Sie befinden sich hier: PromovierendeInternationalisierung

Weitere Informationen

zuletzt geändert am:

  • 16.08.2018

Internationalisierung am Promotionskolleg

Auslandserfahrung gewünscht!

Die Internationalisierung in Forschung und Promotion ist im vollen Gange: So unterstützt die Fachhochschule Dortmund den Austausch mit ausländischen Universitäten und Praxispartnern. Inzwischen ist Auslandserfahrung im Rahmen der wissenschaftlichen Qualifikationsphase ein Merkmal, das die Karrierechancen von Forschenden nachhaltig fördern kann.

Über IDiAL pflegen wir bereits gute Promotionskontakte zu den nachfolgend genannten vier Hochschulen:

Universität des Baskenlandes (UPV), Bilbao, Spanien

Technische Universität Kaunas (KTU), Litauen

Technische Universität Trondheim (NTNU), Norwegen

KU Leuven, Belgien

Das bestehende Austauschnetzwerk ist Ergebnis der langjährigen Kontaktpflege unserer WissenschaftlerInnen bzw. ProfessorInnen, da diese auf einem inhaltlichen bzw. promotionsbezogenen Fundament basieren. Eine standardisierte Vermittlung kann daher bisher nicht realisiert werden.

Auch das durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Projekt EuroPIM (European Partnership for Project and Innovation Management) ist Ergebnis dieser wertvollen Kontakte. Sehr gerne können Sie sich bei Rückfragen dazu an Clara Decelis Grewe wenden, die sich als Projektkoordinatorin für den internationalen Austausch einsetzt.

In die USA und nach Kanada bauen wir derzeit Kontakte auf, die sich aus einem durch den DAAD (Deutschen Akademischen Auslandsdienst) Delegationsbesuch im Juni 2018 am Promotionskolleg der Fachhochschule Dortmund ergaben. Sollten Sie Interesse an einem Auslandaufenthalt (Summer School, Konferenzbesuch, Praktika oder längeren Wissenschaftsexkurs) haben, beachten Sie bitte die sehr guten Ausschreibungen des DAADs unter: https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?detail=50739759

Je nach Projekt besteht auch die Möglichkeit zur Beantragung von Hochschulmitteln, wobei Sie diese nur beantragen können, wenn Sie als wissenschaftliche/r MitarbeiterIn an der Fachhochschule Dortmund beschäftigt sind. Andere Voraussetzungen entnehmen Sie bitte stets der gültigen Ausschreibung.

Für Rückfragen und eine erste Abstimmung wenden Sie sich bitte an Dagmar Hösch, International Office.


gedruckt am: 11.12.2018  15:17