Sie befinden sich hier: Hochschule3D-Mapping

Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 25.09.2019
3D-Mapping

kiU bespielt die U-Turm-Fassade mit virtuellem Spektakel

Acht Minuten lang hat das Storylab kiU der FH Dormund in der Museumsnacht mit der Fassade des U-Turms gemacht, was es wollte. Die Zuschauer*innen waren elektrisiert: Das 3D-Mapping war feinstes Technik-Überwältigungs-Spektakel. Und extrem cool. Hier ist das Video.

Um kurz vor 21 Uhr gingen auf der Westseite des Turms alle Lichter aus. Die sechs Projektoren des kiU warfen ein Gitter aus Licht auf die Westfassade, um die Projektion zu justieren. Wenige Minuten später begann die Show: witzig, laut, lässig und technisch beeindruckend, mit vielen inhaltlichen Referenzen an Dortmund und das U. Zu sehen war das 3D-Mapping von 21 bis 24 Uhr mit jeweils 10 Minuten Pause.

Darüber hinaus steuerte das kiU weitere Angebote zum Museumsnacht-Programm des U-Turms bei:

  • Im Foyer wurde mit dem Full Dome eine neue Besucherattraktion eröffnet,
  • Besucher konnten als Kinekt-Flug einen Astronauten mit dem eigenen Körper steuern,
  • zwei Virtual-Reality-Szenarien waren im kiU-Labor zu erleben und
  • die smART-places-App glänzte mit Augmented-Reality-Inhalten.

Alles entwickelt und realisiert von Harald Opel und seinem Team des Storylab kiU im U.