Sie befinden sich hier: HochschuleDiWoDo

Weitere Informationen

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 16.10.2019
DiWoDo

Digitalisierung wird greifbar

50 Orte, 5 Tage, 80 Veranstaltungen: Bei der dritten Digitalen Woche Dortmund (DiWoDo) vom 4. bis 8. November 2019 ist unsere FH wieder dabei – mit der Smart-Energy-Tagung sowie Projekten des Instituts IDiAL.

 


FH-Termine und Anmeldemöglichkeiten

4.-5.11.: Smart Energy and Systems
  • Zeit: 9.00 – 16.00 Uhr
  • Ort: DASA, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund

Zusammen mit der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung und mit Unterstützung der „Ruhr Master School“ richtet die FH die Fachtagung „Smart Energy and Systems 2019“ aus. Der wachsende Grad an Digitalisierung hat Einfluss auf nahezu alle Lebensbereiche. Die zunehmende Vernetzung – auch unter dem Aspekt Internet of Things – ist ein Handlungsfeld für Forschung und Wirtschaft. Daraus ergibt sich ein breit gefächerter Input für datengetriebene Anwendungen und neue Geschäftsmodelle. Die Fachtagung bietet unter dem Oberthema „Digitalisierung – Anwendungen in Technik und Industriegesellschaft“ ein Forum, um diese aktuellen Entwicklungen zu diskutieren.

Zur Anmeldung 


6.11.: Smart Care – Die Pflege von morgen
  • Zeit: 10.00 – 11.00 Uhr
  • Ort: Otto-Hahn-Straße 23, 44227 Dortmund

Im „User Innovation Center“ (UIC) der FH erfahren Interessierte, wie die Digitale Transformation unsere Lebenswelten in der Pflege von alten, kranken oder behinderten Menschen verbessert. Dr. Nhiem Lu vom Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten (IDiAL) erklärt, welche Technologien eingesetzt werden können, um Smart Care zu realisieren. Digitalisierung soll greifbar werden: Eine interaktive Wunschfernbedienung sowie Lösungen aus dem Projekt „Pflege im Quartier“ demonstrieren die Möglichkeiten von Smart Care.

Zur Anmeldung


6.11.: Digitale Technologien – Wie vermeiden wir soziale Ungleichheit und Diskriminierung?
  • Zeit: 17.00 – 20.00 Uhr
  • Ort: FH-Standort Sonnenstraße, Räume F211 und F212, 44139 Dortmund

IDiAL und das Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft (dffw) laden ein, über die sozialen Auswirkungen der Digitalen Technologien zu diskutieren. Pflegeroboter, automatisierte Verfahren der Personalauswahl und digital vernetzte Wohnungen sind Teil unseres Alltags geworden. Beim Robot Recruiting zum Beispiel wird digitalen Technologien eine höhere Neutralität bei der Auswahl von Bewerber*innen unterstellt. Ist das wirklich so? Entstehen durch die neuen Technologien neue soziale Diskriminierungen oder neue Chancen? Prof. Dr. Sabine Sachweh steht für eine Technikentwicklung, die den Menschen in den Mittelpunkt rückt. Sie plädiert in ihrem Impuls-Vortrag dafür, die digitale Souveränität der Bürger*innen zu stärken. Als Mitglied der Datenethik-Kommission gibt sie Einblicke, welche Empfehlungen die Kommission für die Bundesregierung erarbeitet hat. In einer moderierten Diskussion mit Expert*innen aus Dortmund wird das Thema vertieft.

Zur Anmeldung


7.11.: Zukunftskongress „Digitaler Zwilling“
  • Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr
  • Ort: Technologiezentrum Dortmund, Emil-Figge-Straße 76-80, 44227 Dortmund

Als Aussteller nimmt das Institut IDiAL auf der Executive-Messe teil. Hier wird unter anderem als Keynote-Speaker Georg Weber (Chief Technology Officer bei WILO SE) über die Digitale Transformation referieren. Neben einigen Workshops wird es auch viel Zeit für das Networking geben.

Zur Anmeldung