Sie befinden sich hier: PresseMedieninformationen
Emil-Figge-Straße

Fachhochschule wird buchstäblich sichtbarer

Zwei Personen vor einem Gebäude. Für buchstäblich mehr Sichtbarkeit sorgt die FH auf ihrem Campus an der Emil-Figge-Straße im Stadtteil Barop. An den Gebäuden 38b und 44 erstrahlt seit neuestem jeweils der Schriftzug „Fachhochschule Dortmund“.
DFG-Förderung

Neues Graduiertenkolleg bewilligt

Porträtbild von Britta Böckmann Mit ihrem gemeinsamen Antrag haben die Fachhochschule Dortmund und die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) überzeugt: Sie fördert die Einrichtung eines Graduiertenkollegs für herausragende Nachwuchswissenschaftler*innen mit rund fünf Mio. Euro.
(09.07.20 - 17:30 Uhr) Milewski, Michael
Campus-Honig

So schmeckt die FH-Dortmund

Glas mit Campus-Honig auf einer Wiese Zwei Bienenvölker der Fachhochschule Dortmund haben schon Honig produziert. Die ersten Gläser sind bereits vergriffen, Nachschub folgt nach der zweiten Ernte im Herbst 2020.
Wirtschaftsbündnis

Allianz „ruhrvalley“ im Initiativkreis Ruhr

Drei Männer sitzen an einem langen Tisch vor einer Kamera. Der Initiativkreis Ruhr hat Prof. Dr. Bernd Kriegesmann als persönliches Mitglied aufgenommen. Er ist Präsident der Westfälischen Hochschule und repräsentiert im Initiativkreis Ruhr die Hochschulallianz „ruhrvalley“, die für die Hochschule Bochum, die Fachhochschule Dortmund und die Westfälische Hochschule steht. Der Initiativkreis Ruhr baut den Austausch mit den Hochschulen der Region weiter aus.
Hochschulallianz ruhrvalley

Hochschulen professionalisieren Zusammenarbeit

Foto von Prof. Dr. Wilhelm Schwick Die drei großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bochum, Dortmund und Gelsenkirchen vertiefen ihre Kooperation in Studium, Forschung und Transfer zukünftig unter dem gemeinschaftlichen Dach der Hochschulallianz ruhrvalley.
Neues Buch

Vom Arbeiterkind zur Professur

Foto von Christina Möller Erfolgreiche Aufsteiger*innen in der Hochschulwelt erzählen von der Kluft zwischen Herkunft und Zukunft: Noch immer gibt es große Hürden für einen Bildungsaufstieg – nach wie vor stammt nur eine Minderheit der Professor*innen an deutschen Hochschulen aus der Arbeiterklasse. Was bedeutet es diesen Wenigen, eine Professur erreicht zu haben? Wie hat der Aufstieg sie geprägt?