Weitere Informationen

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 17.12.2018
NRW-Pressefoto

FH-Student gewinnt Nachwuchspreis

Student Marcel Kusch zeigt seine prämierte Aufnahme aus dem Hambacher Forst. (Foto: privat)
Student Marcel Kusch zeigt seine prämierte Aufnahme aus dem Hambacher Forst. (Foto: privat)

Mit einer Aufnahme aus dem Hambacher Forst hat FH-Fotografie-Student Marcel Kusch den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreis für das „NRW-Pressefoto des Jahres 2018“ gewonnen. Der Landtag hatte den Wettbewerb in diesem Jahr erstmals ausgelobt, eingereicht wurden insgesamt 172 Beiträge.

Das Foto von Bachelor-Student Kusch, das er für die Deutsche Presse-Agentur (dpa) angefertigt hat, fasst aus Sicht der Jury den Konflikt rund um die Rodung in dem Braunkohlegebiet preiswürdig zusammen: Polizisten stehen vor einer in Gewahrsam genommenen Aktivistin und im Hintergrund sind Beschäftigte des Energiekonzerns RWE zu sehen.

Der Wettbewerb „NRW-Pressefoto“ soll der Öffentlichkeit von nun an jährlich die Arbeit von Fotojournalist*innen nahebringen und zugleich einen Rückblick auf das Nachrichtenjahr in Nordrhein-Westfalen ermöglichen.

 


Ausstellung

Der Landtag in Düsseldorf zeigt noch bis einschließlich Freitag, 11. Januar 2019, in der Bürgerhalle eine Ausstellung mit den NRW-Pressefotos 2018 (11 bis 17 Uhr). Nicht geöffnet ist sie an Wochenenden, an den Feiertagen sowie Heiligabend und Silvester. Es wird um Anmeldung per E-Mail oder telefonisch unter 0211/884-2851 gebeten.

 


Hintergrund

Zusammensetzung der Jury
  • Roland Geisheimer, Vorsitzender von FREELENS e.V. Verband der Fotografinnen und Fotografen
  • Dr. Frauke Gerlach, Direktorin des Grimme-Instituts (vertreten in der Jurysitzung durch Georg Jorczyk, Grimme-Institut)
  • Barbara Merten-Kemper, WAZ und stellvertretende Landesvorsitzende des Deutschen Journalistenverbands NRW
  • Andreas Müller, Geschäftsführer des Zeitungsverlags Aachen und Mitglied des Vorstands des Zeitungsverlegerverbands NRW
  • Peter Poensgen, BILD Düsseldorf und Mitglied im Vorstand der Landespresskonferenz
  • Prof. Elke Seeger, Prorektorin für Studium und Lehre der Folkwang Universität der Künste, Lehrgebiet Fotografie & Konzeption


gedruckt am: 18.01.2019  01:57