Sie befinden sich hier: FachbereicheDesignNordstadtgalerie

Weitere Informationen

Dokumente

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 01.03.2019

veröffentlicht am:

  • 27.02.2019
Nordstadtgalerie

Studentinnen zeigen „sensiblen Raum“

Lieblos gestaltete Klassenräume in oft abgenutzten Schulgebäuden sind nur wenig geeignet, Kindern und Jugendlichen ein gutes Lernumfeld zu bieten. Natascha Hörnig und Laura Schöler, Szenografie-Studentinnen der FH Dortmund, möchten das gern ändern – wie das aussieht, zeigt ihre Ausstellung vom 28. Februar bis 5. März 2019 in der FH-Nordstadtgalerie. Der Eintritt ist frei.

In ihrer Master-Arbeit haben sich die beiden Studentinnen intensiv damit beschäftigt, welche Bedingungen zum Lernerfolg beitragen und wie sich unterschiedliche Lernräume für Schülerinnen und Schüler kreativer gestalten lassen. Als ein Beispiel inszenieren sie in der Nordstadtgalerie der FH einen Rückzugsraum, der zu einem aktiven Teil des Lernprozesses werden kann.

Vor ihrer Installation: FH-Studentinnen Laura Schöler (links) und Natascha Hörnig (Foto: Fachhochschule Dortmund / Alexander Weber)
Vor ihrer Installation: FH-Studentinnen Laura Schöler (links) und Natascha Hörnig (Foto: Fachhochschule Dortmund / Alexander Weber)

Raum im Raum als begehbare Skulptur

Die Installation „Der sensible Raum“ ist ein drei mal zwei Meter großer „Raum im Raum“, der in seiner äußeren Form ein wenig an die für das Lernen zuständigen Synapsen erinnert. Im Inneren schafft die begehbare Skulptur mit Materialien, Licht und Sound eine Atmosphäre, die alle Sinne anspricht.

 


Ausstellungshinweise im Überblick

  • Dauer: 28. Februar bis 5. März 2019
  • Wo: FH-Nordstadtgalerie, Bornstraße 142, 44145 Dortmund