Sie befinden sich hier: PresseBücher aus der FH

Kurzlink zu dieser Seite

Sie vermissen Ihr Buch?

Deutschland das Einwanderungsland - Wie die Integration junger Geflüchteter gelingen kann

Ahmet Toprak, Gerrit Weitzel (Hrsg.)

Deutschland das Einwanderungsland - Wie die Integration junger Geflüchteter gelingen kann

Dieses essential befasst sich mit der Situation junger Geflüchteter in der Bundesrepublik Deutschland. Neben den Gründen, warum Menschen fliehen und ihre Heimat verlassen, stehen im Zentrum dieses essentials die Fragen, was Integration politisch und gesellschaftlich im Kontext der Arbeitsmigration bedeutet hat, was Integration im wissenschaftlichen und im praktischen Sinne bedeutet und wie daraus ableitend die Integration der jungen Geflüchteten anno 2016 gelingen kann.

Springer VS

2017, 38 Seiten, ISBN: 978-3-658-15912-2
Salafismus in Deutschland - Jugendkulturelle Aspekte, pädagogische Perspektiven

Ahmet Toprak, Gerrit Weitzel (Hrsg.)

Salafismus in Deutschland - Jugendkulturelle Aspekte, pädagogische Perspektiven

Der Band untersucht den Salafismus als Phänomen einer spezifischen Jugendkultur - die nicht nur auf Jugendliche mit Migrationshintergrund zielt und befasst sich mit ihrer Attraktivität sowie ihrer medialen und subkulturellen Mustern.

Springer VS

2017, 194 Seiten, ISBN: 978-3-658-15097-6
Der Rückgriff gegen Angehörige von Sozialleistungsempfängern

Christian Müller, Maria Wersig

Der Rückgriff gegen Angehörige von Sozialleistungsempfängern

Kann das Sozialamt erbrachte Geldleistungen von (potenziell) unterhaltspflichtigen Angehörigen zurückfordern und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Werden zu Lebzeiten erbrachte Schenkungen an Angehörige berücksichtigt? Welche gesetzlichen Einschränkungen stehen dem Rückgriff auf Angehörige entgegen? Bei diesen und vielen anderen praktischen Fragestellungen bleibt das „Rückgriffs“-Handbuch keine Antwort schuldig. Das nun in 7. Auflage vorliegende Referenzwerk gibt Auskunft zu den Rückgriffsmöglichkeiten beim Sozialhilfebezug (einschließlich der Grundsicherungsleistungen) und zu den unterhaltsrechtlichen Auswirkungen im Rahmen des SGB II.

Nomos Verlag

7. Auflage April 2016, 218 Seiten, 39,00 €, ISBN 978-3-8487-2231-0
Schriftenreihe des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund, Band 2

Britta Böckmann, Robert Preis, Achim Schmidtmann

Schriftenreihe des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund, Band 2

Auch der zweite Band der Schriftenreihe des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund zeigt wiederum mit welcher Themenbreite und -vielfalt sich die Forschungsgebiete der Informatik, Wirtschafts- und Medizininformatik beschäftigen. Kern aller Beiträge ist die weiter fortschreitende Digitalisierung, durch die ganz neue, individuellere und effizientere Wege der Gewinnung, der Analyse, der Auswertung und Optimierung sowie der Integration, der Verwendung und der Verbreitung von Informationen ermöglicht werden.

Münster: Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat

März 2016, 191 Seiten, ISBN: 978-3-96163-021-9
Scenographic Fashion Design – Zur Inszenierung von Mode und Marken

Pamela C. Scorzin

Scenographic Fashion Design – Zur Inszenierung von Mode und Marken

Die Inszenierung von Mode und Marken ist seit einigen Jahrzehnten ein wachsendes und florierendes Aufgabenfeld für die Disziplin Szenographie geworden. Die in diesem Band versammelten Essays sind kulturwissenschaftliche Studien und theoretische Untersuchungen zu einer neuen Form des Branding mittels ganzheitlicher und synästhetischer Übersetzungs- und Vermittlungsformen in einem weiten Netzwerk von Mode-Akteuren. Unter dem Neologismus »Scenographic Fashion Design« stellt Pamela C. Scorzin erstmals ausführlich anhand prägnanter Fallbeispiele ein zentrales und höchst innovatives Feld einer holistischen und trans-medialen Inszenierungspraxis in der nachmodernen Konvergenzkultur vor.

transcript

Februar 2016, 272 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb., Print: 34,99 €, ISBN: 978-3-8376-3413-6
Sound-Design Sound-Montage Soundtrack-Komposition

J.U. Lensing

Sound-Design Sound-Montage Soundtrack-Komposition

Vormals 220-seitige und aktuell auf 280 Seiten erweiterte illustrierte Buch ist die Zusammenfassung dessen, was an Praxis und Theorie zu diesem Thema - insbesondere für angehende Sound-Designer - interessant sein könnte. Das Buch gliedert sich in 12 Kapitel, die über allgemeine akustische und biologische Themen zum Hören, zur Tontechnik und zur Tonpraxis speziell im Filmton führen. Der zweite und wesentlich gewichtigere Teil beschäftigt sich ausschließlich mit gestalterischen Fragen zum Thema Film-Soundtrack bis hin zur These, dass Sounddesign kompositorisch verstanden die eigentliche Filmmusik zu zeitgenössischen Filmen ist. Diese These wird an 4 exemplarischen und ausführlichen audio-visuellen Analysen festgemacht.

Schiele & Schön

Audio - Vision

J.U. Lensing Michel Chion

Audio - Vision

20 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung und nach Übersetzung in 10 Sprachen erschien das Standardwerk "L'audio-vision - Son et image au cinéma" zu Fragen der Audio-Vision im Film nun endlich auch auf deutsch. Prof. J.U.Lensing arbeitete in Zusammenarbeit mit Michel Chion und der Übersetzerin Alexandra Fuchs an der Übertragung des Buchs aus dem Jahr 1991 ins Deutsche. Ergänzt wird diese deutsche Ausgabe um ein umfangreiches Nachwort von Michel Chion, welche seine z.T. neu entwickelte Terminologie in 100 Begriffen ausführlich und mit zahlreichen benannten Beispielen fast lexikarisch erklärt. Für die Reflexion über audio-visuelle Wechselwirkungen im Tonfilm ein Grundlagenwerk, welches hoffentlich auch die Diskussion in Deutschland zum Thema Film und Filmton weiter bringen wird.

