Studiums stellen?

Gehen Sie Ihren Zweifeln auf den Grund

Wer nach den ersten Vorlesungen und Prüfungen zweifelt, ob der gewählte Studiengang wirklich der richtige ist, sollte sich frühzeitig mit seinen Zweifeln auseinandersetzen.

Nutzen Sie unsere Unterstützungsmöglichkeiten für eine zweite Entscheidung

Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung „Die zweite Entscheidung“, um sich frühzeitig und bewusst mit den eigenen Zweifeln auseinanderzusetzen. Sie werden sehen, dass Zweifel oder auch die Änderung des Studienganges kein Scheitern darstellen und ein erfolgreiches Studium nicht ausgeschlossen ist.

Ein gemeinsamer Vortrag der TU Dortmund und FH Dortmund beleuchtet wichtige Faktoren zur Studien- und Berufswahl, nennt Beratungsangebote und zeigt Perspektiven auf. An Infoständen stehen anschließend Netzwerkpartner Rede und Antwort. Vertreten sind u.a. das Studierendenwerk Dortmund, die Bundesagentur für Arbeit, die Handwerkskammer Dortmund und die Industrie- und Handelskammer zu Dortmund sowie verschiedene Ansprechpartner der Hochschulen.

Anmeldung

Eine vorherige Anmeldung zur Informationsveranstaltung ist nicht notwendig. Kommen Sie einfach vorbei!

Information

Dies ist eine Veranstaltung des Dortmunder Zentrum Studienstarts


Training sozialer Kompetenzen I 03.12./10.12./20.12.2018 I Emil-Figge-Straße
Termine
Datum Uhrzeit
03.12.2018
10.12.2018
20.12.2018
14:00-18:30
14:00-18:30
15:00-18:00
Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 120 / 220 / 120
Kursleitung

M.Sc. Psych. Rosa Weinreich & B.Sc. Psych. Alisa Batenhorst

Min. Teilnehmerzahl 8 Personen
Max. Teilnehmerzahl 12 Personen

Wie kann ich meinem Mitbewohner sagen, dass mich seine laute Musik stört? Wie kann ich auf einer Party, auf der ich niemanden kenne, mit jemandem ins Gespräch kommen? Wie kann ich bei meinem Prüfer eine Klausureinsicht einfordern?

Sie kennen solche oder ähnliche Situationen und wissen häufig nicht, wie sie sich verhalten sollen? Sie vermeiden diese, da Sie Angst haben, sich unsicher fühlen, sich nicht trauen?

Im Alltag befinden wir uns ständig in Kontakt mit anderen Menschen. Und wahrscheinlich wünscht sich jeder, mit solchen Anforderungen locker und sicher umzugehen.

Ziele:

Das wissenschaftlich fundierte und flexible Gruppentraining sozialer Kompetenzen (GSK nach Hinsch und Pfingsten) bietet Ihnen Hilfestellung, Ihre Sozialkompetenz zu verbessern. Durch gezielte Übungen verbessern Sie Ihre Fähigkeiten, Wünsche und Bedürfnisse mitzuteilen, eigene Grenzen deutlich zu machen, auf Mitmenschen zuzugehen und sonstige Kontaktsituationen mit anderen zu bewältigen.

Methoden:

Theorieimpulse, Plenums- und Kleingruppenarbeit, Einzelübungen, Rollenspiele

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden  ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop  bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Mit Achtsamkeit entschleunigen I 10.12./17.12.2018 I Emil-Figge-Straße
Termine
Datum Uhrzeit
10.12.2018
17.12.2018
14:00-17:15
14:00-17:15
Adresse

Emil-Figge-Straße 38b

Raumnummer

120 / 119

Kursleitung

Dipl.-Psych Karin Klaus

Min. Teilnehmerzahl

 8 Personen

Max. Teilnehmerzahl 14 Personen

Achtsam sein - das bedeutet, innere und äußere Ereignisse mit teilnehmender, entspannter Aufmerksamkeit zu beobachten, ohne dabei die üblichen Bewertungen vorzunehmen.

Das Konzept ist wissenschaftlich fundiert und Bestandteil hochwirksamer Stressbewältigungstrainings (MBSR, Jon Kabat-Zinn). Zugleich besticht es durch seine scheinbare „Einfachheit“, denn das grundsätzliche Vorgehen ist schnell zu erlernen, so dass fast jede/r davon profitieren kann. Durch bewusstes Wahrnehmen von Ihren Körperempfindungen, Gedanken und Gefühlen lernen Sie, sich Ihren momentanen inneren Zuständen zuzuwenden und gleichzeitig eine distanzierte Beobachterperspektive aufrechtzuerhalten, also ganz im Hier und Jetzt zu sein ohne sich in Ihren eigenen Gedanken zu verstricken. Das führt dazu, dass Sie mehr Abstand von stressenden Gefühlen und Gedanken gewinnen und gelassener werden. Trotz der scheinbaren „Einfachheit“ erfordert dieses Vorgehen geduldiges und kontinuierliches Üben, um ein vertieftes Verständnis für die Methodik und eine nachhaltige Wirkung zu erfahren.

