Sie befinden sich hier: FachbereicheDesignSymposium

Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 25.01.2019
Fachbereich Design

Symposium über „Die Zeit danach“

Sie sind aus dem Studium raus – aber noch ziemlich nah dran. Sie haben sich ihren Platz in einem breiten Berufsfeld erobert und schon einiges an Praxiserfahrung gewonnen. Beim Symposium „Die Zeit danach“ referieren ehemalige Studierende des Fachbereichs Design über ihren persönlichen Werdegang, aktuelle Design-Strömungen sowie gestalterische Innovationen. 

Von ihren Erfahrungen in der Zeit nach ihrem Studienabschluss berichten die Fotografin Agnieszka Doroszewicz, die Szenografen Alicja Jelen & Clemens Müller, die Designerin Caroline Villis, die Kamerafrau Claire Jahn, die Designer Jonas Herfurth & Fabian Koeper, die Designerin Marie Träger, der Produzent und Kameramann Tobias Lohf, die Bloggerin Jil Sohn, die Fotografin Jana Gerberding sowie die Filmproduzenten Max Paschke und Maik Schuster.

Das Zusammentreffen von Ehemaligen mit Studierenden, Lehrenden, Design-Interessierten sowie potenziellen Hochschulbewerber*innen bietet die Möglichkeit, in einen vielversprechenden Dialog zu treten und Erfahrungen und Wissen auszutauschen.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt frei.

 


Termin im Überblick

  • Wann: Samstag, 2. Februar 2019, 10.00 bis 22.00 Uhr
  • Wo: Fachbereich Design, Max-Ophüls-Platz 2, 44139 Dortmund
Programm
  • 10.00 Uhr: Begrüßung durch Dekan Prof. Martin Middelhauve
  • 10.20 Uhr: Caroline Villis (Corporate Design)
  • 11.00 Uhr: Tobias Lohf (Film- und Serienproduktion)
  • 11.40 Uhr: Clemens Müller, Alicja Jelen (Szenografie)
  • 12.20 Uhr: Mittagspause
  • 14.00 Uhr: Claire Jahn (Film)
  • 14.40 Uhr: Jil Sohn (Social Media)
  • 15.20 Uhr: Max Paschke, Maik Schuster (Film)
  • 16.00 Uhr: Jana Gerberding (Fotografie)
  • 16.40 Uhr: Kaffeepause
  • 17.10 Uhr: Fabian Köper, Jonas Herfurth (Corporate Design)
  • 17.50 Uhr: Marie Träger (Szenografie)
  • 18.30 Uhr: Agnieszka Doroszewicz (Fotografie)
  • 19.10 Uhr: Get-together
  • 22.00 Uhr: Veranstaltungsende