Sie befinden sich hier: HochschuleInternationaleWoche
Internationale Woche

Studieren in der ganzen Welt

Bunte Schilder mit verschiedenen Städtenamen an einem Wegweiser.

Internationale Woche (IW) an der FH Dortmund – diesmal rein digital. Doch es lohnt sich auch im Corona-Herbst das Thema Austauschsemester im Blick zu haben und sich frühzeitig zu informieren. Die IW2020 ab dem 23. November 2020 ist dafür die perfekte Plattform.  

In zahlreichen Online-Veranstaltungen gibt es neben Informationen zu Studium und Praktikum im Ausland, Schnupperkurse und virtuelle Reisen zu den Partnerhochschulen. „Ende dieses Jahres beginnt die Bewerbungsphase für einen Auslandsaufenthalt im Wintersemester 2021/22 und Sommersemester 2022“, betont Dagmar Hösch Leiterin des International Office der FH Dortmund. Bis dahin sei hoffentlich wieder vieles möglich. Doch auch aktuell laufen die Austauschprogramme erfolgreich weiter.


Hier gehts zur Internationalen Woche 2020


„Zudem hat das Thema Blended Learning durch die Pandemie auch in Europa einen großen Schub bekommen“, sagt Dagmar Hösch. Die Verknüpfung von Präsenz so weit wie möglich und E-Learning wo nötig, gelte auch im Auslandssemester. Für ein Semester an einer ausländischen Hochschule muss man zum Teil nicht mal mehr das Land verlassen. Auch wenn bei der ausschließlichen Fern-Lehre der wesentliche Teil des Auslandsaufenthalts, die interkulturelle Erfahrung, fehlt.

Für Studierende bietet die Internationale Woche 2020 zudem zahlreiche Einblicke in die vielen internationalen Projekte der Fachbereiche. Und Gastdozent*innen aus der ganzen Welt laden zu mehreren interessanten Fachvorträgen ein, zum Beispiel zum Thema „Urban Design and Cities Regeneration“ oder zum erdbebensicherem Bauen.