Weitere Informationen

Externe Beratungsstellen & Selbsthilfe

 

Psychosoziale und Psychiatrische Hilfsangebote in Dortmund

Sie benötigen Orientierung innerhalb der breit gefächerten psychosozialen und psychiatrischen Angebotslandschaft in Dortmund? Das "Psychosoziale Adressbuch" liefert Ihnen einen differenzierten Überblick über verfügbare psychosoziale und psychiatrische Hilfsangebote in Dortmund.

 

Selbsthilfe 

Das "Portal junge Selbsthilfe" bietet neben Informationen zum Thema Selbsthilfe eine Online-Suchfunktion, mit der Sie Selbsthilfegruppen mit überwiegend jüngeren Teilnehmern und Teilnehmerinnen finden können.

Die "Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund" gibt Informationen und berät zu Selbsthilfegruppen in Dortmund.

 

Drogenberatungsstelle (DROBS) Dortmund

Sofern Cannabis oder andere Drogen eine Rolle bei Ihrer Fragestellung spielen, können Sie sich bei der "Drogenberatungsstelle Dortmund" informieren.

 

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.

Beim Auftreten von Depressionen / Suizidgedanken können Sie sich beim „Deutschen Bündnis gegen Depressionen e.V.“ genauer über die Symptome einer depressiven Erkrankung informieren. Das Erleben von Sinnlosigkeit und Lebensunlust kann die Depression zu lebensgefährlichen Erkrankung machen. Wenn Suizidgedanken drängend oder konkret werden, brauchen Sie unmittelbar Hilfe in einer psychiatrischen Klinik. Notfalladressen in Dortmund finden Sie hier.

 

Dortmunder Netzwerk Essstörungen

Das "Dortmunder Netzwerk Essstörungen" klärt über das Thema Essstörungen auf und bietet einen Wegweiser, in dem Dortmunder Hilfeangebote im Bereich Essstörungen aufgeführt sind.

 

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. (DAJEB)

Die "Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. (DAJEB)" bietet eine Online-Suchfunktion, mit der Sie über Ortsnamen und Postleitzahlen nach Beratungsstellen oder Einrichtungen für anonyme Telefonberatung suchen können. Sie erhalten Informationen über die Beratungseinrichtungen wie z.B. Angebote, Träger, Kontaktdaten. Zudem erhalten Sie Auflistungen bundesweiter Internet- und Telefondienste für anonyme Beratung.

 

Weitere Hilfsangebote

Ansprechpartner für wichtige Lebensfragen finden Sie zudem bei der Telefonseelsorge, der Evangelischen Studierendengemeinde und der katholischen Hochschulgemeinde.