Informationen für Studieninteressierte

Video

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 08.04.2019

veröffentlicht am:

  • 01.04.2019
Tag der offenen Tür

8 Fachbereiche + 3 Standorte = 100 Aktionen

Die Fachhochschule Dortmund präsentierte sich am Tag der offenen Tür am 29. März 2019 als praxisorientierte, innovative und facettenreiche Hochschule. 8 Fachbereiche + 3 Standorte = 100 Aktionen – diese Rechnung ging für die Studieninteressierten sehr gut auf.

Eine Roboterspinne sorgte am Fachbereich Informatik für Aufsehen. (Foto: Fachhochschule Dortmund / Stephan Schütze)

Schnuppern, fragen, entdecken und erleben war das Motto des Tages – insbesondere für die Schülerinnen und Schüler, die den ganzen Tag über in Scharen an die drei FH-Standorte strömten. Offene Labore, Workshops, Schnupper-Vorlesungen und viele Mitmach-Aktionen vermittelten ihnen eine konkrete und sehr lebendige Vorstellung davon, was sie im Studienalltag an der Fachhochschule erwarten könnte.

Einblicke in Labore und Werkstätten

Zu den Highlights in den Ingenieurwissenschaften gehörten beispielsweise Führungen durch Labore und Werkstätten: Fahrzeugentwicklung, Robotik, Fertigungstechnik und Biomedizintechnik beeindruckten mit großen Maschinen und innovativen Technologien. Besucher im Fachbereich Maschinenbau konnten zum Beispiel beobachten, wie komplexe Werkstücke aus Metall in einem 3D-Drucker in hauchfeinen Schichten „gedruckt“ werden, oder sich im Labor für Fahrzeugantriebe über nachhaltige Lösungen der Antriebstechnik informieren.

Die Greenbox des E-Learning-Teams motivierte zum Mitmachen. (Foto: Fachhochschule Dortmund / Stephan Schütze)

Feedback zu Mappen

In einem Workshop am Fachbereich Architektur gaben Lehrende Feedback zu Bewerbungs-Mappen und darüber hinaus generelle Tipps, was eine gute Mappe beinhalten sollte. Im Betonlabor ging es praktisch zur Sache: Beim Probe-Betonieren entstanden filigrane Betonkacheln in Eigenproduktion. Am Fachbereich Design waren Besucher live an einem Filmset dabei und konnten sich im Foto- oder Tonstudio anhören, wie die opulenten Sounds für Kino, Hörspiel oder Werbung gemischt werden.

Anschauliche Exponate

Ebenfalls anschaulich: Die Exponate der aktuellen Ausstellungen „PODEST“ und „unterwegs“. Im Fachbereich Informatik konnten Interessierte sich über die Rolle der Virtuellen Realität in der Medizin informieren und verschiedene Virtual-Reality-Brillen ausprobieren. Die Fachhochschule setzt verstärkt Videos in der Lehre ein – wie sie produziert werden, zeigte ein Blick in die Mitmach-Greenbox des E-Learning-Teams auf dem Campus.

Innovative Technologien demonstrierte der Fachbereich Informationstechnik. (Foto: Fachhochschule Dortmund / Stephan Schütze)

Beratung für Studieninteressierte

Neben fachlicher Vielfalt und praxisorientierter Lehre steht die Fachhochschule Dortmund auch für eine sehr individuelle Betreuung der Studierenden. Einen Vorgeschmack davon nahmen die künftigen Studierenden aus den Beratungsangeboten am Tag der offenen Tür mit: Neben den vielen Aktivitäten gab es überall Antworten auf die wichtigen Fragen: Welcher Studiengang passt zu mir? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Und wie kann ich mein Studium finanzieren?


Rückblick: Bildergalerie mit weiteren Impressionen