Sie befinden sich hier: PresseMedieninformationen
Projekt „AutoPiLoT“

KI-Technik gegen Blutkonserven-Verschwendung

Blutkonserven (Symbolbild) Jeden Tag müssen in Deutschland etwa 800 Blutkonserven entsorgt werden, weil sie nicht rechtzeitig verbraucht wurden. Bei den nur wenige Tage haltbaren Thrombozytenkonzentraten liegt die Verlustrate bei über 10 Prozent. Gemeinsam mit dem Uniklinikum Essen arbeitet die Fachhochschule Dortmund an KI-gestützten Systemen für eine effizientere Blutkonserven-Logistik.
„greenhouse.ruhr“

Pandora 2.0 – Upcycling, Co-Working & Kultur

Drei Männer stehen vor einem Überseecontainer. Im Dortmunder Norden entsteht ein neuer Kreativ-Hotspot. Das Social-Start-up „Pandora 2.0“ baut unmittelbar hinterm Fredenbaumpark ein Kultur- und Bildungszentrum auf. Ihr Ziel: Ideen für nachhaltiges Leben entwickeln und weitervermitteln. Die Fachhochschule Dortmund greift dem Projekt gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Dortmund mit dem Stipendienprogramm „greenhouse.ruhr“ unter die Arme.
Erstsemesterbegrüßung

Fast 3.400 neue Studierende an der FH Dortmund

Der Rektor während seiner Ansprache. Knapp 3.400 neue Studierendende hieß Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick am Freitag, 30. Oktober 2020, an der Fachhochschule Dortmund willkommen. Erstmals fand die Erstsemesterbegrüßung rein digital statt. Insgesamt sind an der FH Dortmund fast 15.000 Studierende eingeschrieben.
„ErstTrees“

Grüner Start ins Architektur-Studium

Ein Student pflanzt einen Baum. 200 Bäume haben die neuen Architektur-Studierenden der Fachhochschule Dortmund gepflanzt. Sie bilden den ersten Teil eines künftigen Stadtwalds in der Nähe zum FH-Campus an der Emil-Figge-Straße, der zu Beginn eines jeden Wintersemesters vergrößert wird. Mit der Aktion „ErstTrees“ will der Fachbereich Architektur den Fokus bereits zum Studienstart auf das Thema Nachhaltigkeit lenken.
„Shapes of Lesbos“

Dokumentation über Flüchtlingslager

Drei Menschen blicken auf das Flüchtlingslager Moria. Fünf Wochen war Jana Stallein auf Lesbos. „Ich dachte, ich habe ein Bild von dem, was mich dort erwartet“, sagt die Studentin der Fachhochschule Dortmund. Doch auf Moria könne man sich nicht vorbereiten. Ihre Filmaufnahmen von der griechischen Insel Lesbos bilden die Bachelorarbeit der 26-Jährigen.
Ökonomische Bildung

Verein fordert mehr Wirtschaft im Schulunterricht

Porträtbild Die Fachhochschule Dortmund ist Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins „Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland“ (BÖB). Der Verein setzt sich unter anderem dafür ein, dass in Schulen mehr Wirtschaftskenntnisse vermittelt werden.
Eingliederungshilfe

Sorge vor neuem Lockdown in Werkstätten

Ein Mann im Rollstuhl in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Er trägt Maske. Angesichts steigender Corona-Fallzahlen warnen Sozialwissenschaftler*innen und Akteur*innen der Eingliederungshilfe vor einem erneuten Lockdown für Menschen mit Behinderung. „Wir brauchen jetzt differenziertere Lösungen“, fordert Prof. Dr. Michael Boecker von der Fachhochschule Dortmund.
Versicherungsbranche

Beschäftigte wünschen mehr Homeoffice

Die Corona-Pandemie verändert die Arbeitswelt nachhaltig. In der Versicherungsbranche war das Experiment erfolgreich. Ein Zurück zur dauerhaften Präsenzarbeit in großen Büros scheint angesichts der Wünsche der Beschäftigten kaum denkbar.
Präsenz trotz Corona

Die Live-Prüfungen sind gestartet

Auf die Plätze – fertig – Prüfung! Die Fachhochschule Dortmund ist am 7. September in ihre sechswöchige Präsenz-Prüfungsphase gestartet – Corona-bedingt auch in der Hauptmensa des Studierendenwerks.
Zum Ewigen Knecht

Kneipenmusical als Masterarbeit

Kneipensterben und Landflucht – sind das passende Themen für einen Musical-Film? FH-Dortmund-Absolvent Jakob Reuter und die Dortmunder Band „Dieselknecht“ legen mit „Zum Ewigen Knecht“ den Beweis und zugleich eine liebevolle Hommage an die Pinte um die Ecke vor.