Schiele & Schön

Stadtgeschichten - Soziales Dortmund im Spiegel von Biografien

Dierk Borstel, Ute Fischer (Hrsg.)

Stadtgeschichten - Soziales Dortmund im Spiegel von Biografien

Im Zentrum des vorliegenden Bandes steht der soziale Wandel der Stadt Dortmund mit seinen zahlreichen Facetten. Was hält die Stadt in ihrem Innersten zusammen? Dieser Frage ging eine Seminargruppe der Fachhochschule Dortmund im Fachbereich der Angewandten Sozialwissenschaften nach. Das Buch berichtet neben harten Fakten über den sozialen Kern der Stadt entlang ausgewählter Biografien. Die Vielfalt von Sichtweisen, Interessen und Erfahrungen der Menschen, die in Dortmund leben, wird hier lebendig in den Fallgeschichten. Dabei offenbaren sich Ressourcen der Stadtgesellschaft, ebenso wie Herausforderungen, die angepackt werden müssen. Eindrucksvoll wird deutlich: Tatkraft ist vorhanden, sie braucht aber Gelegenheiten zum Gestalten.

Springer VS

Reihe: Edition Centaurus – Beiträge zur gesellschaftswissenschaftlichen Forschung
Joint Sealing in Water-Resistant Concrete Structures

Rainer Hohmann

Joint Sealing in Water-Resistant Concrete Structures

The author gives a comprehensive overview of the various sealing systems, from flexible and metal waterstops to flanged constructions, explains how they function and their fields of application, identifies their strengths and weaknesses and describes practical processing and handling. In addition to numerous tips on the right choice, on design, detailing and installation, the author also shows typical errors and their causes and offers suggestions on how to avoid them. The book is thus a comprehensive compendium covering all phases in the design and installation of joint seals in waterproof buildings.

Fraunhofer IRB Verlag

2011, 390 pages, num. figs. and tab., hardcover ISBN 978-3-8167-8019-9
Elementwände im drückenden Grundwasser. Konstruktionsprinzip, Planung, Bauausführung, Schwachstellen, Fehlervermeidung, Instandsetzung

Rainer Hohmann

Elementwände im drückenden Grundwasser. Konstruktionsprinzip, Planung, Bauausführung, Schwachstellen, Fehlervermeidung, Instandsetzung

Der Autor erläutert ausführlich die Besonderheiten bei der Planung und Ausführung von Bauwerken mit Elementwänden im drückenden Grundwasser. Das Buch gibt einen vollständigen Überblick über die Konstruktionsweise, die Fertigung und den Einbau. Die typischen Fehler und Schwachstellen bei der Planung und Ausführung auf der Baustelle werden aufgezeigt und Möglichkeiten der Sanierung und Instandsetzung beschrieben. Zahlreiche anschauliche Beispiele, Fotos, Zeichnungen und Tabellen erleichtern dem Leser das Verständnis und machen das Buch zu einem umfassenden Kompendium zum Verständnis der Elementwand-Bauweise und zu einem unverzichtbaren Werkzeug bei der Ausbildung, im Planungsbüro und auf der Baustelle.

Fraunhofer IRB Verlag

2016, 445 S., ca. 1200 Abb. und Tab., Gebunden ISBN 978-3-8167-9307-6
Prozessorientierte Modellierung und Analyse mit dem ARIS-Tool

Uschi Gröner, Markus Fleige

Prozessorientierte Modellierung und Analyse mit dem ARIS-Tool

Das Modellieren und Analysieren von Prozessen sind wichtige Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten, damit Geschäftsprozesse im Anschluss an diese vorbereitenden Arbeitsschritte erfolgreich implementiert und in der Praxis gelebt werden können. Das vorliegende Kurzlehrbuch versteht sich als Leitfaden, um einen praxisorientierten Einstieg in die Arbeit des Modellierens und der Analyse mit einem datenbankgestützten Werkzeug zur Prozessmodellierung und -analyse zu erhalten. Als Werkzeug wird der ARIS Architect und Designer 9.8 verwendet. Checklisten zur Kontrolle des Lernerfolgs unterstützen den Leser beim Wissenserwerb.

Prof. Dr. Uschi Gröner hat das Lehrgebiet Betriebsinformatik/Verteilte Informationssysteme an der FH Dortmund inne. Markus Fleige (BSc WI) studiert im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der FernUniversität in Hagen.

LIT Verlag

Reihe: Red Guide, Band 13, 2015, broschiert, 128 Seiten, ISBN: 978-3-643-12465-4, 12,90 €
 IT-Servicemanagement in KMU. Studie mit Umfrage, Reifegradmessung und Leitfaden

Root, Pascal, Achim Schmidtmann

IT-Servicemanagement in KMU. Studie mit Umfrage, Reifegradmessung und Leitfaden

Die vorliegende Studie befasst sich mit der Auswertung der Ergebnisse der Umfrage "IT-Servicemanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen (kurz: KMU)". Diese hatte zum Ziel, den Ist-Zustand und die Qualität des ITSM im Mittelstand zu erfassen und zu bewerten. Diese Bewertung wurde anhand einer Reifegradanalyse der ITSM-Prozesse der Umfrageteilnehmer vollzogen. Im Anschluss erfolgte die Analyse in Korrelation mit dem Rahmenwerk ITIL, welches mit seinen Kernprozessen die Grundlage der Reifegradmessung darstellt. Im Kontext einer Ausrichtung der IT-Prozesse nach ITIL, sollen dabei Verbesserungspotenziale und konkrete Handlungsalternativen für Unternehmen aus dem Mittelstand herausgearbeitet werden.

Die Analyse zeigt, dass auch KMU im Bereich ITSM eine solide Aufstellung vorweisen. Während einige Prozesse überdurchschnittlich gut umgesetzt sind, gibt es in einzelnen Teilbereichen allerdings signifikante Defizite. Teilweise erscheinen die Prozesse sogar ähnlich zu ITIL gestaltet, ohne sich jedoch an deren Rahmen zu orientieren, denn lediglich ein Viertel aller Teilnehmer aus dem Mittelstand nutzt überhaupt standardisierte Frameworks.

