Sie befinden sich hier: HochschuleRe-live: Talk im U

Kurzlink zu dieser Seite

zuletzt geändert am:
  • 25.02.2021
Re-live

B(u)ildung 4.0 – Über die Zukünfte der Hochschulen

Die Fachhochschule Dortmund wirft den Blick schon einmal in die Zukunft – die der Hochschulen im Allgemeinen und die unserer Fachhochschule im Besonderen. Wie Sie wissen, arbeiten wir auf verschiedenen Ebenen daran, diese Zukunft auszugestalten. Und dazu laden wir uns Gäste ein, externe Impulsgeber*innen, die unsere kreativen Denkprozesse befeuern werden – durchaus auch sperrig, eckig und unbequem.

Am 24. Februar 2021 startete die neue Online-Reihen „Talk im U“ mit einem Vortrag von Dr. Anja C. Wagner (www.frolleinflow.com), einer bekennenden „Bildungsquerulantin“, zum Thema: „B(u)ildung 4.0 – Über die Zukünfte der Hochschulen“.

Die digitale Transformation, die globale Klimakrise und auch Corona machen es erforderlich, mit frischem Blick auf mögliche Entwicklungsstränge unserer Gesellschaften zu schauen. Was verändert sich im gesellschaftlichen Koordinatensystem, das in unseren Breitengraden sehr stark rund um das Normalarbeitsverhältnis geprägt ist? Welche Veränderungen bringt dies für die Menschen, die ihr Leben neu starten möchten? Wie verändert sich bereits das Bildungssystem im Interesse dieser Menschen? Und welche Rolle/n spielen dabei die Hochschulen – zukünftig? Sebastian Thrun, Gründer von Udacity, meinte vor einigen Jahren, in Zukunft bräuchte es weltweit nur noch zehn unterschiedliche Hochschulen. Stimmt das? Und wenn wir es entrüstet verneinen: Welche Berechtigung kommt ihnen zu, wenn das beste Wissen der Welt online jederzeit kostenfrei verfügbar ist? 


Podiumsdiskussion

Diese Fragen standen im Mittelpunkt der ersten „Talk im U“-Veranstaltung. Erst beim Impuls von Dr. Anja C. Wagner, dann im diskursiven Gespräch. Britt Lorenzen moderierte die Podiumsdiskussion mit den folgenden Gästen:

  • Wulf-Christian Ehrich, stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund
  • Prof. Katja Nowacki, Dekanin am Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften
  • Alyssa Blümel, Vorstand des AStA der Fachhochschule Dortmund
  • und als Gastgeber Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor der Fachhochschule Dortmund

Unterstützt wurde das neue Format durch Harald Opel und sein Team vom storyLab kiU – herzlichen Dank dafür!

Wir wollen die Impulse, Nachfragen und Diskussionsbedarfe, die sich aus dem Vortrag ergeben, im Anschluss aufgreifen – in Gremien, aber auch in einem eigenen Diskussionsformat. Wir machen also weiter: mit der Entwicklung unserer FH, mit externen Impulsen und mit unserem gemeinsamen Austausch. 

To be continued – bleiben Sie dran.