Kurzlink zu dieser Seite

Informationen für Studieninteressierte

Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:
  • 20.11.2020
Lernpartnerbörse

Drei Fragen an Prorektorin Tamara Appel

Prof. Dr. Tamara Appel steht vor einer Fensterreihe im Gebäude an der Sonnenstraße.
„Wir brauchen neue Formen des Kennenlernens“, sagt Prof. Dr. Tamara Appel. (Foto: FH Dortmund / Matthias Kleinen)

Kneipenabend, Campus-Rallye und nebenbei herausfinden, wie das Studium funktioniert: Diesen typischen Studienstart erlebten die Erstsemester 2020 nicht. Um darauf zu reagieren, hat die Fachhochschule am 16. November eine „Lernpartnerbörse“ im Online-System ILIAS gestartet: als Raum für Interaktion – von Studierenden, für Studierende.

Was Studierende durch die Lernpartnerbörse gewinnen, erklärt die Prorektorin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Tamara Appel, im Kurzinterview. 

  • Die erste Orientierung im Studium ist gerade für Erstsemester wichtig. Bewährte Formate, bei denen Studierende sich und die Hochschule kennenlernen, müssen in diesem Jahr leider entfallen.
  • Wir brauchen daher neue Formen des Kennenlernens und der Hilfe von Studierenden für Studierende.
  • Der Bereich der Lernpartnerbörse ist ausschließlich Studierenden vorbehalten – ein geschützter Raum ohne Beobachtung durch die Lehrenden.
  • ILIAS ist unsere Plattform für digitales Lehren und Lernen und bietet auch die Möglichkeit, sich zu vernetzen.
  • Mit der Lernpartnerbörse haben die Studierenden Zugriff auf die vielfältigen Tools von ILIAS, zum Beispiel Blogs, Foren, Etherpads, Wiki oder Sciebo.
  • In Lerngruppen gibt es fachbereichsspezifischen oder -übergreifenden Austausch, beispielsweise für Studierende mit Kind oder für Studierende, die sich gezielt auf eine Prüfung vorbereiten.
  • Jeder Fachbereich verfügt über ein Fragen- und Informationsforum, das von studentischen Berater*innen in Kooperation mit den Fachschaften gepflegt wird.
  • Die Lernpartnerbörse soll weiter wachsen. Geplant wird unter anderem der Aufbau eines Mentoring-Programms unter dem Motto „Finde deinen Study Buddy“.
  • Weitere Funktionen sollen integriert werden, so zum Beispiel Webex als Videokonferenztool in ILIAS.
  • Bei allem orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Studierenden und freuen uns auf eine gemeinsame Weiterentwicklung.
  • Die Planungen gehen über das hybride Semester hinaus, da gemeinsames Lernen, Austausch und Diskurs unter Studierenden in jedem Fall weiter gefördert werden sollen.