Bei einer Gesamtbetrachtung der IT-Infrastruktur wird deutlich, dass die einzelnen Prozesse überwiegend nicht aufeinander abgestimmt sind und keinem vorher festgelegten Konzept entsprechen. Zudem konnte festgestellt werden, dass es einen erhöhten Abstimmungsbedarf zwischen Geschäftsführung und IT-Verantwortlichen gibt, bezogen auf die Bereitstellung von Ressourcen für die Optimierung der IT-Prozesse.

ITSM wird insgesamt zwar als sinnvoll, aber vor allem als zu komplex und zeitaufwändig beurteilt. Zudem ist der Mehrwert einer Implementierung schwer zu erfassen, da profitable Auswirkungen nicht sofort oder nur schwierig messbar sind. Zur Erreichung eines höheren Einsatzes von ITIL in KMU, muss dieses weiter etabliert und insbesondere auch auf deren Besonderheiten zugeschnitten werden.

Alle ITIL Prozesse gleichzeitig umzusetzen ist gerade für KMU eine nahezu unmögliche Herausforderung und sehr wahrscheinlich auch nicht sinnvoll. Um die Komplexität entscheidend zu reduzieren sowie die zur Verfügung stehenden Ressourcen nicht zu überlasten, gibt es aktuell noch zu wenige Referenzumsetzungen bzw. überhaupt Hilfestellungen aus oder für die Praxis. Insgesamt ist es für KMU empfehlenswert, ausgewählte Prozesse auf Basis der eigenen Prioritäten und einer individuellen Ausgestaltung sukzessive nach ITIL auszurichten.

Books on Demand

August 2015, ISBN: 9783738637649
Inszenierung und Politik - Szenografie im sozialen Feld

Ralf Bohn, Heiner Wilharm (Hg.)

Inszenierung und Politik - Szenografie im sozialen Feld

Szenografische Entwurfsvorgaben bieten Gestaltungs- und Handlungsanweisungen zur Deutung und Handhabung im sozialen Feld. Gerade weil der szenografische Entwurf vom Funktionszusammenhang der Dinge absehen und auf das Utopische sich richten kann, wird er zur Offerte vielfacher Interpretation und seine Umsetzung zum Prüfstein von Freiheit. Welche Freiheit aber lässt die Inszenierung im sozialen Feld zu, wenn sie sich freiwillig als alternativlos geltenden Sach- und Handlungszwängen und einer entsprechenden Politik unterwirft? Die Beiträge des Bandes fragen nach der Kraft ästhetischer Verführung und beleuchten Inszenierungen, die sich als »Politik« in Szene setzen, aber nur die Simulation qualifizierten politischen Handelns offenbaren.

transcript-verlag

August 2015, 346 Seiten, kart., zahlr. Abb., 34,99 €, ISBN 978-3-8376-3105-0
Europe Renaissance. Essaying European Civil Society Europa-Renaissance. Die europäische Bürgergesellschaft auf dem Prüfstand

Werner Müller-Pelzer (Hrsg.)

Europe Renaissance. Essaying European Civil Society Europa-Renaissance. Die europäische Bürgergesellschaft auf dem Prüfstand

In 2015, the European Union is not going well. But does this mean that Europe is not going well? More and more citizens of the European States make it very clear that they have another opinion about political participation as just to confer to the leaders of political parties a procedural legitimacy. Considering the increasing credibility deficit, the political establishment becomes ever more alienated from the citizens when staging „Europe Events“, without taking the European Civil Societies seriously as political partners. The present contributions have the intention to examine the situation of national Civil Societies in Europe and if one can speak of a comprehensive European Civil Society.

 

 

Im Jahr 2015 geht es der Europäischen Union schlecht. Die Bürger der europäischen Staaten machen zunehmend deutlich, dass sie ihre politische Mitwirkung anders verstehen, als dem Führungspersonal der Parteien eine prozedurale Legitimität zu verleihen. Angesichts epochaler Herausforderungen (z.B. die Migration aus Afrika) bei einem gleichzeitig wachsenden Glaub­würdigkeitsdefizit der politischen Repräsentanten müssen die Bürgergesellschaften als politische Gegenüber ernst genom­men werden. Die vorliegenden Beiträge haben das Ziel zu prü­fen, wie es um die nationalen Bürgergesellschaften Europas bestellt ist und ob von einer übergreifenden europäischen Bür­gergesellschaft gesprochen werden kann.

Cuvillier Verlag Göttingen

Englisch; 276 Seiten; ISBN 9783736990326, ISBN (E-Book) 9783736980327
Mobilitätsverhalten verstehen und verändern. Psychologische Beiträge zur interdisziplinären Mobilitätsforschung

Marcel Hunecke

Mobilitätsverhalten verstehen und verändern. Psychologische Beiträge zur interdisziplinären Mobilitätsforschung

Marcel Hunecke erklärt die Mobilität von Menschen aus psychologischer Perspektive. Hierzu werden die innerpsychischen Einflussfaktoren des Mobilitätsverhaltens benannt und in ihrer Interaktion mit situationsbezogenen Merkmalen dargestellt. Eine wesentliche Voraussetzung zur erfolgreichen Veränderung von Mobilitätsverhalten besteht in der Segmentierung von NutzerInnengruppen. Die hierfür entwickelten Ansätze werden vorgestellt und jeweils hinsichtlich ihrer spezifische Vor-und Nachteile bewertet. Weiterhin werden personenfokussierte Interventionen zur Förderung nachhaltiger Mobilitätsmuster systematisiert und in ihren psychologischen Wirkmechanismen beschrieben.

