Karriere mit den technischen Fachbereichen

Symbiolbilder der technischen Fachbereiche

Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 18.02.2019

FH präsentierte sich auf Fachmesse „elektrotechnik“

Rund 21.000 Fachleute aus Handwerk und Industrie nutzten die Fachmesse „elektrotechnik“ in den Dortmunder Westfalenhallen, um sich Beiträge des kompletten Branchenangebots anzuschauen. Auch unsere Fachhochschule zeigte vom 13. bis 15. Februar 2019 mehrere Exponate.

Am FH-Stand erfuhren die Besucher*innen unter anderem, wie eine Hightech-Drohne im Zusammenspiel mit einem mobilen Roboter im Notfall-Einsatz hilft (Projekte MoRoP/Software4Robots) und welche Lösungen das Forschungsprojekt MEDITHENA gegen Nackenschmerzen im Alltag beisteuert. Darüber hinaus dokumentierte ein Video das Projekt „Messendes 3D-Endoskop“, während Versuchsaufbauten aus der Biomedizintechnik zum Experimentieren einluden: Wie lässt sich mit einer „Wägezelle“ das Gewicht bestimmen, wie mit einem speziellen Gurt die Bewegung eines Brustkorbs erfassen? Woran erkennt ein „Flexsensor“, wie stark sich ein Finger krümmt? Und wie verrät ein Beschleunigungssensor die Lage eines Würfels?

Studentische Studienberatung

Wer sich für ein Studium in den technischen Fachbereichen interessierte, konnte sich direkt am FH-Stand an das Team der studentischen Studienberatung wenden.

Am Gemeinschaftsstand des Innovationsnetzwerks „In|Die RegionRuhr“ ließ sich außerdem das Elektro-Auto „deSpyder“ (dortmunder elektro Spyder) der Fachhochschule begutachten. Entwickelt haben es Studierende aus dem Fachbereich Maschinenbau, wo es für Forschung und Lehre zur Verfügung steht, um aktuelle Technologien voranzutreiben, zu testen und zu verstehen.

Ebenfalls am Gemeinschaftsstand informierte der Fachbereich Wirtschaft über Innovationsmanagement in Unternehmen. Die Ruhr Master School war mit einem eigenen Stand vertreten.

(Fotos: Fachhochschule Dortmund / Michael Milewski)