Weitere Informationen

Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 16.11.2018
TalentKolleg Ruhr

Meilensteinveranstaltung würdigt Einsatz

Mit einem bunten Programm feierte das TalentKolleg Ruhr in der „kostBar“ auf dem Campus Emil-Figge-Straße sein dreijähriges Bestehen. Seit dem Start 2015 unterstützt und begleitet das von der Stiftung Mercator geförderte Projekt erfolgreich junge Menschen aus dem Ruhrgebiet auf ihrem Weg in Richtung Studium oder Berufsausbildung.

Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor der Fachhochschule Dortmund, und Dr. Felix Streiter, Leiter des Bereichs Wissenschaft bei der Stiftung Mercator, begrüßten am 8. November 2018 mehr als 130 Gäste, darunter Mitglieder der drei Partnerhochschulen, Teilnehmende und Kooperationspartner sowie Interessierte aus den Bereichen Bildung, Schule und Talentförderung. Dr. Streiter betonte die Wichtigkeit des Projektes, das junge Menschen – unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft – darin bestärkt, ihre Potenziale auszuschöpfen und ihren Weg zu gehen: „Das Thema ist der Stifterfamilie eine Herzensangelegenheit.“


Rückblick: Impressionen von der Meilensteinveranstaltung bietet Ihnen unsere Bildergalerie.


Ein Jubiläumsfilm stellte die Arbeit an den drei Standorten des TalentKolleg Ruhr und die Inhalte des Programms vor. Für reichlich Applaus sorgten die Beiträge der Poetry-Slammerin Özge Cakirbey und der Teilnehmenden des Orientierungskurses am TalentKolleg Ruhr der Fachhochschule Dortmund: Özge Cakirbey trug einen eigens für die Meilensteinveranstaltung geschriebenen Text vor, in dem sie humorvoll und poetisch über ihren eigenen mit Hürden, aber auch helfenden Händen gespickten Weg erzählte. Die Kursteilnehmenden performten Beiträge, die sie im Vorfeld in einem Kreativ-Workshop mit Özge Cakirbey erarbeitet hatten und legten ihre Sicht auf das Thema berufliche Orientierung dar. Das abschließende Get-together bot Raum, um sich auszutauschen und den stimmungsvollen Nachmittag ausklingen zu lassen.

 


Hintergrund zum TalentKolleg Ruhr

Ziel der drei Projektpartnerinnen Fachhochschule Dortmund, Westfälische Hochschule und Universität Duisburg-Essen ist, Bildungsaufsteiger*innen die Entscheidung für ein Studium oder einen Ausbildungsweg zu erleichtern und ihren Bildungserfolg zu erhöhen. Hierzu bieten sie eine Vielzahl von Beratungs- und Förderangeboten an. Unterstützt wird die Initiative bis 2020 von der Stiftung Mercator mit fünf Millionen Euro.


gedruckt am: 11.12.2018  15:31