Springer, Berlin 2015

ISBN 978-3-658-08825-5
Empowerment von Migrant_innen zum Klimaschutz. Konzepte, empirische Befunde und Handlungsempfehlungen

Marcel Hunecke und Ahmet Toprak

Empowerment von Migrant_innen zum Klimaschutz. Konzepte, empirische Befunde und Handlungsempfehlungen

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Klimaschutz und Integration? Was bewegt Migrant_innen, sich für den Klimaschutz zu engagieren? Und was hindert sie daran? Das vorliegende Buch gibt Antworten auf diese Fragen. Es greift die Ergebnisse des Forschungsprojekts »EMIGMA – Empowerment von Migranten zum Klimaschutz« auf, welches die beiden größten Gruppen innerhalb der Migrant_innen untersucht hat: türkeistämmige und russischsprachige Personen. Deutlich wird, dass für die Verbreitung des Nachhaltigkeitsgedankens und die Initiierung von Verhaltensänderungen eine zielgruppenspezifische Ansprache unerlässlich ist. Diese kann nur mit entsprechendem Wissen über den spezifischen soziokulturellen Hintergrund gelingen. Mit wissenschaftlich fundierten Handlungsempfehlungen zeigt dieses Buch auf, wie das Engagement von Migrant_innen zum Umwelt- und Klimaschutz gefördert werden kann. Eine wichtige Aufgabe, denn knapp 20 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund.

oekom Verlag, München 2014

ISBN-13: 978-3-86581-714-3
Psychologie der Nachhaltigkeit. Psychische Ressourcen für Postwachstumsgesellschaften

Marcel Hunecke

Psychologie der Nachhaltigkeit. Psychische Ressourcen für Postwachstumsgesellschaften

Geld und Konsum allein machen bekanntlich nicht glücklich. Wie und wodurch aber erlangen wir Lebenszufriedenheit jenseits von materiellem Konsum und Wirtschaftswachstum? Und wie lässt sich das Wissen über die Ursachen des subjektiven Wohlbefindens für die Förderung nachhaltiger Lebensstile nutzen? Dem Umweltpsychologen Marcel Hunecke gelingt es, die bisher in der Nachhaltigkeitsforschung eher vernachlässigten Erkenntnisse der Positiven Psychologie und der ressourcenorientierten Beratung systematisch für die sozial-ökologische Forschung zu erschließen. Dabei identifiziert er sechs wesentliche psychische Ressourcen zur Förderung nachhaltiger Lebensstile: Genussfähigkeit, Selbstakzeptanz, Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit, Sinnkonstruktion und Solidarität. Praktische Relevanz erhalten seine Untersuchungen indem er zeigt, wie diese Ressourcen in Gesundheitsförderung, Beratungs- und Coachingprozessen, Schulen und Hochschulen, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen und generell im Gemeinwesen anwendbar sind.

oekom Verlag, München 2013

ISBN-13: 978-3-86581-452-4
Jungen und Gewalt. Die Anwendung der Konfrontativen Pädagogik mit türkeistämmigen Jungen

Ahmet Toprak

Jungen und Gewalt. Die Anwendung der Konfrontativen Pädagogik mit türkeistämmigen Jungen

Das Thema Gewalt ist in jedem Kulturkreis und in allen gesellschaftlichen Milieus anzutreffen. Bezogen auf Jugendliche mit Migrationshintergrund scheinen aber die Fachkräfte, die sich mit dem Problem der Gewalt auseinandersetzen, mit ihrem pädagogischen Latein am Ende zu sein, weil die Jugendlichen sich meist auf die Besonderheiten ihrer kulturellen Identität berufen. In der dritten komplett neu überarbeiteten Auflage werden nicht nur die Bedingungen für abweichendes Verhalten analysiert, sondern auch neue Themen aufgegriffen, wie zum Beispiel Salafismus unter Jugendlichen. Im Methodenteil werden aus unterschiedlichen pädagogischen Handlungsfeldern Beispiele dargestellt und diskutiert. Darüber hinaus wird analysiert, wie konfrontativ gearbeitet werden kann, wenn Jugendliche mit Salafismus argumentieren.

Springer VS

ISBN 978-3-658-10029-2
Innovationserfolg - Management und Ressourcen systematisch gestalten

Jan-Philipp Büchler, Axel Faix

Innovationserfolg - Management und Ressourcen systematisch gestalten

Das Werk ist ein Herausgeberband der Dortmunder Forschungsgruppe Innovationsexzellenz. Es verbindet aktuelle Erkenntnisse wissenschaftlicher Studien mit Erfahrungen der Unternehmenspraxis zur Steuerung des Innovationserfolges.

Das Werk gliedert sich nach den für Innovationserfolg bedeutsamen Prozessen und Ressourcen auf der Basis des von der Forschungsgruppe entwickelten House of Innovation Excellence, einem ganzheitlichen Forschungs- und Managementkonzept.

Peter Lang

ISBN: 978-3-631-66177-2 Preis: 59,95€
Szenische Hermeneutik - Verstehen, was sich nicht erklären lässt

Ralf Bohn

Szenische Hermeneutik - Verstehen, was sich nicht erklären lässt

Szenische Hermeneutik fragt danach, wie Sinn entsteht, wenn Subjekte sich in sozialen Handlungen wechselseitig Autorschaft zuweisen. Sind mehrere Subjekte simultan präsent, muss über die Koordination von Sprechen und Zuhören, Aktion und Agitation szenisch verhandelt werden. Situativitäten verwandeln sich dann in Narrative: Präsenzen werden zu Erzählungen. Solche Verhandlung und Verwandlung wird als »Verstehen von Sinn« erklärt. Szenische Hermeneutik fragt demnach, wie ein Sinnangebot durch einen Anderen legitimiert und inszeniert ist. Sie argumentiert handlungspragmatisch, nicht vornehmlich semantisch.
Ralf Bohn bezieht sich sowohl auf theologische und philosophische Positionen der Hermeneutik von Schleiermacher über Dilthey bis Gadamer und von Sartre bis Heidegger als auch auf aktuelle Präsenzauffassungen von Szenifikation, Bildlichkeit und Erzählung, wie sie etwa Freud, Winnicott und Lorenzer entwickelt haben. Im Zentrum der Analyse von Inszenierungsereignissen steht nicht das auf die Szene bezogene Raumproblem, sondern die Erfassung hermeneutischer Zeit.

