Für Studieninteressierte

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 29.08.2019
Kinder-Uni

Schüler*innen besuchen den Fachbereich Architektur

Prof. Ulrich Vinzelberg begrüßt die Besucher.
Prof. Ulrich Vinzelberg begrüßt die Besucher*innen in der Halle des Fachbereichs. (Foto: FH  Dortmund/Tilman Abegg)

Zur Kinder-Uni sandte der Kreis Unna rund 30 Schüler*innen an den Fachbereich Architektur der Fachhochschule Dortmund. Hier lernten die Kinder, was Architektur ist und wie sie sich anfühlt. Sie konnten sogar über sie lachen.

Die Kinder zum Lachen brachte Prof. Dr. Helmut Hachul mit einem knapp 100 Jahre alten Film: „Flitterwochen im Fertighaus“ (1920) von und mit dem US-amerikanischen Stummfilmstar Buster Keaton.

Darin beziehen Keaton und seine Braut (Sybil Seely) ein Fertighaus – müssen es allerdings zuerst aufbauen, und dabei geht vieles auf sehr lustige Weise schief. Während des Stummfilms rezitierte Hachul einen selbstverfassten Text als Tonspur, über den sich die Kinder und ihre erwachsenen Begleiter*innen zusätzlich amüsierten.

Dass Architektur etwas mit Häusern und anderen Gebäuden zu tun hat, hatte Prof. Ulrich Vinzelberg den Kindern zuvor in seinem eigenen Vortrag erklärt. Dazu zeigte er unterhaltsame Beispiele von Asterix und Obelix sowie spektakuläre Bauten, zum Beispiel das eiförmige Kunststoffhaus „Futuro“, das mehreren Kindern ein „Cool!“ entlockte.


Rückblick: Bilder vom Besuch der Unnaer Kinder


Nach der Vortragsstunde probierten die Kinder sich selbst als Konstrukteure. In der Halle hatten die Gastgeber*innen der FH einige hundert etwa DINA4-große Steckplatten bereitgelegt, die die Kinder zu teils meterhohen Gebilden zusammenfügten.

Blick durchs Türfenster des 3D-Drucklabors.
Eine der Stationen der Führung war das 3D-Drucklabor. (Foto: FH Dortmund/Tilman Abegg)

Durch die Labore

Im anschließenden Rundgang lernten die Besucher*innen weitere Bereiche des Architektur-Gebäudes kennen und damit auch einiges über das Studium dort. In drei Gruppen führten Ulrich Vinzelberg, Helmut Hachul und die Lehrende für besondere Aufgaben Eva Paar die Kinder und Erwachsenen durch die Seminarräume und Flure, ins 3D-Drucklabor, zur Baustofftechnik und ins Betonlabor.

Diesen zweiten Kinder-Uni-Besuch von Schüler*innen aus Unna – nach der Premiere vor rund zehn Jahren – hatte Ulrich Vinzelberg in seiner Eigenschaft als Studienfachberater des Fachbereichs organisiert. Dank guter Kontakte zu den Unnaer Hochschultagen, wo der Fachbereich jedes Jahr präsent ist.

„Wir möchten den Kindern und ihren Angehörigen zeigen, dass es sehr interessant ist, an der FH Dortmund Architektur zu studieren“, erläutert der Professor. Gut möglich, dass die Kinder das darüber hinaus auch gerne weitererzählen – denn zu langweilen schien sich während des zweieinhalbstündigen Besuchs niemand, ganz im Gegenteil.