1. Tag – Vermittlung der Grundlagen:

  • Was ist Achtsamkeit?
  • Übungen zum bewussten Wahrnehmen von Körperempfindungen, Gefühlen und Gedanken
  • Tipps zur Anwendung im Alltag

Selbstständiges Üben an den folgenden sieben Tagen jeweils 2 x 10 min.

2. Tag – Auswertung der Praxiserfahrungen:

  • Erfahrungsaustausch
  • Einzelfallberatung

Vertiefende Übungen zum achtsamen Wahrnehmen im Alltag.

Für diesen Termin ist eine Unterlage zum Liegen (Isomatte, langes Handtuch oder ähnliches) mitzubringen.

Ziele

  • das Konzept „Achtsamkeit“ kennen lernen und zu üben
  • bewusstes Wahrnehmen von Körperempfindungen, Gedanken und Gefühlen
  • Abstand von stressenden Gefühlen und Gedanken gewinnen und gelassener werden

Methoden

Theorieimpulse, Plenums- und Gruppenarbeit, Einzelübungen, Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Lernen - fast last minute I 17.12.2018 I Emil-Figge-Straße
Termin
Datum Uhrzeit

17.12.2018

10:00-17:00
Adresse Emil-Figge-Straße 38b
Raumnummer 120
Kursleitung

Elke Muddemann-Pulla, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd., Mastercoach (DGfC)

Min. Teilnehmerzahl

 8 Personen

Max. Teilnehmerzahl

15 Personen

 

Sicher wollten Sie auch in diesem Semester früher mit dem Lernen anfangen – aber nun ist mehr als die Hälfte des Semesters schon vorbei... und die Klausuren/Prüfungen nahen mit Riesenschritten.  Rest-Zeitplanung, realistische Einschätzung und Optimierung des eigenen Lernverhaltens sowie das Kennenlernen von Lernstrategien, die gehirngerecht und für das Lernen „Last Minute“ angemessen und sinnvoll sind, stehen im Mittelpunkt des Workshops. Und natürlich stellen wir auch die Frage, wie Sie im nächsten Semester denn nun wirklich früher mit dem Lernen anfangen können...
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Basiswissen Neurowissenschaften und Lernpsychologie
  • Motivationstheorie und -praxis
  • Lernstrategien und Lerntechniken

Ziele

  • Optimierung des eigenen Lernstils
  • Anwendung bzw. Erprobung bewährter und neuer Lerntechniken
  • Systematische (Selbst-) Reflexion im Lernprozess
  • Erarbeiten individueller Lernpläne und Lernstrategien

Methoden

Theorieimpulse, Plenums- und Kleingruppenarbeit, Einzelübungen, Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung. 

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)


Stressbewältigung und Burn-Out-Prävention I 25.01.2019 I Emil-Figge-Straße
Termin
Datum Uhrzeit

25.01.2019

09:00-17:00
Adresse

Emil-Figge-Straße 38b

Raumnummer 120
Kursleitung

Dipl.-Psych. Dr. Silke Surma

Min. Teilnehmerzahl  8 Personen
Max. Teilnehmerzahl

12 Personen

Sie fühlen sich im Dauerstress oder aus der Balance geraten? Von den Anforderungen aus Alltag und Studium aufgesaugt? Oder haben gerade eine Stressphase hinter sich und sich vorgenommen, dass es so nicht weitergehen soll? Dann ist dieser Workshop für Sie richtig.

Die Begriffe „Stress“ und „Burn-Out“ sind in aller Munde. Inzwischen betrifft die ehemals als Managerkrankheit bezeichnete Symptomatik auch viele Studierende. In diesem Workshop geht es darum, zu verstehen, was sich hinter diesen allgemeinen Begriffen verbirgt und wie die persönliche Stressregulation funktioniert.

Neben Informationen zu Stress (-bewältigung) und „Burn-Out“  besteht ein großer Anteil des Workshops aus Übungen, sodass Selbstwahrnehmung, Entspannung und Genuss nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis Raum finden. Das Seminar ist präventiv ausgerichtet und soll kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung darstellen.

Ziele

  • Individuelle Warnsignale wahrnehmen
  • „Stressverschärfer“ enttarnen und neu bewerten
  • Entspannung gezielt einsetzen (Einführung in die Progressive Muskelentspannung, Atemtechniken)

Methoden

Theorieimpulse, Plenums- und Gruppenarbeit, Einzelübungen, Reflexion und praxisnahes Training

Anmeldung

Online-Anmeldung über ILIAS; es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt

Mit dem Beitritt zum entsprechenden ILIAS-Kurs melden Sie sich verbindlich für die Teilnahme am Workshop bzw. Training an.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung.

Information

Dies ist eine Veranstaltung der psychologischen Studienberatung (PSB)



gedruckt am: 11.12.2018  14:20