transcript-Verlag

Juni 2015, 486 Seiten, kart., Print: 39,99 €, ISBN: 978-3-8376-3151-7 E-Book (PDF): 39,99 €, ISBN: 978-3-8394-3151-1
Elektromagnetische Verträglichkeit - Berechnung der elektromagnetischen Kopplung, Prüf- und Messtechnik, Zulassungsprozesse

Frank Gustrau; Holger Kellerbauer

Elektromagnetische Verträglichkeit - Berechnung der elektromagnetischen Kopplung, Prüf- und Messtechnik, Zulassungsprozesse

Dieses Lehrbuch bietet eine fundierte und praxisnahe Einführung in das Thema elektromagnetische Verträglichkeit. Aufgrund zunehmender Schaltungskomplexität, steigender Integrationsdichte und höherfrequenter Signalanteile wachsen die Anforderungen an Entwickler, wenn sie ein technisch einwandfreies und elektromagnetisch verträgliches Produkt vorlegen wollen. Das Buch zeigt, welche technischen Anforderungen zu erfüllen sind, mit welchen Methoden Kopplungspfade analysiert werden können und welche Entstörmaßnahmen möglich sind.
Ziel ist es, einen umfassenden Überblick zu vermitteln.
Es werden zunächst die physikalisch-technischen Phänomene der Beeinflussung eingehend behandelt.
Dabei steht das feldtheoretische Handwerkszeug zur Analyse und Optimierung der EMV eines Gerätes im Vordergrund. Anschließend beschreiben die Autoren die Verifikation durch den Laborversuch und die zugrundeliegende Normenlandschaft inklusive ihrer komplexen
Zulassungsprozesse.

Aus dem Inhalt: Grundlagen und Begriffe, Ausbreitung von Störsignalen, Komponenten und Konzepte zur Verbesserung der EMV, Richtlinien, Normen und Zulassungsprozesse

Carl Hanser Verlag

02/2015; 273 Seiten; fester Einband; ISBN: 978-3-446-44301-3
Schriftenreihe des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund, Band 1

Britta Böckmann; Robert Preis; Achim Schmidtmann

Schriftenreihe des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund, Band 1

Die Schriftenreihe des Fachbereichs Informatik der Fachhochschule Dortmund spiegelt die Vielfalt an Spezialisierungen und interdisziplinären Studiengängen der Informatik in der deutschen Hochschullandschaft wieder. Mit aktuell ca. 2500 Studierenden gehört der Fachbereich zu den größten seiner Art in Deutschland und mit 15 unterschiedlichen Studiengängen, von Präsenz- über Verbund- bis zu Online-Studiengängen, ist er auch einer der am breitesten aufgestellten Informatik Fachbereiche. Die Schriftenreihe umfasst Beiträge zu hervorragenden Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterthesen) und zu Forschungsprojekten des Fachbereichs Informatik. In diesem ersten Band der Schriftenreihe finden Sie drei Beiträge aus der Medizinischen Informatik, vier Beiträge der Praktischen Informatik, zwei Beiträge der Technischen Informatik und zwei Beiträge der Wirtschaftsinformatik. Die Informatik spielt heutzutage in fast allen Lebensbereichen eine entscheidende Rolle und ihre Relevanz nimmt weiter zu je mehr IT-Technik unser Leben erleichtert und erweitert. Um Studierende auf diese Vielfalt an Themen vorzubereiten bedarf es einer breit gefächerten aber trotzdem sehr fundierten Informatik-Ausbildung, die sowohl einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Praxis als auch eine Fortführung der wissenschaftlichen Studien sowie eine Arbeit in der Forschung ermöglicht. Dass die Fachhochschule Dortmund diesem Auftrag an sie sehr gut nachkommt, zeigen die Beiträge dieser Schriftenreihe.

Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat

ISBN: 978-3-96163-020-2; Seitenzahl: 193 ; Cover/Bindung: Softcover
Die Ordnung der Inszenierung

Heiner Wilharm

Die Ordnung der Inszenierung

Auf dem Politischen der Politik zu beharren heißt, die Strategien seiner Verschiebung und Ersetzung durch Inszenierung und mediale Verdeckung zu studieren, Methoden und Techniken anzueignen zu alternativer Instituierung des Gesellschaftlichen, wo es angezeigt ist. Das Politische der Politik zu reklamieren bedeutet, auch in der Demokratie die Legitimität eines offenen Wettkampfs um die Macht und der damit verbundenen Parteinahmen zu behaupten. Es heißt, die Herrschaftsverhältnisse dort sichtbar zu halten, wo marktkonforme Konsumentenorientierung und vorgeblich jedes Menschen Vernunft einsichtige Verabredungskonzepte der mediengestützten Verschleierung gesellschaftlicher Antagonismen den Boden bereiten und ernsthafte Gegnerschaften, die Auseinandersetzung um wirkliche Alternativen gesellschaftlicher Ordnung, als überwunden und überflüssig erscheinen lassen. Auf dem Politischen zu bestehen beginnt beim Streit um Wörter und Begriffe, um Darstellungen jeder Art. Vorzüglich gelten die Anstrengungen den Medien und ihren Formatierungen. Die Aufforderung lautet, der theatergerechten Umgestaltung aller Szenen des Sozialen zu widerstehen, auf welchen Bühnen auch immer. Ein Buch über die Genealogie, die Empirie und die Strategien der Inszenierung zwischen Kunst und Politik und vor dem Hintergrund der Ökonomie einer post-demokratischen Gesellschaft.

Transcript – Verlag für Kommunikation, Kultur und Soziale Praxis

02/2015, 682 Seiten, kart., zahlr. z.T. farb. Abb. ISBN 978-3-8376-2665-0
Regionale Planung im Ruhrgebiet - von Robert Schmidt lernen?

Renate Kastorff-Viehmann / Yasemin Utku / Regionalverband Ruhr

Regionale Planung im Ruhrgebiet - von Robert Schmidt lernen?

