Sie befinden sich hier: FachbereicheDesignRising Stage

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 05.09.2019
Rising Stage

Musik von oben: Szenografie-Studentinnen bespielen Brückstraße

Modell der Hebebühnen-Bühne
In luftigen zehn Metern Höhe spielte am ersten Termin das Duo „¿geshaft!!“. (Foto: Insa Meyer)

Das Brückviertel bekommt eine spektakuläre Bühne: Ab 6. September 2019 fährt immer freitags eine „Rising Stage“ über die Brückstraße. In zehn Metern Höhe spielen dort Live-Musiker*innen. Die Idee stammt von zwei Szenografie-Studentinnen der FH Dortmund.

Das Jazz-Duo mit dem crazy Namen „¿geshaft!!“ macht den Anfang. Am Freitag, 6. September, fährt das Duo mit der Bühne vom Platz von Leeds Richtung Konzerthaus. Dort bleibt die Bühne stehen und fährt hoch auf zehn Meter. Von dort oben spielt das Duo ein halbstündiges Konzert. Und am Freitag drauf kommt der nächste Act auf die Bühne. Vier Termine sind geplant. Weitere sind nicht ausgeschlossen.

Die Idee zur „Rising Stage“ für das Musikviertel rund um die Brückstraße stammt von den Studentinnen Alina Saltheim und Lara König. Die beiden haben im vergangenen Jahr den ersten Platz beim Wettbewerb „Klang.Raum.Stadt“ gewonnen. Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der Stabsstelle Brückstraßenquartier der Stadt Dortmund und dem Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund unter Leitung von Prof. Oliver Langbein.

 

Veranstaltung im Überblick

  • Was? Live-Musik aus zehn Metern Höhe
  • Wann? An den vier Freitagen im September, jeweils 19 Uhr
  • Wo? Kreuzung Brückstraße/Ludwigstraße, am Konzerthaus

Das sind die Termine

  • 6.9.: ¿geshaft!! (Jazz)
  • 13.9.: eeph (Downtempo)
  • 20.9.: Henning Grossmann (House, Techno)
  • 27.9.: Cozy Lua (Indie Pop, Folk, Low-Fi, Instrumental)