Kurzlink zu dieser Seite

Rückblick

Kontakt

veröffentlicht am:
  • 04.12.2020
Akademische Jahresfeier 2020

FH Dortmund würdigte ihre Besten

Die Akademische Jahresfeier ist der Höhepunkt im Hochschuljahr der Fachhochschule Dortmund. Fördergesellschaft und Stifter*innen zeichneten am 3. Dezember Studierende für ihre herausragenden Abschlussarbeiten aus – 2020 erstmals virtuell.

Moderatorin und Rektor Wilhelm Schwick vor der Kamera im \
Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick ist im „FH-Studio“ im Gespräch mit Moderatorin Kerstin von der Linden. (Foto: FH Dortmund / Sascha Lobe)

Für Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick ist es 2020 schon fast Routine geworden, ohne Publikum in eine Kamera zu sprechen und die Studierenden und Beschäftigen per Livestream zu erreichen. Die großen Veranstaltungen der FH Dortmund fanden in diesem Jahr alle digital statt.

Unverändert sind die besonderen Leistungen der Absolvent*innen. „Sie sind Aushängeschilder und Botschafter*innen der Fachhochschule Dortmund“, lobte Rektor Wilhelm Schwick. Während der digitalen Feier wurden 26 Preise vergeben. Die Stifter*innen waren live ins „FH-Studio“ zur Moderatorin Kerstin von der Linden geschaltet. Die Preisträger*innen stellten sich und ihre Arbeiten in kurzen Videos vor.

Die Fördergesellschaft der Fachhochschule Dortmund würdigte die besten Bachelor- und Masterarbeiten. Darin suchten die Studierenden etwa nach architektonischen Lösungen für verwaiste Innenstädte, entwarfen einen Bildanalyse-Algorithmus für die Navigation von Drohnen oder erarbeiteten Beratungsangebote für den Übergang von der Arbeit in den Ruhestand.

Von der Fördergesellschaft der FH Dortmund für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet wurden:

  • Madeleine Wrede, Architektur (Prof. Christine Remensperger)
  • Bidzina Gogiberidze, Design (Prof. Fosco Dubini)
  • Maximilian Kleist, Elektrotechnik (Prof. Dr. Jörg Thiem)
  • Christoph Lennart Stockhoff, Informatik (Prof. Dr. Christoph Engels)
  • Sebastian Michalske, Maschinenbau (Prof. Dr. Marius Geller)
  • Matthias Schäfer, Angewandte Sozialwissenschaften (Prof.in Dr. Stefanie Kuhlenkamp)
  • Jan Krakau, Wirtschaft (Prof. Dr. Katja Klingebiel)
  • Alper Atik, Informationstechnik (Prof. Dr. Ingo Kunold)

Die Fördergesellschaft der FH Dortmund unterstützt die anwendungsbezogene Lehre und Forschung. „Wir zeichnen Arbeiten aus, die konkrete Probleme lösen, Prozesse verbessern, kurz gesagt: die den Menschen helfen“, so Heike Bähner, Vorsitzende der Fördergesellschaft und Mitglied des Vorstands der VOLKSWOHL BUND Versicherungen. Den Forschungspreis der Fachhochschule erhielt Prof. Dr. Jörg Thiem vom Fachbereich Informationstechnik für seine Arbeiten zum Thema Computer Vision. Der Preis für ausgezeichnete Lehre ging an Prof. Dr. Holger Kraft vom Fachbereich Elektrotechnik.

Weitere Preisträger*innen sind:

  • Förderpreis des Soroptimist International Clubs Dortmund:
    Mehtap Tas (Angewandte Sozialwissenschaften)
  • Cornelia-Därmann-Nowak-Preis des Soroptimist International Clubs Dortmund Hellweg:
    Rebecca Paal (Maschinenbau)
  • Preis der Rudolf-Chaudoire-Stiftung 2020:
    Fachbereich Elektrotechnik: Markus Fahn, Christian Habermann, Matthias Meschede
    Fachbereich Maschinenbau: Jonas Edelbrock, Dennis Dellwig, Tobias Schwantzer
    Fachbereich Informationstechnik: Johannes Düperthal, Jeremias Kampkötter, Richard Martel
  • Preis der KARL-KOLLE-Stiftung:
    Jonas Bornkessel und André Hinricher (Maschinenbau)
  • Heinrich-Frommknecht-Preis 2019/2020:
    Rosa Maria Pfeifer (Wirtschaft)
  • Preis des Deutschen Akademischen Austauschdiensts:
    Yelena Dyan (Wirtschaft)

Der Wanderpokal „Frische Lehre“ ging an den Fachbereich Informationstechnik. Mit dem Pokal werden Anreize zur stetigen Optimierung und qualitativen Weiterentwicklung der Lehre gesetzt und durch die Kommission für Lehre, Studium, Internationales und Qualitätssicherung prämiert.

„Von ganzem Herzen möchte ich unseren langjährigen Stifter*innen danken“, betonte Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick. „Sie ermöglichen diese Würdigung der Studierenden und die Auszeichnung des besonderen Engagements auf den Gebieten der Lehre und Forschung.“ Der Dank gelte aber auch allen, die die Preisträger*innen unterstützt haben: Familie, Freund*innen, Partner*innen und die Betreuer*innen der wissenschaftlichen Arbeiten.

  • Die Fördergesellschaft der Fachhochschule Dortmund zeichnet die besten Absolvent*innen eines jeden Fachbereichs aus.

  • Der Lehrpreis wird für besondere Leistungen in der Lehre und der Forschungspreis für besondere Leistungen in der Forschung und Entwicklung von der Fördergesellschaft der Fachhochschule Dortmund vergeben.

  • Der Förderpreis des Soroptimist International Clubs Dortmund ehrt Absolventinnen für ihren sehr guten Abschluss. Der Soroptimist International Club Dortmund Hellweg vergibt den Cornelia-Därmann-Nowak-Preis an eine Studentin aus dem Fachbereich Maschinenbau, die sich durch herausragende Leistungen qualifiziert hat.

  • Der Preis der Rudolf-Chaudoire-Stiftung geht an die drei besten Absolvent*innen der Fachbereiche Informationstechnik, Elektrotechnik sowie Maschinenbau der FH Dortmund.

  • Der Preis der KARL-KOLLE-Stiftung wird sowohl für hervorragende Leistungen von Studierenden in den ersten Fachsemestern als auch für herausragende Abschlussarbeiten vergeben.

  • Der Heinrich-Frommknecht-Preis wird für die beste Abschlussarbeit im dualen Bachelorstudiengang Versicherungswirtschaft der FH Dortmund am Fachbereich Wirtschaft verliehen. Der Preis wird von der Heinrich und Christa Frommknecht Stiftung gestiftet. 

  • Der DAAD-Preis wird an ausländische Studierende vergeben, die in Deutschland studieren und sich durch besondere akademische Leistungen und gesellschaftliches Engagement auszeichnen. Der Preis wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben. 

  • Mit dem Pokal Frische Lehre werden Anreize zur stetigen Optimierung und qualitativen Weiterentwicklung der Lehre gesetzt. Der durch die Kommission für Lehre, Studium, Internationales und Qualitätssicherung ermittelte Fachbereich erhält einen Wanderpokal sowie ein Preisgeld zur Durchführung besonderer Maßnahmen.