Die 1912 erschienene „Denkschrift betreffend Grundsätze zur Aufstellung eines General-Siedelungsplanes für den Regierungsbezirk Düsseldorf (rechtsrheinisch)“ von Robert Schmidt legte den Grundstein für die institutionalisierte Regionalplanung im Ruhrgebiet – und das hohe fachliche Ansehen Robert Schmidts, dem ersten Direktor des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk ab 1920. Die Regionalplanung hat im Laufe eines Jahrhunderts ihr Gesicht und ihre Vorgehensweisen gravierend verändert. Auch im Ruhrgebiet ist es nicht allein der Gebietsentwicklungs- bzw. Regionalplan mit definiertem Zeithorizont, der mit Flächenausweisungen und Infrastrukturnetzen zur Steuerung herangezogen wird. Ergänzend geht es heute verstärkt um Kooperation, Partizipation und Moderation informeller Prozesse und die gemeinsame Erarbeitung von Handlungskonzepten. Die Beiträge des Bands hinterfragen Motive und Paradigmenwechsel der Regionalplanung ebenso wie das Agieren Robert Schmidts: Wirkt sein Handeln noch nach – und was können wir von Robert Schmidt lernen? Welchen Stellenwert hatte die Regionalplanung damals und wo stehen wir heute? Das Buch versammelt Beiträge zur Historie und zur Gegenwart der Regionalplanung im Ruhrgebiet und anderswo, zeigt aber auch die geänderten Herausforderungen und Rahmenbedingungen auf, die an eine zeitgemäße Regionalplanung gestellt werden.

Klartext-Verlag

300 Seiten, Festeinband, 39,95 €, ISBN 978-3-8375-0988-5
Informatik und Gesellschaft - Eine sozio-technische Perspektive

Andrea Kienle, Gabriele Kunau

Informatik und Gesellschaft - Eine sozio-technische Perspektive

In einer zunehmend vernetzten Informationsgesellschaft gibt es vielfältige Wechselwirkungen zwischen Informationstechnologie und Gesellschaft, die der Fachbereich Informatik und Gesellschaft interdisziplinär reflektiert. Die elf Kapitel sind auf die Begleitung einer Vorlesung zu Informatik und Gesellschaft ausgelegt. Lernziele, Beispiele, Verständnis- und Kontrollfragen ermöglichen allen ein schnelles und effektives Erlernen des Zukunftsthemas.

 

Das Lehrbuch führt die wichtigsten Begriffe zu diesem Gebiet ein und beleuchtet Themen wie Kommunikation, Grundlagen und Gestaltung sozio-technischer Systeme, Techniksoziologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, sowie Mensch Maschine-Interaktion und Werkzeuge für soziale Systeme. Die zehn inhaltstragenden Kapitel stellen die Basis für eine Vorlesung zu Informatik und Gesellschaft dar. Lernziele, Beispiele, Verständnis- und Kontrollfragen sowie Anregungen zu Diskussionen und Referatsthemen runden das Lehrbuch ab.

Von der Gesellschaft für Informatik als Pflichtvorlesung empfohlen, gewinnt das Fachgebiet Informatik und Gesellschaft zunehmend an Bedeutung.

Oldenbourg Wissenschaftsverlag

Softcover , 324 Seiten, 2014, 978-3-486-73597-0 (ISBN)
FEM bei elektrischen Antrieben 2: Anwendungen: Gleichstrommaschinen, Asynchronmaschinen, Synchronmaschinen, Linearmotoren

Bernd Aschendorf

FEM bei elektrischen Antrieben 2: Anwendungen: Gleichstrommaschinen, Asynchronmaschinen, Synchronmaschinen, Linearmotoren

Das Finite-Elemente-Programm ANSYS zählt zu den verbreitetsten numerischen Analyseprogrammen weltweit. ANSYS ist in nahezu fast allen großen Unternehmen zur Berechnung mechanischer, elektrischer, magnetischer und weiterer Problemstellungen im Einsatz. Mit diesem Buch soll der Einstieg in ANSYS für elektromagnetische Anwendungen am Beispiel Elektrischer Maschinen erleichtert werden, indem Schulungs- und Lehrveranstaltungen unterstützt werden. Die Nachbearbeitung von Schulungen und der Einsatz von ANSYS bei der Bearbeitung von eigenen Projekten wird unterstützt, indem das Buch auch als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Die Modellierung und Berechnung von Transformatoren, Gleichstrommaschinen, Synchronmaschinen, Asynchronmaschinen und Linearmotoren wird ausführlich erläutert.

Springer Vieweg

2014, 676 Seiten, ISBN: 978-3-658-05250-8
FEM bei elektrischen Antrieben 1: Grundlagen, Vorgehensweise, Transformatoren und Gleichstrommaschinen

Bernd Aschendorf

FEM bei elektrischen Antrieben 1: Grundlagen, Vorgehensweise, Transformatoren und Gleichstrommaschinen

Das Finite-Elemente-Programm ANSYS zählt zu den verbreitetsten numerischen Analyseprogrammen weltweit. Die Auslegung und das Betriebsverhalten Elektrischer Antriebe wurde bislang in Lehrbüchern anhand von Ersatzschaltbildern, Zeigerdiagrammen, Bildern und Diagrammen erläutert. Mit diesem Buch sollen Ergebnisse von Finite-Elemente-Rechnungen dazu dienen, das Betriebsverhalten Elektrischer Maschinen und deren Entwicklung und Auslegung zu verstehen. Auf die Auswirkungen der Magnetisierungskurve von Eisen wird ebenso eingegangen wie auf den Einsatz von Zusatzwicklungen in Gleichstrommaschinen.

Springer Vieweg

2014, 529 Seiten, ISBN: 978-3-8348-2033-4
Die neue Industriestadt - Ein "Dritter Weg" der Moderne

Renate Kastorff-Viehmann

Die neue Industriestadt - Ein "Dritter Weg" der Moderne

Das Buch vermittelt eine ungewöhnliche Sicht auf das Ruhrgebiet, auf eine Region, die in der Geschichtsschreibung über die Jahre der Weimarer Republik als ökonomisch bedeutend, politisch unruhig und kulturell randständig bewertet wird. Ergänzend – und im Gegensatz zur herrschenden Meinung – vertritt die Autorin die Auffassung, dass einflussreiche Kreise aus dem Ruhrgebiet damals versuchten, das Revier zum exemplarischen Industriegebiet umzugestalten: zur Neuen Industriestadt.
Vorstellungen, die im Umfeld der Arbeiterbewegung, der demokratischen Parteien oder in den Enklaven bildungsbürgerlicher und avantgardistischer Milieus gefasst wurden, spielten – so die Ausgangsthese – bei den angesprochenen Ideen und Initiativen nur eine nachrangige Rolle. Ähnlich einer Antwort auf die sich in der Moderne herausbildenden Vorstellungen von der Neuen Gesellschaft, vom Neuen Bauen und vom Neuen Menschen wäre mit der Neuen Industriestadt jedoch modellhaft wie tatsächlich der Lebensraum des Industriemenschen definiert worden.

