Weitere Informationen

Kontakt

veröffentlicht am:

  • 05.10.2018
Frankfurter Buchmesse

Fachbereich Design präsentierte 50 Unikate

Die Fachhochschule Dortmund war vom 10. bis 14. Oktober 2018 auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Am Messestand des Fachbereichs Design in Halle 4.1 (Stand M69) gab es rund 50 Unikate und Kleinstauflagen zu sehen, die innerhalb des vergangenen Jahres als Seminar- oder Abschlussarbeiten entstanden waren.

Ein regionales Kochbuch (links) stellte Alina Köster am Stand der FH Dortmund vor. In ihrem Fotoprojekt „Dear Youth“ (rechts) visualisierte Laura Kaczmarek den Lebensstil von (Skate-)Crews aus verschiedenen Ländern. (Fotos: Alina Köster / Laura Kaczmarek)
Ein regionales Kochbuch (links) stellte Alina Köster am Stand der FH Dortmund vor. In ihrem Fotoprojekt „Dear Youth“ (rechts) visualisierte Laura Kaczmarek den Lebensstil von (Skate-)Crews aus verschiedenen Ländern. (Fotos: Alina Köster / Laura Kaczmarek)

Blättern konnten die Messebesucher vor allem in Buch- oder Magazinprojekten aus den Bereichen Fotografie und Kommunikationsdesign. Einige Beispiele: Ein edles, höchst opulentes Buch über „Monaco“ stellte Master-Absolvent Philip Kistner vor. Seine großformatigen Stadtlandschaften und Architekturen spiegeln den winzigen Stadtstaat an der französischen Mittelmeerküste als Stadt der Reichen.

Kulinarische Reise

Bachelor-Absolventin Alina Köster begibt sich mit ihrem Food-Buch „Regional kochen im Weser-Emsland“ auf eine kulinarische Reise. Sie stellt fünf Restaurants mit regionaler Karte vor und zeigt sowohl das Ambiente des Hauses als auch mehrgängige Menüs. Das Schmankerl für die Freunde gepflegter Gastlichkeit: Die Rezepte zum Nachkochen gibt es gleich dazu.

Multimediales Skateboarding

Die Bachelor-Arbeit „Dear Youth“ von Laura Kaczmarek thematisiert die Möglichkeit einer visuellen Umsetzung von Jugend und Subkultur im Bereich des Skateboarding: „What is it like to be in a crew?“ Das Projekt wird multimedial in Form eines Buches, Zines und Bewegtbild präsentiert. Laura Kaczmarek begleitete dazu verschiedene (Skate-)Crews, die denselben Lebensstil führen, jedoch in unterschiedlichen Ländern leben – etwa in der Schweiz oder Israel – und nunmehr das erste Mal aufeinandertreffen.

Interaktive Buchmedien

Darüber hinaus stellte die Fachhochschule auf der Buchmesse erstmals vier digitale und interaktive Buchformate der „Forschungsgruppe Interaktive Buchmedien“ als Applikationen vor. Entstanden waren die Apps aus einer Zusammenarbeit von Gestalterinnen und Informatikerinnen an der Fachhochschule in einem mehrjährigen Forschungsprojekt.

Mit einem Galeriestand präsentierte sich unsere Fachhochschule in der Halle 4.1.
Mit einem Galeriestand präsentierte sich unsere Fachhochschule in der Halle 4.1.

Betreuung durch Fachbereich

An dem nach zwei Seiten offenen Galeriestand wurden die Bücher auf kleinen Sockeln an den Wänden so präsentiert, dass sie sich individuell wahrnehmen ließen. Stehtische mit Hockern und Pulte für die iPads ergänzten den Stand. Die Betreuung am Stand übernahmen Studierende, Lehrende und Mitarbeiter*innen des Fachbereichs Design.


gedruckt am: 19.11.2018  11:59