Der zeitliche Rahmen der vorliegenden Studie ist durch die Jahre 1919 und 1933 abgesteckt, der -thematische durch die folgenden Fragen:
– Wie wurden die kulturelle Identität und die Modernität der Region gedeutet?
– Welche Modelle und Zukunfts-Bilder zirkulierten für die Region?
– Welche Bau- und Raumkonzepte wurden darauf aufbauend formuliert?

Mit einem Vorwort von Roland Günter.

Deutscher Werkbund Nordrhein-Westfalen

Schriften-Reihe: Einmischen und Mitgestalten, Band 21 lieferbar, erschienen am 18.06.2014 320 Seiten, Abb., Broschur, 24,95 €, ISBN: 978-3-8375-1149-9
Die Neuaufnahme in der stationären Heimerziehung

Katja Nowacki

Die Neuaufnahme in der stationären Heimerziehung

Die Aufnahme in eine Gruppe der stationären Erziehungshilfe (Heimgruppe) bedeutet eine große Veränderung der Lebenssituation für die Kinder und Jugendlichen und ist häufig zu Beginn mit Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Dabei ist gerade der Beginn einer Aufnahme in die stationäre Heimerziehung ein wesentlicher Schlüsselprozess für das Gelingen der Maßnahme. Dieser Herausgeberband entstand in der Folge zweier Evaluationsaufträge von zwei Trägereinrichtungen der freien Jugendhilfe mit der Absicht, insbesondere die Kinder und Jugendlichen, aber auch die Mitarbeiter_innen zu ihrer Zufriedenheit mit dem Aufnahmeprozess zu befragen und Anregungen für einen gelingenden Beginn zu erlangen.

Lambertus-Verlag

1. Auflage, Juli 2014, Kartoniert/Broschiert, 216 Seiten, 21,90 €, ISBN 978-3-7841-2675-3
Von der Zeitung zur Twitterdämmerung

Nadine Rentel, Ursula Reutner, Ramona Schröpf (FH Dortmund) (Hg.)

Von der Zeitung zur Twitterdämmerung

Von der Zeitung zur Twitterdämmerung - der Titel dieses Bandes steht exemplarisch für die enormen Transformationsprozesse, denen die Kommunikation im Zuge der Digitalisierung unterworfen ist. Für die traditionelle Textlinguistik ergeben sich hieraus größere Herausforderungen. Die Beiträge des Bandes vermitteln einen Einblick in die Bandbreite neuer Fragestellungen am Beispiel von Texten aus Deutschland und Frankreich. Pressetextsorten sind mit dem Werbeportrait, dem Leserbrief und seinem digitalen Nachfolger, dem Online-Kommentar, vertreten. Internet-Seiten werden im Hinblick auf ihre Makro- und Mikrostruktur analysiert, digitale Kurztexte am Beispiel von E-Mails, SMS und Twitternachrichten betrachtet. Im deutsch-französischen Vergleich erscheinen dabei zahlreiche Spezifika, die Regionalisierungstendenzen der globalisierten Medienwelt belegen.

Lit-Verlag

Reihe Medienwissenschaft Bd. 3, 2014, 256 S., 24.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-12451-7
Türkeistämmige Mädchen in Deutschland: Erziehung - Geschlechterrollen - Sexualität

Ahmet Toprak

Türkeistämmige Mädchen in Deutschland: Erziehung - Geschlechterrollen - Sexualität

In der Öffentlichkeit werden türkeistämmige Mädchen oder junge Frauen oft erst dann wahrgenommen, wenn sie unterdrückt werden oder mit einer unerwünschten Eheschließung konfrontiert sind und deshalb ausbrechen wollen. Wie denken sie aber tatsächlich über voreheliche Sexualkontakte, Partnersuche und traditionelle Geschlechterrollen?
Insgesamt haben sich 23 Mädchen zwischen 15 und 25 Jahren bereit erklärt, zu diesen Themen offen und kritisch Stellung zu beziehen. Fachkräfte aus Schule, Jugendhilfe, Beratungsstellen erhalten durch diese Studie Hinweise, wie sie ihre pädagogische Arbeit weiter optimieren können.

Lambertus

Freiburg im Breisgau, 2014, 214 S., Ill., graph. Darst. ISBN: 978-3-7841-2450-6 , 3-7841-2450-X
Crowdinvesting - die Investition der Vielen

Ralf Beck

Crowdinvesting - die Investition der Vielen

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) eingesammelt. Die Geldgeber (Mikroinvestoren) erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Start-up-Unternehmen. Das erste umfassende Buch zu diesem Thema ist hiermit da! Dieses fußt auf einem breiten eigenen Erfahrungsschatz des Autors in der Unternehmenspraxis und als Professor. Das Buch informiert zu diesem Thema umfassend, interessant, fundiert und doch für (fast) jedermann lesbar und verständlich. Deutlich wird dabei, wie revolutionär das Crowdinvesting tatsächlich ist und wie schwierig es sich gestaltet, diese neue Investitions- und Finanzierungsform in klassische Denkmuster einzuordnen.

Beck [u.a.]

Düsseldorf 2014, 202 S., graph. Darst. ISBN: 978-1495263842 , 1495263843
Strategie - entwickeln, umsetzen und optimieren

Jan-Philipp Büchler

Strategie - entwickeln, umsetzen und optimieren

Der besondere Anspruch des Lehrbuches Strategie – entwickeln, umsetzen und optimieren ist es, die Problemlösungs- und Handlungskompetenz von Studenten bei der Auswahl und dem Einsatz der vorgestellten Methoden, Modelle und Instrumente im Bereich des strategischen Managements zu verbessern. Aus diesem Grund orientiert sich das Lehrbuch konsequent an der Unternehmenspraxis und gibt Handlungsempfehlungen entlang des strategischen Managementprozesses.
Dabei werden unterschiedliche Branchen in die Betrachtung einbezogen, um den Nutzen und die Grenzen bei der Anwendung der Methoden zu erkennen und diese im jeweiligen Unternehmenskontext anzupassen.

Pearson

Hallbergmoos 2014, 255 S., graph. Darst.; ISBN: 978-3-86894-205-7 , 3-86894-205-X
FAQ Wissenschaftliches Arbeiten - Für Studierende der Sozialen Arbeit

Jochem Kotthaus

FAQ Wissenschaftliches Arbeiten - Für Studierende der Sozialen Arbeit

Soziale Arbeit ist Praxis und Wissenschaft zugleich. Was Studierende brauchen, um beidem gerecht zu werden, zeigt Jochem Kotthaus in dieser neuartigen Einführung. Im handlichen Format beantwortet er "Frequently asked questions" (FAQ) rund um das Studium und stellt den Bezug zwischen akademischem Habitus, disziplinären Grundlagen und der späteren Arbeit in der Praxis her.

UTB

Leverkusen 2014, 250 S. ISBN: 978-3-8252-4137-7 , 3-8252-4137-8
Energiemanagement durch Gebäudeautomation: Grundlagen - Technologien – Anwendungen

Bernd Aschendorf

Energiemanagement durch Gebäudeautomation: Grundlagen - Technologien – Anwendungen

Die am Markt vorhandenen Bücher betrachten lediglich den Einsatz einzelner Gebäudebussysteme, nicht jedoch den Vergleich untereinander mit Bezug auf Kosten/Nutzen und Anwendbarkeit. In diesem Buch werden insgesamt 40 verschiedene Systeme, wie z.B. Funkbussysteme, PEHA-PHC, EIB-, LCN-, LON-, SPS-Systeme, auf deren Einsatzmöglichkeit in den verschiedenen Gebäudekategorien untersucht. Der Vergleich bezieht sich auf alle Ebenen der Automatisierungspyramide vom Feldbus über die Automatisierung bis zur Leitebene und betrachtet insbesondere auch die Verwendbarkeit für smartMetering-basiertes Energiemanagement.

Springer Vieweg

Wiesbaden 2014, 1384 S. : Ill., graph. Darst.; ISBN: 978-3-8348-0573-7 , 3-8348-0573-4
Selbstevaluation interkultureller Erfahrungen

Werner Müller-Pelzer (Hrsg.)

Selbstevaluation interkultureller Erfahrungen

Mit der Hinwendung zu den subjektiven Erfahrungen, die bei interkulturellen Begegnungen gesammelt werden, stellt sich die methodische Frage, wie jene rechenschaftsfähig gemacht werden können. Einerseits ist für die Betroffenen die subjektive Dimension interkultureller Begegnungen häufig das Prägendste. Andererseits lassen sich subjektive Erfahrungen nach den Kriterien einer auf Evidenz basierten Forschung aber nicht verallgemeinern: Was subjektiv ist, lässt sich von Dritten gerade nicht aussagen. Im vorliegenden Sammelband werden Vorschläge zur Lösung dieser Herausforderung gemacht: aus der Perspektive der Fremdsprachendidaktik, der Kulturwissenschaft, der Mediendidaktik, der Begegnungsforschung, der entwicklungspolitischen Kooperation, der interkulturellen Pädagogik und der Phänomenologie. Dabei werden folgende Themen angesprochen: Assessment interkultureller Kompetenz, kulturelle Fremderfahrung, Alteritätstheorien, REPA-Deskriptoren, Identitätskonstruktionen, mediale Inszenierung, Tandem-Erfahrungen, virtual environment, organizational cultures, pädagogisch reflexives Interview, interkulturelle Existenz.

Cuvillier Verlag

Nonnenstieg 8, 37075 Göttingen. Tel: 0551-54724-0 Fax: 0551-54724-21 ISBN 978-3-95404-620-1 2014, 284 Seiten EUR 49,50 E-Mail: info@cuvillier.de www.cuvillier.de, at, ch, nl
Allgemeine Managementlehre. Lehrbuch für die angewandte Unternehmens- und Personalführung

Rüdiger H. Jung, Jürgen Bruck, Sabine Quarg (FH Dortmund)

Allgemeine Managementlehre. Lehrbuch für die angewandte Unternehmens- und Personalführung

Management-Handeln ist komplex. Es verlangt ausgezeichnete Fachkenntnisse, um unterschiedlichste Bereiche und verschiedenste Sichtweisen unter hoher Dynamik und Zeitdruck wirkungsvoll zu steuern. Sowohl im wirtschaftswissenschaftlichen Studium als auch in der beruflichen Praxis zählen daher profunde Managementkenntnisse zu den zentralen Bausteinen des Erfolgs. Prof. Dr. Rüdiger H. Jung, Prof. Dr. Jürgen Bruck und Prof. Dr. Sabine Quarg bieten eine systematische und praxisorientierte Darstellung aller wichtigen Aspekte der modernen Managementlehre. Sie beschreiben verständlich und ausführlich die Aufgaben und Handlungsfelder des Managements. Die Autoren behandeln tiefgehend wichtige Fragen des Managements, wie „Verantwortung“, „Macht“ oder den „Arbeitsalltag von Managern“. Auch aktuelle Themen wie „Innovations- und Wissensmanagement“ sowie „Change-„ und „Internationales Management“ sind erläutert. Das Lehrbuch bietet das Wissen der „Allgemeinen Managementlehre“ in einem durchgängigen Gesamtkonzept. Die verschiedenen Management-Funktionen sind untereinander integriert, wichtige Interdependenzen sind aufgezeigt. Aber auch das separate Bearbeiten der einzelnen Themengebiete ist möglich. Zahlreiche Abbildungen und zentrale Wiederholungsfragen erleichtern die Wissensaufnahme und führen zu bleibendem Lernerfolg.

esv Berlin

5., neu bearb. Aufl., 2013, ISBN 978-3-503-144631

gedruckt am: 25.05.2017  16:20